Myrtenblättrige Kreuzblume

Polygala myrtifolia - tolle Blüten an einem Kleinstrauch, den man nicht schneiden muss und einfaches Überwintern im Haus - das alles spricht für diese 'mediterrane' Pflanze

Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Myrtenblättrige Kreuzblume (Polygala myrtifolia)
Kein Produktbild vorhanden

"Kreuzblume" hört sich fast ein wenig zu profan an für diese Schönheit, die ursprünglich aus Südafrika, Neuseeland und Australien kam, dann den Mittelmeerraum eroberte und nun auch unsere Herzen nördlich der Alpen. Kreuzblume wurde sie (ein wenig einfallslos) genannt, weil die Blüten sich im traubenförmigen Blütenstand in Paaren – im Kreuz – gegenüberstehen. Dieser pflegeleichte Kleinstrauch, der fast durchgängig Blüten trägt, hätte wahrlich einen klangvolleren Namen verdient! Die aparten, lilafarbenen Blüten machen höchstens mal bei einer extremen Hitzewelle im Sommer oder Lichtmangel im Winterquartier eine Pause, erholen sich aber schnell wieder und machen weiter mit der „Produktion“ – zur Freude aller Hobbygärtner, die unsere mediterrane Pflanzenvielfalt in ihr Herz geschlossen haben. Und falls nicht: Polygala myrtifolia ist anfängerfreundlich, mit ihr kann man problemlos einen ersten Ausflug in die Welt der mitteleuropäischen, mediterranen „Gartenecken“ wagen. Wer wagt, gewinnt, sagt man, und mit der Kreuzblume kann man nur gewinnen!

Vorteile Polygala myrtifolia

  • Dauerblühend
  • Extravagant geformte „Blütenschiffchen“
  • Immergrüne, robuste Blätter 
  • MUSS nicht geschnitten, KANN aber (auch für Formschnitt geeignet)
  • Überwinterung im Wintergarten o.ä., hell und kühl 

So pflegt man Polygala myrtifolia

Wuchs: Die Kreuzblume ist ein Kleinstrauch und bleibt auch im Alter immer handlich bei praktischen 1-1,5 Meter Höhe und Breite (ungeschnitten).

Standort: Ein Platz an der Sonne garantiert eine ununterbrochene Blühfülle. Die Kreuzblume steht also im Sommer am besten auf der Terrasse, wo sich ein mediterraner Kübelgarten ja sowieso am besten platzieren lässt, denn dort staut sich die Hitze, die unsere mediterranen Lieblinge ja so mögen. Ansonsten funktioniert natürlich auch jeder andere Standort im Garten oder auf dem Balkon, wenn er nur sonnig genug ist. Die Kreuzblume kann aber auch im Sommer im Wintergarten verbleiben. Im Winter (siehe Abschnitt "Überwinterung") möchte es der immergrüne Strauch auch so hell wie möglich, das schon mal vorweg.

Boden: Da die Kreuzblume praktischerweise als Kübelpflanze gehalten wird in unseren Breiten, empfehlen wir die Verwendung einer hochwertigen Kübelpflanzenerde, damit der Boden im Container locker bleibt, die Feuchtigkeit gut hält, aber dennoch gut drainiert. Denn auf eines reagiert die Kreuzblume extrem empfindlich: Staunässe. Dennoch will sie einen konstant feuchten Boden, so dass das verwendete Substrat wirklich von sehr guter Qualität sein sollte. Sie erhalten spezielle Kübelpflanzenerde in einer wohlsortierten Gärtnerei oder aber auch bei uns in Form der Fruchtbaren Erde Nr. 1. Kleiner Tipp: Beim Umtopfen immer nur einen Kübel wählen, der nur wenig grösser ist als der alte, denn wenn die Kreuzblume nicht zu einer enormen Wurzelneubildung verleitet wird, sondern nur zu einer mässigen, blüht sie üppiger. Ein Umtopfen sollte gerne alle zwei Jahre erfolgen.

Giessen: Auch hier stellt die Kreuzblume nur bescheidene Ansprüche. Der Boden im Kübel sollte stets feucht sein, nie ganz austrocknen und nicht zur Sumpflandschaft verkommen (Staunässe vemeiden!). Man kann zum Giessen Leitungswasser oder auch Regenwasser nehmen. 

Düngung: Da sie sehr langsam wächst, braucht die Kreuzblume nicht allzu viel Dünger. Beim Pflanzen im Frühling/Sommeranfang mischt man etwas Langzeitdünger unter die oberste Erdschicht und gibt dann ca. alle vierzehn Tage etwas Flüssigdünger zum Giesswasser. Unsere Fruitilizer-Sorten "Saisondünger Plus" und "Instant Bloom" eignen sich sehr gut für die Kreuzblume.

Schnitt: Als langsamwachsender Kleinstrauch braucht die Kreuzblume im Grunde keinen Schnitt, oder nur sehr wenig. Man kann die Kreuzblume auch zu einem Hochstämmchen erziehen und dann im Sommer problemlos zu lange Triebe einkürzen, um die Krone in Form zu bringen. Da die Blüten an den Triebenden gebildet werden, gibt es nach einem Schnitt allerdings eine kurze Blühpause. 

Überwinterung: Im Herbst wird Polygala myrtifolia ins Haus geholt. Als immergrüner Strauch will es die Kreuzblume auch im Winter hell haben, dann blüht sie auch weiter. Ein Platz in einem beheizten, aber dennoch kühlen Wintergarten würde ihr also sehr zusagen. Die idealen Wintertemperaturen liegen bei 5-10 Grad, aber die Kreuzblume verträgt auch höhere Temperaturen, sodass sogar eine Überwinterung im hellen Wohnzimmer oder im Büro in Frage kommt.

Kurzbeschreibung Polygala myrtifolia

Höhe: 1-1,5 Meter
Breite: 1-1,5 Meter 
Wuchs: Hoch und breit wachsend, Kleinstrauch
Boden: Kübelpflanzenerde
Blüten: Mittelgrosse, violette Schmetterlingsblüten  
Frucht: Aufgrund fehlender, spezialisierter Befruchter sind in Mitteleuropa keine Früchte zu erwarten 
Blätter: Immergrün
Familie: Polygalaceae
Schnitt: Gut schnittverträglich 
Wasserbedarf: Mittel 
Standort: Sonnig
Verwendung: Kübelpflanze, Terrassen- und Balkonpflanze
Winterhärte: Nicht winterhart, Überwinterung bei 5-10 Grad im Haus

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Myrtenblättrige Kreuzblume (1)

Frage
30.07.2022 - Kreuzblume
Guten Tag
Was mache ich falsch?
Meine Kreuzblume hat an den Stengel nur im oberen drittel Blätter. Diese werden nach und nach gelb und fallen ab.
Ich achte auf Feuchtigkeit und keine Staunässe. Düngen erfolgt alle 14 Tagen. Für eine Rückmeldung bin ich Ihnen sehr dankbar. Mit blühenden Grüssen
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Myrtenblättrige Kreuzblume Botanisch: Polygala myrtifolia
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Okt. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: violett, rosa Endhöhe: 100cm - 160cm
Endbreite: 100cm - 160cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Winterhärte: im Winter im ungeheizten Raum Verwendung: Outdoor, Gewächshaus / Wintergarten, Kübel, Süd- und Westwände
Erhältlich: April bis November
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung
05.08.2020 | 23:02:09
schöne Pflanze wie beschrieben