Die Humboldt-Tomate, Wildtomate 'Humboldtii'

Solanum lycopersicum 'Humboldtii' - die Urstrauchtomate mit dem feinen Himbeeraroma

Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Strauchtomate 'Lizzano' (Solanum lycopersicum)
Strauchtomate 'Lizzano' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Wildtomate 'Humboldtii' (Solanum lycopersicum)
Kein Produktbild vorhanden

Keine unserer modernen Tomatensorten hat eine so echte und alte Geschichte wie die Humboldt-Tomate. Und dennoch gibt es nur wenige moderne, aktuelle Tomatensorten, die so modern sind wie die Humboldt-Tomate. Der einfache und im Vergleich zu Lizzano und Lisetto doch stabilere und aufrechtere Wuchs macht die Straucherziehung einfacher, die Resistenz gegen alle Pflanzenkrankheiten ist ausgezeichnet, so dass auch eine Kultur im ungeschützten Freiland problemlos möglich, ja unbedingt angeraten ist - im Gewächshaus oder Tomatenhaus wird der Tomatenstrauch auch einfach zu gross…

Der Geschmack der Wildtomate und Strauchtomate 'Humboldtii' schlägt gut und gerne über 60%-70% der modernen Sorten; die Humboldt-Tomate hat einen gut reproduzierbaren, deutlich wahrnehmbaren Himbeergout, der manchmal auch nur ein wahrgenommener Duft im Abgang ist. Schliesslich ist auch der Ertrag der 'Humboldtii' nicht schlecht, wenn auch nicht ganz auf der Höhe der ganz modernen Strauchsorten wie 'Lizzano' oder 'Losetto'.

Keine moderne Tomate hat eine so lange Geschichte wie die Humboldt-Tomate

Die Humboldt-Tomate wurde - der Name erzählt ja schon die Geschichte - vom berühmten Universalgelehrten und Entdeckungsreisenden Alexander von Humboldt auf seine ersten Südamerika Reise im Jahre 1800 am Rand eines Sees in Venezuela entdeckt - und nach Berlin, in den botanischen Garten geschickt. Da überlebte diese wunderbare über 150 Jahre lang und wurde dann erst wieder in den 60er Jahren am Originalstandort 'wiederentdeckt'. Bis heute streiten sich Gelehrte und Tomatenfans, ob die Humboldt-Tomate nun eine Kulturform oder eine Wildtomate sei: Die Grösse der Früchte, die viel grösser ist als bei anderen Wildtomaten und leicht Cherrygrösse erreicht, spricht für eine Kulturform; dass sie nach 200 Jahren wieder im gleichen Zustand in Südamerika wiederentdeckt wurde spricht für eine Wildform. Wie dem auch sei: Die Humboldt-Tomate hat nicht nur eine sehr schöne und spannende Geschichte zu erzählen, sondern passt auch in den modernen Garten, wenn man ihr genügend Platz (mindestens 1x1x1 m einräumen kann - gern auch ein bisschen mehr. Der Rest aber, den macht die Humboldt-Tomate fast von alleine…

Der Strauchwuchs der Humboldt-Tomate

Die Humboldt-Tomate ist stark verzweigend und weitgehend indeterminiert, sie wächst also immer weiter, verzweigt auch sehr stark, viele Seitentriebe beginnen auch zu fruchten, aber halt zurückhaltender als die modernen Strauchtomaten. Entsprechend wächst die Humboldt-Tomate auch stärker, braucht 100x100x100 cm, kann auch gut und gerne mal 150cm Durchmesser erreichen - sie hat ja auch weniger Blüten und Früchte zu ernähren als 'Losetto' und Co. Daraus ergibt sich auch die Eigenschaft, dass die Humboldt-Tomate natürlich etwas aufrechter und stabiler wächst als die modernen Strauchtomaten, wenn man ihr nur etwas Stütze gibt (auch hier ist natürlich das Pflanzen in ein grossmaschiges, als Kreis mit 50cm Durchmesser aufgestelltes Drahtgitter zu empfehlen). Der Wuchs der Humboldt-Tomate ist sehr schön strauchartig, er positioniert sich irgendwo zwischen dem kompakten Wuchs von 'Losetto' und 'Lizzano' und dem Giganto-Wuchs der 'Peruanischen Wildtomate'.

Auch hier bei der Humboldt-Tomate kommt das Wachstum mal an eine Ende, wenn der Fruchtload zu gross wird, aber der bekannte Regelmechanismus stellt sich später ein als bei den modernen Sorten. Dadurch wiederum ist die Blattqualität im Herbst bei 'Humboldtii' besser und auch die Ernte dauert länger als bei 'Losetto' und 'Lizzano'. Insgesamt wirkt dieser Strauch im Garten eher schöner als die modernen Sorten, weil er eben einen natürlich schönen Strauch darstellt und bis zum Frost mit Blüten, Früchtchen und Blüten erfreut.

Wie schmeckt die Humboldt-Tomate

Die Humboldt-Tomate hat vielleicht insgesamt etwas weniger Zucker als die modernen Strauchtomaten - dafür mehr Aroma. Es mag mit dem ganz speziellen Rot der Farbe zusammenhängen (gleichzeitig irgendwie dunkelrot und doch auch samtig rosa), aber beim Essen der Humboldt-Tomate empfindet man regelmässig Noten von Beeren, besonders Himbeeren. Wenn das keine Auszeichnung für eine Tomate ist!

Kurzbeschreibung der Strauchtomate und Wildtomate 'Humboldtii'

Kultur:
unter Glas sollte man diese Wildart nicht anbauen, dazu wächst sie einfach zu stark, Anzucht am Spalier oder Gerüsten, nicht ausgeizen; auch ohne Gerüst wächst sie stärker und aufrechter als moderne Strauchtomaten

Ernte:
reich tragend, lange Ernte bis zum Frost, 2. Hälfte Juli bis Ende Oktober

Früchte:
Früchte sind mit bis zu 3cm wesentlich größer als andere Wildformen, himbeerrot bis lachsfarbener Einschlag, weichschalig, nicht lange lagerfähig, aber ab Strauch ehr gut

Geschmack:
wohlschmeckend, süss, sehr aromatisch, mit Beeren-Noten, insbesondere Himbeeren

Resistenz:
Widerstandsfähigkeit gegen Braunfäule und Krautfäule

Wuchstyp/Wuchs:
neigt zu starker Verzweigung, werden große Büsche, 100x100x100cm und mehr

Samentyp:
samenfeste Sorte

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Die Humboldt-Tomate, Wildtomate 'Humboldtii' (2)

Frage
23.03.2020 - Bestellung im April
Ich möchte andere Pflanzen bei ihnen im April bestellen. Auch die Humboldt Tomate. Ins Freie pflanzen sollte man die ja erst nach den Eisheiligen im Mai. Was mache ich mit der Pflanze bis da hin? Eine Pflanze für 5 Euro extra im Mai bestellen möchte ich auch nicht.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Gartenstory
01.08.2019 - Humboldtii
Sehr empfehlenswerte großfruchtige Wildtomate. Humboldtii ist sehr resesistent und starkwüchsig.
Geschmacklich ist sie mild und einfach gut.
» Gartenstory kommentieren...
Name: Die Humboldt-Tomate, Wildtomate 'Humboldtii' Botanisch: Solanum lycopersicum
Lubera Easy-Tipp: ja Reifezeit: Anf. Jul. bis Anf. Sept.
Saatzeit: Mitte Feb. bis Anf. April Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: gelb Endhöhe: 80cm - 120cm
Endbreite: 80cm - 120cm Sonne: Vollsonne
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Erhältlich: Mai bis Juni
#1 von 33 - Strauchtomaten erziehen - was ist am besten dafür geeignet?
#2 von 33 - Die Tomatenzüchtung bei Lubera
#3 von 33 - Die Fleischtomate 'Orange Wellington'
#4 von 33 - Resistente Cherry-Freilandtomaten am Beispiel 'Primabella'
#5 von 33 - Die beste resistente Freiland-Cherrytomate 'Resi'
#6 von 33 - Die resistenteste gelbe Cherrytomate 'Sunviva'
#7 von 33 - Die wichtigsten Tomatenkrankheiten - Phytophthora und Alternaria
#8 von 33 - Das Lubera® Freilandtomaten-Versuchsfeld
#9 von 33 - Die überzeugende Freiland-Fleischtomate - Fantasio
#10 von 33 - Phytophthora resistente Tomaten am Beispiel von Philovita
#11 von 33 - Die Aromavielfalt der Tomaten
#12 von 33 - Die Vielfalt der Lubera® Tomaten
#13 von 33 - Das Tomaten Versuchsfeld von Lubera®
#14 von 33 - Fruchtgemüse Freilandversuche
#15 von 33 - Pflege von Tomaten im Freiland
#16 von 33 - Freilandtomaten für jeden Garten
#17 von 33 - Tomaten-Züchtung bei Lubera®
#18 von 33 - Wie kann ich Tomaten selber vermehren?
#19 von 33 - Was sind samenfeste Tomaten und F1-Hybriden?
#20 von 33 - Tomaten im Topf pflanzen
#21 von 33 - Tomaten ausgeizen - ja oder nein?
#22 von 33 - Wie funktioniert eigentlich die Tomatenblüte?
#23 von 33 - Brauchen Tomaten einen Befruchter?
#24 von 33 - Tomaten selber ziehen: Kennen Sie die 3 Wuchstypen?
#25 von 33 - Tomaten – alte Sorten und Heirloom Saatgut aus den USA
#26 von 33 - Culinaris Freilandtomaten bei Lubera
#27 von 33 - Tomaten aussäen und pikieren
#28 von 33 - Die Wildtomate Humboldtii
#29 von 33 - Wildtomaten im Garten - einfacher gehts nicht!
#30 von 33 - Die Johannisbeertomate 'Rote Murmel' im Vergleich zur 'Peruanischen Wildtomate'
#31 von 33 - Die Schönheit der Peruanischen Wildtomate
#32 von 33 - Chelsea Flower Show 2018 - Wildtomate Golden Currant
#33 von 33 - Was sind Wildtomaten?