Hopfenpflanze Zwerghopfen 'Gimli'

Humulus lupulus 'Gimli' - der Zwerg mit grossen Früchten

Zwerghopfen Gimli
Zwerghopfen Gimli
Hopfenwand
Hopfenwand
Zwerghopfen Gimli
Zwerghopfen Gimli
Hopfendolden der Sorte Gimli
Hopfendolden der Sorte Gimli
Hopfenbogen
Hopfenbogen
Hopfenbogen
Hopfenbogen
Zwerghopfen Gimli
Zwerghopfen Gimli
Hopfenbogen
Hopfenbogen
Zwerghopfen Gimli
Zwerghopfen Gimli
Kein Produktbild vorhanden

Auch wenn die relativ neue Hopfensorte 'Gimli' landläufig als Zwerghopfen bezeichnet wird, bedeutet das keinesfalls eine Abwertung. Bei aller Kleinwüchsigkeit im Verhältnis zu anderen bekannten Hopfenarten erreichen die aufgebundenen Triebe immerhin die stolze Höhe von um die drei bis vier Meter. Aber es ist auch problemlos möglich, diese für den Garten geradezu prädestinierte Zwergsorte auf nur 2m zu halten oder sie auch längs einer niedrigeren Mauer oder an einem Zaun entlang zu ziehen.

Zwergopfen 'Gimli', ideal für den Anbau in Gefäßen, Kübeln und Trögen

Gerade durch diese ungewöhnlich kompakten Wuchseigenschaften kommt der Zwerghopfen 'Gimli' vor allem für den Hobbyanbau in Frage, wenn im privaten Garten nur begrenzte Platzverhältnisse zur Verfügung stehen. Darüber hinaus eignet sich unser Zwerghopfen 'Gimli', den wir als kräftige Jungpflanze im 5-Liter Container ausliefern, ausgezeichnet für den Anbau in Trögen und andere Gefässen. Und wenn Sie auf unsere Bildstrecke schauen, wächst er sogar unglaublich prächtig und mit wunderschön grossen Früchten über einen dekorativen Rosenbogen heran. Bei der Kultur in Gefässen ist trotz des kompakteren Wuchses darauf zu achten, dass ein Kübel mit mindestens 50-100l gewählt wird, damit sich ein vernünftiges Wurzelsystem entwickeln kann.

Wuchs, Kultur und Ernte

Die mehrjährigen Pflanzen treiben jedes Jahr frisch aus dem Wurzelsystem heraus. Es lohnt sich, die ca. 20-30cm hohen frischen Triebe gleich zu Beginn an das Rankgerüst anzuleiten, so dass sie von da an selbständig weiterklettern können. Die auffällig formschönen Dolden sind beim Zwerghopfen 'Gimli' in sich geschlossen, an den kurzen Sprossknoten dicht gestaffelt. Die Belaubung ist vergleichsweise klein, aber vom Gesamtbewuchs her betrachtet, sehr eng. Bezüglich der Standorteigenschaften punktet diese Hopfenart mit einer ausgeprägten Anspruchslosigkeit, denn ein leichter und luftiger Boden, sonnig oder halbschattig gelegen, reicht für die mehltau- und schädlingsresistenten Hopfenpflanzen bereits aus. Der Zwerghopfen 'Gimli' besitzt darüber hinaus eine sehr gute bis gute Widerstandsfähigkeit gegen Welke, Grauschimmel, Blattläuse und Spinnmilben. Bei mässigem Wasser- und Düngungsbedarf sowie einem jährlichen, zuverlässigen Austrieb, kann diese mittelspäte Sorte zwischen Anfang und Mitte September geerntet werden.

Zwerghopfen 'Gimli': Nutz- und Zierwert

Aufgrund seines ausgezeichneten Wuchscharakters und der grossen Hopfenzapfen, die sich ab August zu bilden beginnen, ist diese minimalistische Sorte brautechnisch betrachtet sehr wertvoll. Sie kann als Aromasorte  verwendet werden, hat also einne ehr tiefen Alphasäuregehalt. Der Zwerghopfen 'Gimli' bildet eine Vielzahl von mittelgrossen bis kleine Dolden mit einem reichen Behang - auch im unteren Pflanzenbereich. Das macht ihn, zusammen mit seinem weithin duftenden Geruch auch zu einem geschätzten, ausgesprochen attraktiven Blickfang im Garten.

Kurzbeschreibung der Hopfenpflanze 'Gimli'

  • Sorte: die kompakteste Kulturhopfensorte mit grossen Früchten
  • Wuchs: kurze Internodien, etwas kleinere Blätter als Grünheinrich, grosse Früchte
  • Verwendung: super Sorte für die Kultur im Topf oder im kleineren Garten, Verwendung wie Merkur
 Videotipp:
www.gartenvideo.com/hopfen

Lubera Gartenhopfen Verwendung:
Kann als Solitär, Terrassenumrankung, an einen Rodenbogen oder als Sichtschutz (Hecke) gepflanzt werden. Hopfen begrünt ausserdem Zäune, Bäume und Pergolen. Für eine Hecke werden 2-3 Pflanzen pro laufenden Meter gepflanzt. Bei Solitärpflanzungen werden zwei Triebe, bei einer Hecke drei bis vier Triebe pro Pflanze stehen gelassen. Bei einem Rosenbogen ein bis zwei Triebe von jeder Seite, Am besten werden die ausgewählten Triebe im Frühling einmal an das Rankgerüst geleitet und aufgebunden, damit gewinnt man Zeit und hat schneller eine vollgewachsene Struktur.

Rückschnitt:
  • im März knapp über dem Boden schneiden, oder bei der Ernte im Herbst
Zapfen ernten:
  • geerntet werden unbefruchtete weibliche Zapfen Ende August bis Mitte September
  • der Hopfen wird knapp über dem Boden abgeschnitten. Anschliessend werden die Zapfen gepflückt und geerntert und getrocknet.
Hopfensprosse ernten:
  • Pflanze wird im Frühjahr wie Spargel angehäufelt und mit schwarzer Folie abgedeckt, damit Pflanzen kein Chrolophyll bilden können
  • die weissen, leichten roten Sprosse werden abgeschnitten und können roh oder als Gemüse verwendet werden

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Hopfenpflanze Zwerghopfen 'Gimli' (14)

Frage
16.09.2021 - Grösse
Reicht eine Pflanze um eine Wand von 2x2m komplett zu bedecken?
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
12.05.2011 - Zwerghopfen Gimli
ist der hopfen gimly mehrjährig?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
18.03.2013 - Ab wann sind Ihre Hopfen lieferbar?
Hallo,ab wann sind Ihre Hopfen (Zwerghopfen sowie Merkur) vorr. lieferbar? Vielen Dank!
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Hopfenpflanze Zwerghopfen 'Gimli' Botanisch: Humulus lupulus
Lubera Easy-Tipp: ja Reifezeit: Mitte Aug. bis Anf. Sept.
Blätterfarbe: gelb Blütenfarbe: grün
Endhöhe: 3m - 4m Endbreite: 40cm - 60cm
Sonne: Vollsonne Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Kübel, Hecke Duft: stark duftend
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis November