Tomate 'Indigo Rose'

die Tomate mit den schwarzen Früchten

Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Tomate 'Indigo Rose' (Lycopersicon esculentum)
Kein Produktbild vorhanden

Die Tomatensorte 'Indigo Rose' ist ein echter Hingucker! Sie reift spät im Jahr, bringt aber dennoch gute Erträge. Die etwa 50g schweren Tomaten, nach deren Farbspiel die Sorte ihren Namen 'Indigo Rose' erhielt, werden unter Lichteinwirkung schon als grüne Tomate schnell schwarz. Reife Früchte erhalten eher einen violetten Schimmer und haben einen hohen Gehalt an wertvollen Anthocyanen. Ideal zum Frischverzehr in Salaten oder Gemüsegerichten aber auch ganz besonders zur Dekoration von Speisen.

Kurzbeschreibung Tomate 'Indigo Rose'

Kultur:
im geschützten (überdachten) Anbau. 'Indigo Rose' sollte regelmässig aufgebunden und ausgegeizt werden.

Ernte:
ab August.

Früchte:
dunkel, ja tief schwarz färbende Früchte, erst zur Vollreife mit rot-lila Schimmer und würzigem Aroma. Fruchtgewicht ca. 50g.

Resistenz:
die Kultur sollte geschützt sein, also z.B. regensicher durch eine Überdachung erfolgen.

Wuchstyp:
undeterminiert

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Tomate 'Indigo Rose' (3)

Frage
01.08.2021 - Ingigo Rose Braunfäule
Hallo liebes Lubera Team!
Bin fast ausnahmslos begeistert von eurer Ware. Habe auch die ingigo Rose Tomate bestellt.Kam desoliert um abgebrochen an.... Hab sie retten können... Habe heuer fast alles selber gezogene Tomaten. Ist mir gut gelungen. Bis jetzt. Habe die Tomaten in grossen Töpfen Südseitig, unter Dach auf knapp 1000m in Tirol. Bei der ingigo hab ich zuerst den komischen Belag am Blatt entdeckt. Da trug sie schon Tomaten. Hab sie separiert. Allerdings ging das weiter hab sehr schöne Früchte überall.... Doch die Braunfäule??? verbreitet sich.... obwohl weite Abstände von bis zu 7 m sind. Brennesseljauche, EMA spritzen...alles nützt nichts... die Tomaten sind noch nicht reif. Was soll ich tun?? 13 Pflanzen. Hatte ich noch nie. Muss ich die Erde auch entsorgen?? Und die Rankstäbe? Pilz? LG Gabi
Antworten (2)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Gartenstory
19.03.2018 - Indigo rose - mehr fürs Auge
Wir hatten vor zwei Jahren - 2016 war hier in Berlin ein super-Tomatenjahr - auch Indigo-Rose, aus purer Neugierde und Experimentierlust. Hat als erste Sorte Früchte angesetzt - und als letzte was Eßbares zum Ernten gehabt. Sahen sehr interessant aus - schwarz wurden sie auch schnell. An sonnenlosen Stellen (also wo sie Blätter oder die nächste Frucht berührten) blieben sie grün und wurden erst sehr spät mit dem Reifwerden dort Rot. Die eigentliche Enttäuschung, nachdem wir so lange gewartet hatten, bis die reif geworden waren - sie haben ganz gewöhnlich geschmeckt. Im Grunde nicht besser als Tomaten aus dem Supermarkt. Und dabei haben praktisch alle unsere div. Sorten in dem Sommer hervorragend schmeckende Tomaten gebracht.

Mein Fazit: sehen sehr interessant aus und fördern die Kommunikation mit den Nachbarn, weil viele wissen wollen, was das denn für welche sind. Aber da ich Tomaten (Paradeiser) zum Essen möchte - und sie sollen wirklich schmecken - kommt mir Indigo Rose nicht wieder ins Beet.
Antworten (1)
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
27.10.2019 - Schwarze Tomate 'Indigo Rose'
Optisch und geschmacklich der Knaller.
So sonnig wie möglich einpflanzen, dann sind die Früchte intensiver gefärbt.
» Gartenstory kommentieren...
Name: Tomate 'Indigo Rose' Botanisch: Lycopersicon esculentum 'Indigo Rose'
Lubera Easy-Tipp: ja Erhältlich: Mai bis Juni
#1 von 20 - Die Tomatenzüchtung bei Lubera
#2 von 20 - Die Fleischtomate 'Orange Wellington'
#3 von 20 - Die Stabtomate 'Indigo Blueberry'
#4 von 20 - Die Aromavielfalt der Tomaten
#5 von 20 - Die Vielfalt der Lubera® Tomaten
#6 von 20 - Die Stabtomate 'Brad's Atomic Grape'
#7 von 20 - Die Stabtomate 'Lucid Gem'
#8 von 20 - Die neue Cherry-Tomate 'Barry's Crazy Cherry'
#9 von 20 - Das Tomaten Versuchsfeld von Lubera®
#10 von 20 - Fruchtgemüse Freilandversuche
#11 von 20 - Pflege von Tomaten im Freiland
#12 von 20 - Tomaten-Züchtung bei Lubera®
#13 von 20 - Wie kann ich Tomaten selber vermehren?
#14 von 20 - Was sind samenfeste Tomaten und F1-Hybriden?
#15 von 20 - Tomaten im Topf pflanzen
#16 von 20 - Tomaten ausgeizen - ja oder nein?
#17 von 20 - Wie funktioniert eigentlich die Tomatenblüte?
#18 von 20 - Brauchen Tomaten einen Befruchter?
#19 von 20 - Tomaten selber ziehen: Kennen Sie die 3 Wuchstypen?
#20 von 20 - Tomaten aussäen und pikieren