Astrantia major 'Roma' (R)

Große Sterndolde

Astrantia major 'Roma' (R)
Astrantia major 'Roma' (R)
Kein Produktbild vorhanden

Die Sorte Roma blüht in einem zarten leicht silbrigen Altrosa. Sterndolden erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit aufgrund ihrer besonders filigranen Sternblüten und der sehr langen Blütezeit. Sie beginnt bereits Ende Mai zu blühen. Entfernt man rechtzeitig nach dem Abblühen den ersten Blütenflor, folgt alsbald meist im September der nächste. Die Blüten stehen in dichten, einfachen Trauben über dem sattgrünen, handförmig gefingerten Laub. Ihr Wuchs ist horstartig und sie braucht einige Zeit um zu ihrer vollen Grösse heranzuwachsen. Sie bevorzugt einen eher absonnigen bis halbschattigen Standort auf normalen, frischen und durchlässigen Gartenböden ohne Staunässe. Sie wirkt in jeder Staudenrabatte, sowie in Mixed-Borders als wunderschöner Hingucker in der Beetmitte. Als Schnittblume gibt sie Blumensträussen das gewisse romantische Etwas. Sie ist als Wildpflanze in weiten Teilen Mitteleuropas beheimatet, bei uns hauptsächlich in den unteren Höhenlagen der Alpen, und in den Mittelgebirgen.

Blütenfarbe: rosa
Blütezeitbereich: Hochsommer
Höhe: 50 - 60 cm
Lichtverhältnisse: halbschattig
Lebensbereich: Beet, Freifläche
Blattform: rundlich, mehrteilig
Blattfarbe: grün
Pflanzabstand: 40 cm / 6 Pflanzen je m²
Winterhärtezone: 5
Verwendung für: Hausgarten, Vorgarten, Bauerngarten, Naturnahe Pflanzungen, Schnittblume
Besonderheiten: Bienenweide
Familie: Apiaceae (Umbellifere)
Geselligkeit: einzeln oder in kleinen Gruppen pflanzen

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Astrantia major 'Roma' (R) (0)

Name: Astrantia major 'Roma' (R) Botanisch: Astrantia major 'Roma' (R)
Lubera Easy-Tipp: ja Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Jul.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: rosa
Endhöhe: 40cm - 60cm Sonne: Halbschatten
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: mittelschwer
Winterhärte: winterhart Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 2 - Sedum Matten für die Hangbefestigung
#2 von 2 - Wie vermehre ich Dachwurz (Sempervivum)