Zitrus 'Kucle'

Fortunella margarita x Citrus clementina 'Kucle' - Die Kumquat-Clementine

Kucle Frucht reif und orange
Kucle Frucht reif und orange
Kucle Frucht noch etwas grün
Kucle Frucht noch etwas grün
Kucle Halbstämme im 8 lt Container
Kucle Halbstämme im 8 lt Container
Kucle Frucht noch etwas grün
Kucle Frucht noch etwas grün
Kucle Früchte an einem Halbstamm noch etwas grün
Kucle Früchte an einem Halbstamm noch etwas grün
Kucle Halbstämmchen mit kleinen grünen Zitrusfrüchten im 8 lt Topf
Kucle Halbstämmchen mit kleinen grünen Zitrusfrüchten im 8 lt Topf
Kucle Frucht noch etwas grün
Kucle Frucht noch etwas grün
Kucle Pflanzen im 8 Liter Topf
Kucle Pflanzen im 8 Liter Topf
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile von Zitrus 'Kucle'

  • pflegeleichte Zitruspflanze
  • wenige Dornen
  • Vielfältige Verwendung auf Balkon, Terrasse, im Wintergarten und Zimmer

Der Name unserer Zier-Zitruspflanze 'Kucle' bzw. botanisch korrekt, Fortunella margarita x Citrus clementina ist von seinem Ursprung her eigentlich ein Kunstwort. Er setzt sich aus den Anfangssilben seiner beiden Kreuzungspartner, also „Ku“ für Kumquat und „Cle“, das für Clementine steht, zusammen. Diese wunderschön anzusehende und wüchsige Pflanze eignet sich ausgezeichnet für den Anbau als Kübelpflanze. Mit ihren orangefarbenen und aussergewöhnlich grossen Früchten, die übrigens recht sauer bis süsssäuerlich schmecken, erinnert 'Kucle' als seltene Zitrusverwandte für Liebhaber durchaus an Kumquatpflanzen. 

Geschichte der Kumquat-Clementine

Die ursprüngliche Heimat der Kumquat-Clementine ist China, wo man sie auch Gold- oder Zwergorange nennt. Robert Fortune, der bekannte englische Botaniker, brachte diese Zitrussorte 1846 nach Europa, wo sie auch aufgrund ihres üppigen Fruchtbehangs und des dekorativen Erscheinungsbildes viele begeisterte Freunde gefunden hat. Leider gehört es aber auch zur Eigenart der Kumquats, dass sie einem Jahr mit reicher Ernte ein weiteres mit einem sehr viel geringeren Ertrag (Alternanz) folgen lassen. Die süssschaligen, aber vom Fruchtfleisch her eher säuerlichen Früchte, werden im Ganzen gegessen, also inklusive ihrer Schale. Kumquat Clementinen wie 'Kucle' schmecken daher auch in Sirup eingelegt richtig lecker und um die säuerliche Gesamtnote etwas zu neutralisieren, werden diese Früchte auch gerne kandiert verzehrt. 

Besonderheiten beim Wuchs der 'Kucle'

Obwohl von der Statur her etwas kleinwüchsig, entwickeln sich die Halbstämmchen mittelstark und sind, was Blüten- und Fruchtbildung anbelangt, erstaunlich produktiv. Als stark blühende Fortunella-Hybriden gilt diese Art als sehr robust. Die Blätter besitzen eine intensive Grünfärbung, was ihre Form anbelangt, haben sie die Merkmale beider Kreuzungsarten in den Genen. 

Zitrus 'Kucle' – Blüten ohne Ende

Den vielen kleinen, strahlend weissen Blüten entströmt ein faszinierender Duft, der Sie begeistern wird. Nicht nur für einige Tage oder ein paar Wochen - die 'Kucle' Kumquat-Clementine blüht vom Frühlingsanfang bis in den späten Herbst hinein. Besonders ausgeprägt wird der ohnehin schon reiche Blütenansatz dieser sehr repräsentativen Zitrusart, wenn die Überwinterung der Pflanzen in mässig kühlen, aber hellen Räumlichkeiten stattgefunden hat. Natürlich hat Ihre 'Kucle' Kumquat nach der Blütezeit noch immer einen hohen dekorativen Wert, denn auch die dunkelorange-farbenen, runden teilweise ein wenig länglichen Früchte können sehr lange an den Zweigen verbleiben, während an anderen Trieben immer noch neue Blüten nachspriessen.

Wissenswertes für Kultivierung und Pflege der Kumquat-Clementine

Besonders wichtige Fakten für Sie als Besitzer einer neuen 'Kucle' Kumquat-Clementine:

  • Möglichkeiten zur Kultivierung: Balkon und Terrasse, Wintergarten sowie Zimmerhaltung;
  • Besondere Eigenschaften: pflegeleicht, nur wenige Dornen, direkt vom Hochstämmchen essbare Früchte, Schale und Saft sind auch in der Küche (Einkochen und Marmelade) nutzbar;
  • Resistenz und Überwinterung: Frostresistenz -3 bis -4 °C (Früchte) und -8 bis -10 °C (Stamm und Zweige); Mindesttemperatur im Winterquartier: 3 °C;
  • Pflege: Die Dichte und der langsame Wuchs der 'Kucle' Kumquat Clementine erfordern maximal ein bis zwei geringe Schnitte pro Jahr;

Kumquat-Sekt, eine prickelnde Erfrischung

Der etwas andere Sekt mit exotischer Note ist aus ein wenig selbst hergestellten Kumquat-Sirup sehr schnell zubereitet und wird Sie bei Ihren Besuchern unvergessen machen. An Zutaten benötigen Sie:

  • 1 Flasche Sekt
  • 250 Gramm Zucker
  • 200 Gramm ganze Kumquat Früchte
  • 250 ml Wasser

125 Gramm von den 'Kucle' Kumquat Clementinen werden zunächst gesäubert und in kleine Stücke geschnitten. Diese kommen zusammen mit Wasser und dem bereitgestellten Zucker in einen Topf. Danach wird der gesamte Mix unter ständigem Rühren aufgekocht und für ungefähr fünf Minuten auf kleiner Flamme belassen. Ist der Sirup anschliessend abgekühlt, müssen nur noch die verbliebenen Fruchtstückchen durch ein Sieb gedrückt werden, ehe die gesamte Flüssigkeit am Schluss in eine Flasche gefüllt wird. Der Rest Ihrer Früchte wird jetzt kurz vor dem Servieren in dünne Scheiben geschnitten, der Sekt darf schon mal in die Gläser und wenn sich der Inhalt gesetzt hat, kommt in jedes davon ein halber Teelöffel 'Kucle' Kumquat Sirup. Dazu einige geschnittene Scheiben zur Garnitur in jedes Glas und dann mal zum Wohl!

Kurzbeschreibung - Zitrus 'Kucle'

Wuchs: kleinwüchsig, dicht, kompakt, Zweige dornlos
Blüten: duftende, kleine Blüten
Früchte: leicht birnenförmig, oval, orangfarbene Schale
Verwendung: zum Einkochen von Marmelade, hoher Zierwert
Überwinterung: Überwinterung an einem kühlen, hellen und frostfreien Ort

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Zitrus 'Kucle' (2)

Frage
05.09.2021 - Süsseste Zitrusfrucht für Topfkuktur?
Ich habe eine Kucle im Garten und wundere mich gerade, wie süss/sauer die Früchte eigentlich schmecken und ob sie sich nur für Marmeladen oder auch zum roh essen eignen.

Welches ist denn die süsseste Zitrusfrucht, welche für Topfkuktur geeignet ist? Ich mag süsse Zitrusfrüchte wie Beispielsweise Mandarinen besonders. Kann man Mandarinen auch ganzjährig vor einer Panoramascheibe als Zimmerpflanze halten oder überwintern?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Gartenstory
19.08.2018 - Die Kucle - Ein Muskelprotz
Frisch aus dem Karton kam dieser kleine Baum an wie ein 1.2m Gebüsch. Sah mir ein wenig nach einem Finöggel aus, den ich instinktiv nicht der prallen Balkon-Nami-Sonne aussertzen wollte.

So kriegte die Kucle eine Prime Real Estate Location bei uns unter 2 LED Panels plus etwa 4 Stunden direkter Nami-Sonne.

Prompt sah ich mich bestätigt, als die Pflanze offenbar geschockt oder gestresst nach der Reise erst mal 15% der Blätter abwarf zur Begrüssung. War kurz davor die Ambulanz anzurufen, aber nach 10 Tagen/2 Wochen hat sich die Aufregung gelegt und eine Woche später sah ich plötzlich hunderte von Blüten-knospen auftauchen, gefolgt von einer veritablen Blütenpracht mit einer Duft-Explosion....der ganze Baum stand in Blüte (kleine, weisse, die delikat duften) und....nun weitere 3 Wochen später...entwickelt das Kerlchen hunderte von kleinen grünen Bällchen...

Was mir aufgefallen ist - auch dieses Bäumchen will mehr Wasser, als man gemeinhin vermutet und liebt die Morgen-Dusche, wenn ich den Zen-Garten verneble..wie frischer Tau.

Fazit so weit - der dickste Stamm aller, ein wenig untersetzt, elegant, tief-grün und fruchtbar. Definitiv gedeiht das Bäumchen unter einem Mix von Panels und echter Sonne. 90% der Blüten scheinen zu Früchtchen zu werden - sehr gute Ratio.

Sehr homogener, aesthetischer Wuchs - im Vergleich zu den urchigen Ur-Zitronen, elegante Blätter, sicher eine Zierde für jede Stube/Balkon auch als Einzelpflanze. Wer relativ schnellen reward sucht (Wachstum, Triebe und/oder Blüten, Super-Duft), der ist gut beraten sich eine Kucle zuzutun. Ueber die Früchte kann ich nach 10 Wochen noch nix aussagen, habe jedoch das distinktive Gefühl, dass auch diese sich recht gut für Long-Drinks eignen

Soweit kann ich definitiv sagen, dass die Kucle eine meiner Stars und Trend-setters ist - eine Love-Story auf den ersten Blick.

Stay Tuned....
Bild untenstehend (im Zentrum), Früchtchen sind noch zu klein aber sie ist geragelt voll damit
Antworten (1)
» Gartenstory kommentieren...
Name: Zitrus 'Kucle' Botanisch: Fortunella margarita x Citrus clementina
Blütezeit: Anf. April, Anf. Mai Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Sonne: Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: neutral, schwach sauer Winterhärte: im Winter im ungeheizten Raum
Verwendung: Gewächshaus / Wintergarten, Kübel, Süd- und Westwände, Einzelpflanze Süsse: süsssauer
Duft: duftend Erhältlich: April bis November
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung

18.10.2019 | 10:24:33
Sehr schön gewachsene Pflanze mit Fruchtansatz
#1 von 6 - Minikumquats: Ernten und degustieren
#2 von 6 - Runde Kumquats: Ernten und degustieren
#3 von 6 - Ovale Kumquats: Ernten und degustieren
#4 von 6 - Wie topft man eine Zitruspflanze um
#5 von 6 - Zitruspflanzen überwintern
#6 von 6 - Zierzitrus Flying Dragon - Bitterorange Poncirus trifoliata