Löwenbambus 'Simba'

Fargesia murielae 'Simba' wächst breit mit überhängenden, gelblichen Trieben.

gelbliche Bambusblätter
gelbliche Bambusblätter
die ganze Pflanze im Container
die ganze Pflanze im Container
Bambushalme
Bambushalme
grüne Bambusblätter
grüne Bambusblätter
immergrüne Bambusblätter des Löwenbambus
immergrüne Bambusblätter des Löwenbambus
Kein Produktbild vorhanden

Der Löwenbambus 'Simba' erscheint durch die überhängenden Halme breit. Diese überhängenden Halme, die mit kleinen, hellen Blättern besetzt sind, erscheinen fast wie die Mähne eines Löwen. Durch die geringe Wuchsstärke und die hohe Schattenverträglichkeit vermag er auch kleine, dunkle Stellen im Garten aufzuhellen.
 

Breiter Wuchs und helles Erscheinungsbild


Den Namen Löwenbambus, oder auch Mähnenbambus verdankt dieser Bambus wohl den überhängenden Halmen mit den feinen, hellgrünen, fast schon gelblichen Blättern. Wenn der Wind durch den Bambus streift und die Sonne auf den Blättern glänzt, erscheinen diese fast golden und es sieht ein bisschen so aus, als ob ein mächtiger Löwe seine Mähne schüttelt. Die dichten, dünnen Halme wachsen bis zu 2m hoch und sind stark überhängend. Die Halme sind zuerst noch frisch grün, nehmen dann jedoch bald einen gelben Farbton an. Die frischen, zarten Sprosse sind beliebte Zutaten für asiatische Gerichte. Da Fargesia murielae 'Simba' einen Horst von bis 1,5m Durchmesser bildet und ohne Ausläufer wächst, ist keine Wurzelsperre notwendig.
 

Für schattige Standorte prädestiniert


Der Löwenbambus 'Simba' stammt aus einer Selektion aus Dänemark und wurde für die Bedingungen, welche in Dänemark herrschen ausgewählt. Daher ist diese Fargesia extrem frosthart bis mindestens -28°C. In kühlen Gegenden und bei höherer Luftfeuchtigkeit kann ein sonniger Standort gewählt werden. In südlicheren Gegenden jedoch verträgt diese Bambus-Sorte keinen sonnigen Standort, es muss also ein halbschattiger oder schattiger Standort gewählt werden. Dies ist jedoch nicht weiter schlimm, mangelt es doch gerade an schattentoleranten Pflanzen und durch die hellen Blätter vermag dieser Bambus einen schattigen Gartenteil super aufzuhellen.

Der Boden sollte durchlässig und nährstoffreich sein, einen Schnitt verträgt der Löwenbambus 'Simba' wie alle Fargesien problemlos. Dazu kann man einzelne Triebe ganz entfernen oder auf der gewünschten Höhe kappen.
 

Wintergrüner Sichtschutz


Wie bereits erwähnt eignet sich dieser Bambus bestens für das Aufhellen dunkler Stellen im Garten, aber auch als Sichtschutz kann er aufgrund des dichten und breiten Wuchses gut eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Blätter auch im Winter an der Pflanze verbleiben und so auch im Winter ein blickdichter Sichtschutz bestehen bleibt. Da der Löwenbambus nur rund 2m hoch wird, kann er auch bequem in Töpfen auf Terrassen oder Balkonen eingesetzt werden.
 

Kurzbeschreibung von Fargesia murielae 'Simba'


Wuchs: stark überhängend

Endgrösse: 2m hoch und 1,5m breit

Blüten: Blührhythmus von 80-130 Jahren, stirbt nach der Blüte ab

Halme: junge Triebe grün, älterer gelblich

Blätter: hellgrün, wintergrün

Verwendung: Solitär, Gruppe, Gefässe

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Löwenbambus 'Simba' (1)

Frage
01.03.2019 - Fargesia murielae 'Simba'
Guten Tag
Ab wann wird denn der Fargesia murielae 'Simba' voraussichtlich wieder lieferbar sein?
Und wir gross sind die Pflanzen bei Auslieferung?

Freundliche Grüsse
Marco Spicher
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Löwenbambus 'Simba' Botanisch: Fargesia murielae 'Simba'
Blätterfarbe: grün Endhöhe: 140cm - 2m
Endbreite: 100cm - 160cm Sonne: Schatten, Halbschatten
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Kübel, Strukturpflanzen, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November