Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno'

Citrus sinensis 'Vaniglia Sanguigno' - die frühreifende rote Blondorange

Reife Früchte am Baum
Reife Früchte am Baum
Citrus sinensis - unreife Früchte
Citrus sinensis - unreife Früchte
Blüte
Blüte
Reife Orange
Reife Orange
Kein Produktbild vorhanden

Die kräftig wachsende Pinke Orange ‘Vaniglia Sanguigno’ (Citrus sinensis) gehört zur Gruppe der "pigmentierten" Orangen, in der auch solche bekannten Sorten wie 'Moro', 'Tarocco' und 'Sanguinello' vertreten sind. Damit löst sich auch der Widerspruch im Untertitel – rote Blondorange - auf: 'Vaniglia Sanguigno' ist eine Blondorange, und hat doch auch roten Farbstoff, das macht sie dann eben pink… Dabei ist aber der Rote Farbstoff vor allem im sonst weissen Albedo und im äusseren Teil der Fruchtsegmente entwickelt. Insgesamt ergibt sich dann bei der Fruchtreife kein roter, sondern ein regelrecht pinker Farbeindruck. Und genauso schmeckt die Pinke Blondorange 'Vanigliaia Sanuigno' dann auch: Wahnsinnig süss, Säure ist fast nicht vorhanden. Und das ist dann auch der entscheidende Unterschied zu den echten Blutorangen, die dann doch eine akzentuierte Säure haben, und auch eine leicht bittere Note. Die Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno' ist die richtige Sorte für Zitrusfreunde (und deren Familien), die süsse Sorten den säuerlichen Sorten vorziehen und vor allem farblich etwas ganz Besonderes ernten wollen. Beim Degustieren lässt sich hinter der Süsse (und der Säure-Absenz) dann auch ein klein wenig Vanille-Aroma entdecken. Wie immer, wenn Säure fehlt, ist das Geschmackserlebnis eher 'kurz'.

Vorteile der Pinken Orange 'Vaniglia Sanguigno'

  • pinke Farbe zur Reifezeit, vor allem im Albedo und im äusseren Teil der Fruchtsegmente
  • fast vollständige Absenz von Säure, sehr süss
  • gesunder starker Wuchs

Wuchseigenschaften und Blüten

Die Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno' gilt als wuchsstarke Sorte und zählt zu den Zitruspflanzen, die nicht über ihre gesamte Wachstumszeit hinweg blühen. Dafür erstrahlen die Bäumchen über einen Zeitraum zwischen drei bis vier Wochen im März bis Mai mit einer überreichen, herrlich weissen Blütenpracht. Und die ist, je nach klimatischen Verhältnissen, ab März oder spätestens im Mai, nicht nur optisch wahrnehmbar, sondern die aromareichen Duftwolken betören die Geruchssinne ebenfalls schon von Weitem. Die Stämmchen wachsen gut und gleichmässig verzweigt heran, sind bereits in jungen Jahren gut tragend und gedeihen - nicht nur in ihrer sizilianischen Heimat - auch in unseren mittel- und nordeuropäischen Breiten ausgesprochen robust. Die Blüten der frühen Rot-Blond-Orange 'Vaniglia Sanguigno' werden zwischen ein bis drei Zentimeter gross, bilden teilweise attraktive Dolden. Dank ihrem immergrünen Laub und den kräftig dunkelgrünen, ein wenig eiförmigen Blättern eignet sie diese Zitrussorte - im Kübel gezogen - ausgezeichnet als Zierpflanze auf einer lichtdurchfluteten Terrasse oder auf dem sonnigen Balkon.

Früchte der frühen Rot-Blond-Orange ‘Vaniglia Sanguigno’ und ihre Verwendung

Fruchtsäure spielt bei den ausgereiften, appetitlich pinkfarbigen Früchten so gut wie gar keine Rolle. Sie schmecken grundsätzlich süss, mit einem ganz leichten Vanille Aroma, manchmal mit einem ganz feinen Hauch Bitterkeit. Deshalb eignen sie sich für gegen Säure allergische und magenempfindliche Menschen ausgezeichnet zum Frischverzehr. Die Schale ist, wie das Fruchtinnere, rot gesprenkelt. Die Süssorangen können auch nach ihrer abgeschlossenen Reife noch für längere Zeit am Baum hängen bleiben. Umgeklehrt können sie aber auch früher als andere Sorten geerntet werden. Bei andere Orangensorten muss man zuerst abwarten, bis die Fruchtsäure etwas abgebaut und der Zucker aufgebaut ist, hier bei 'Vaniglia Sanguigno' ist Säure gar nicht erst vorhanden. Das Schälen der Früchte, ist allerdings bei der frühen Orange 'Vaniglia Sanguigno' etwas mühsamer, ihr hoher Saftreichtum entschädigt jedoch für diese kleine Mühe vor dem Geniessen - am besten gleich frisch vom Bäumchen. Man kann diese Zitruspflanze schon während der jungen Jahre und für ihre Verhältnisse durchaus als reichtragend bezeichnen. Die ersten kleinen bis mittelgrossen Früchtchen können Sie sich bereits ab November schmecken lassen. Besoders auch Kinder mögen die süsse Orange. Für etwas fortgeschrittene und säureliebende Zitrusliebhaber kann der Saft z.B. zu gleichen Teile mit Limequat gemischt werden: Das Resultat ist dann besser als jeder Orangensaft, den Sie je getrunken haben.

Pflegehinweise und Tipps zum Umtopfen

Die frühe Pink-Orange 'Vaniglia Sanguigno' bevorzugt einen sonnigen Standort. Zwischen Februar und Mai, also kurz vor dem Austrieb, ist die beste Zeit für einen Formschnitt der Pflanzen, die sich dann in der Regel noch im Winterquartier befinden. Gleichzeitig bietet sich dieser Termin noch zum Umtopfen an, wenn Ihre frühe Rot-Blond-Orange 'Vaniglia Sanguigno' bereits einige Jahre im selben Gefäss steht. Welche Topfgrösse erforderlich ist, lässt sich relativ leicht bestimmen, da der Durchmesser des Topfes ungefähr dem der aktuellen Baumkrone (plus einen Zuschlag von 5 cm) entsprechen sollte. Wählen Sie vorausschauend auf das zu erwartende Wachstum einen angemessen grossen Kübel, da die Orangenbäumchen im zu kleinen Topf ansonsten viel zu häufig gegossen werden müssen (oder eben nicht gegossen werden) und sich in der Folge schlechter entwickeln. Auch wenn es erstaunt: Pflanzgefässe aus Kunststoff gehören zwar optisch betrachtet nicht unbedingt zu den Schmuckstücken, sind aber für Zitruspflanzen, wie die frühe Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno', am besten geeignet. Sie sind leicht, was den Umzug ins Winterquartier sehr viel einfacher macht, und sie können Feuchtigkeit gut halten. Die wesentlich teureren Töpfe mit integriertem Wasserreservoir sind für die Wurzeln meistens zu eng bemessen und die konstante Feuchtigkeit schädigt darüber hinaus den unterirdischen Teil der Pflanze mehr als sie ihm nutzt. Also Tontöpfe oder ganz normale Plastiktöpfe benutzen, wobei letztere wegen der zu starken Erhitzung mit Vorteil nicht schwarz sein sollten. Wichtig ist immer ein guter Wasserabzug; es lohnt sich immer, noch zusätzliche Abzugslöcher in den Topfboden zu bohren.
Verwenden Sie beim Umtopfen stets hochwertige Kübelpflanzenerde (Fruchtbare Erde Nr. 1), die strukturstabil ist und bis zum nächsten Umtopfen in 2-4 Jahren nicht verdichtet und verschlämmt.

Die Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno' überwintern

Als Winterquartier für die Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno' eignet sich eine helle Garage ebenso wie ein (ebenfalls helles und) kühles Treppenhaus oder, wenn vorhanden, ein unbeheiztes Gewächshaus oder Plastiktunnel. Ihre neue Zitruspflanze benötigt bei der Überwinterung weder Dünger noch einen Schnitt, da sie durch den damit in Gang gebrachten Saftstrom wesentlich empfindlicher gegen Frostgrade wäre. Die Ideale Überwinterungstemperatur liegt zwischen 5° und 10°C.

Kurzbeschreibung der Pinken Orange 'Vaniglia Sanguigno'

Wuchs: starkwachsend
Blüten: weiss, duftend
Früchte: sehr fruchtbar, rundliche Früchte mit pinkem Fruchtfleisch; fast ohne Säure, darum schmeckt die Frucht sehr süss, fast etwas langweilig - jedoch einmal auf den Geschmack gekommen, will man sie nicht mehr missen.
Verwendung: wie eine Orange, auch für Limonade
Frosthärte/Überwinterung: im Kalthaus bei 5 - 10°C.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno' (3)

Frage
09.01.2021 - Unterschiede zwischen frostharten und kommerziellen Orangensorten
Lieber Herr Kobelt
Vor 2 Monaten habe ich begonnen von 2 unveredelten frostharten Varianten von Blut- und Blondorangen Ableger zu generieren. Trotzdem möchte ich versuchen noch zusätzlich respektive als Alternative dazu eine der beiden nicht winterharten Sorten 'Vaniglia Sanguigno' und 'Navelina' im Freiland zu kultivieren zumal Ihre 'Vaniglia Sanguigno' und 'Navelina' Sorten geschmacklich sicher besser sind als 'meine' frostharten Moro und Navel Varianten.
Wäre es mit einem sehr guten Winterschutz doch noch möglich eine dieser beiden Sorten an einer sonnigen Mauer im südlichen Mitteltessin zu kultivieren? Oder schätzen Sie die Unterschiede zu frostharten Varianten als zu gross ein.
In unserem Garten wächst seit fast 40 Jahren ein unveredelter frostharter Grapefruitbaum der ohne Winterschutz auch schon über eine Woche lang Temperaturen von -5 bis -15 C° problemlos überstanden hat (er verlor jeweils nur die Blätter und blühte ein Jahr lang nicht). Dieser Baum liefert uns nun seit über 15 Jahren ca 150 - 400 schmackhafte Früchte pro Jahr. Auch die anderen frostharten und essbaren! Orangen Varianten die ich vor über 40 Jahren selber aus Sämlingen selektioniert habe ergeben jedes Jahr ohne Winterschutz reiche Erträge bei ihren Besitzern. Da wir damals noch nicht viel Platz hatten musste ich die meisten frostharten Orangenbäumchen verschenken. Leider waren die paar wenigen essbaren Varianten darunter die ich jetzt versuche mühsam über Ableger wieder 'heimzuholen'.
Herzlichen Dank im Voraus für die Infos.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
20.12.2020 - Orangensorten 'Vaniglia Sanguigno' und 'Navelina'
Guten Tag. Ich möchte gerne wissen welche der beiden Orangen Sorten Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno' oder Navel-Orange 'Navelina' die grössere Wuchsstärke und höhere maximale Endhöhe aufweist (z.B. in der Südschweiz frei an einer geschützten Stelle im Garten wachsend). Gemäss Literatur sollen Blutorangen in milden Lagen ja bis zu 8m hoch werden. Besten Dank im Voraus für die Infos.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
12.02.2020 - Citrusbäume
Ich habe Zitrusbäume zum Überwintern in der Garage.
Bis Frühjahr bekommen Sie nur ab und zu Wasser bis es unten in den Übertopf fliesst und erst dann wenn die Erde wieder trocken ist. Ist das so ok?Kein Dünger?
Jetzt habe ich noch Blattläuse die von Oleander übergesprungen sind auf die Citrusbäume.
Wie kann ich die am schonendsten entfernen?
Danke für Ihre kurzfristige Rückantwort.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Pinke Orange 'Vaniglia Sanguigno' Botanisch: Citrus sinensis 'Vaniglia Sanguigno'
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: weiss
Sonne: Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: neutral, schwach sauer
Winterhärte: im Winter im ungeheizten Raum Verwendung: Gewächshaus / Wintergarten, Kübel, Süd- und Westwände, Einzelpflanze
Duft: duftend Erhältlich: April bis Dezember
#1 von 5 - Die Blondorange 'Valencia Late'
#2 von 5 - Blondorangen: Ernten und degustieren
#3 von 5 - Wie topft man eine Zitruspflanze um
#4 von 5 - Zitruspflanzen überwintern
#5 von 5 - Zierzitrus Flying Dragon - Bitterorange Poncirus trifoliata