Freilandtomate Vivagrande (232-x)

die rote Fleischtomate für den Freilandanbau

Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Fleischtomate '232-x' (Lycopersicon esculentum)
Kein Produktbild vorhanden

Die rote Tomatensorte Vivagrande (232-x) ist das Ergebnis unserer Suche nach einer Fleischtomate für den Freilandanbau. Sie ist erstaunlich robust gegen die Kraut- und Braunfäule (Phytophthora) und liefert nicht nur aussergewöhnlich hohe Erträge, sondern auch eine gute Fruchtqualität. Die einzelne Fleischtomate wiegt ca. 200g und schmeckt mild. Die Tomate Vivagrande hat festes Fruchtfleisch, weshalb sie eine tolle Sorte für die Weiterverarbeitung ist und gut als Kochtomate verwendet werden kann. Diese Sorte ist nicht sehr wüchsig und kann somit nicht nur im Freiland, sondern auch sehr gut im Kübel gehalten werden.
Die Sortenbezeichnung ist ein Tribut an die OpenSource-Lizenz, mit der diese Sorte zum Allgemeingut wird und keine kommerziellen Ziele mit Sortenrechten verfolgt werden dürfen.

Kurzbeschreibung Freilandtomate Vivagrande

Kultur:
im Freiland und auch im Kübel (ab 10 L) möglich, regelmässig ausgeizen und aufbinden. Möglichst sonnig und luftig.

Ernte der Freilandtomate Vivagrande:
ab Juli.

Früchte:
grosse und milde Tomaten mit festem Fruchtfleisch und ausgewogenem Aroma. Ca. 200 g Fruchtgewicht.

Resistenz der Freilandtomate Vivagrande:
sehr gute Phytophthora-Toleranz, schwache Wüchsigkeit und mittlere Laubdichte, für das Freiland und den Kübel geeignet.

Wuchstyp:
undeterminiert

Open-Source Lizenz:
Saatgut mit gleichen Rechten und Pflichten für alle
Mit Erwerb des Saatguts oder bei Öffnung der Verpackung dieses Saatguts akzeptieren Sie im Wege eines Vertrages die Regelungen eines kostenfreien Lizenzvertrages. Sie verpflichten sich vor allem, die Nutzung dieses Saatgutes und seiner Weiterentwicklungen nicht z.B. durch Beanspruchung von Sortenschutzrechten oder Patentrechten an Saatgutkomponenten zu beschränken. Zugleich dürfen Sie das Saatgut und daraus gewonnene Vermehrungen nur unter den Bedingungen dieser Lizenz an Dritte weitergeben. Die genauen Lizenzbestimmungen finden Sie unter www.opensourceseeds.de/lizenz. Wenn Sie diese Bestimmungen nicht akzeptieren wollen, müssen Sie von Erwerb und Nutzung dieses Saatguts Abstand nehmen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Freilandtomate Vivagrande (232-x) (10)

Frage
18.05.2022 - Samenecht oder Hybrid?
Ist diese Sorte samenecht oder handelt es um das Hybrid?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Gartenstory
13.09.2020 - Vivagrande unter der Pergola
Ich habe drei Pflanzen auf der Ostseite am Rand der Terrasse, unter dem Dachvorsprung der Pergola (Plexiglas) tief in U-Steine mit gewachsenem Boden gepflanzt. Wurzeldüngung mit Blaukorn, Blattdüngung mit Molke. Sie werden an Schnüren aufgeleitet und sind gut eintriebig zu halten. Das Höhenwachstum hält sich in komfortablen Grenzen. Sie sind sehr gesund und haben viele große, teils recht verwachsene Früchte, die jedoch eher zögerlich reifen. Jetzt im September geht es richtig voran. Vermutlich würden sie von einem sonnigeren Standort profitieren. Geschmacklich finde ich sie recht gut, und auch die Schale ist nicht zu hart.
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
31.08.2020 - Viele riesige Früchte
1. Versuch mit dieser Sorte, viele riesige Früchte (wachsen sehr dicht) und leckerer Geschmack. Leider beginnen die Früchte jetzt erst (Ende August) auszureifen. Noch kein Anzeichen von Krautfäule zu erkennen, obwohl sie bei uns ungeschützt im Garten wachsen. Weiterempfehlung von uns!
» Gartenstory kommentieren...
mehr anzeigen
Name: Freilandtomate Vivagrande (232-x) Botanisch: Lycopersicon esculentum '232-x'
Lubera Easy-Tipp: ja Erhältlich: Mai bis Juni
#1 von 27 - Die Tomatenzüchtung bei Lubera
#2 von 27 - 5 Tipps gegen Braunfäule an Tomaten
#3 von 27 - Die Fleischtomate 'Orange Wellington'
#4 von 27 - Resistente Cherry-Freilandtomaten am Beispiel 'Primabella'
#5 von 27 - Die beste resistente Freiland-Cherrytomate 'Resi'
#6 von 27 - Die resistenteste gelbe Cherrytomate 'Sunviva'
#7 von 27 - Die wichtigsten Tomatenkrankheiten - Phytophthora und Alternaria
#8 von 27 - Das Lubera® Freilandtomaten-Versuchsfeld
#9 von 27 - Die überzeugende Freiland-Fleischtomate - Fantasio
#10 von 27 - Phytophthora resistente Tomaten am Beispiel von Philovita
#11 von 27 - Die Aromavielfalt der Tomaten
#12 von 27 - Die Vielfalt der Lubera® Tomaten
#13 von 27 - Das Tomaten Versuchsfeld von Lubera®
#14 von 27 - Fruchtgemüse Freilandversuche
#15 von 27 - Pflege von Tomaten im Freiland
#16 von 27 - Freilandtomaten für jeden Garten
#17 von 27 - Tomaten-Züchtung bei Lubera®
#18 von 27 - Wie kann ich Tomaten selber vermehren?
#19 von 27 - Was sind samenfeste Tomaten und F1-Hybriden?
#20 von 27 - Tomaten im Topf pflanzen
#21 von 27 - Tomaten ausgeizen - ja oder nein?
#22 von 27 - Wie funktioniert eigentlich die Tomatenblüte?
#23 von 27 - Brauchen Tomaten einen Befruchter?
#24 von 27 - Tomaten selber ziehen: Kennen Sie die 3 Wuchstypen?
#25 von 27 - Tomaten – alte Sorten und Heirloom Saatgut aus den USA
#26 von 27 - Culinaris Freilandtomaten bei Lubera
#27 von 27 - Tomaten aussäen und pikieren