Magnolie 'Cleopatra'

Magnolienhybride 'Cleopatra' - die winterharte Magnolie mit der intensiven Blütenfarbe von Magnolia campbellii

Magnolie Cleopatra Lubera
Magnolie Cleopatra Lubera
Magnolie 'Cleopatra' Lubera
Magnolie 'Cleopatra' Lubera
Magnolie 'Cleopatra' Lubera
Magnolie 'Cleopatra' Lubera
Kein Produktbild vorhanden

  • Aufrechter, kompakter  Wuchs
  • Sehr grosse Blüten
  • Blüten wenig Spätfrost gefährdet
  • Extrem winterhart
 
 

Magnolia ‚Cleopatra‘

 
Bei der Sorte ‚Cleopatra‘ handelt sich um eine Hybride des Züchters Vance Hooper. Das Jahr der erfolgreichen Kreuzung war 1998. 'Mutter' ist Magnolia x soulangiana 'Sweet Simplicity', Vatersorte (Pollen) ist Magnolia 'Black Tulip'.
 
 Die Geschichte der roten Magnolien ist eine neuseeländische Geschichte. Neuseeland darf mit Fug und Recht als Zentrum der modernen Magnolienzüchtung bezeichnet werden.
 
Weltweit bekannte Magnoliensorten wie z.B. 'Felix Jury', 'Black Tulip', 'Genie', 'Cleopatra', 'Star Wars', 'Aurora', 'Purple Sensation', 'Ian's Red' (nur um eine marginale Auswahl zu benennen) sind untrennbar mit neuseeländischen Erfolgszüchtern wie Felix und Mark Jury, Vance Hooper, Oswald Blumhardt oder Ian Baldick verbunden.
 
Die Magnolie ‚Cleopatra‘, ist eine Top-Züchtung mit sehr grossen Blüten, die schon in jungen Jahren sehr sicher blüht. Auf der IPM wurde sie als beste Neuheit 2013 gewählt.
Sie wächst als betont aufrechter kleiner Baum, der im Alter eine Höhe von bis zu 400cm und eine Breite von 200cm erreichen kann.
 
 

Blüten der Magnolie ‚Cleopatra‘

 
Ihre angenehm duftenden pokalförmigen Blüten, öffnen sich von dunkel-purpur zu einem kräftigen, purpurroten Farbton, mit bläulichem Einschlag, dem begehrten Cyclamen-Purpur von Magnolia campbellii (bei uns nicht frosthart).
 
Bei allen Magnolien spielt, während die Blüte sich entfaltet, die Spätfrostgefahr eine Rolle. ‚Cleopatra‘ ist jedoch eine der weniger empfindlichen Sorten, sogar die geöffnete Blüte verträgt leicht Spätfröste spielend, da 'Cleopatra' genetisch eine sehr hohe Winterhärte mitbringt.
 
Je nach Jahresverlauf blüht ‚Cleopatra‘ zweimal in einem Jahr. Zu der regulären Blütezeit von April bis Mai, kommt noch eine Nachblüte im August beziehungsweise September hinzu.
 
Die 15 bis 20 Zentimeter großen Blüten sind  pokalförmig  und bestehen aus Blütenhüllblättern, Staubblättern sowie Fruchtblättern. Die Blüten befinden sich an den Enden der Kurztriebe, sowie auch an den Triebspitzen. Sie ist somit ausserordentlich reichblühend.
 

Standort der Magnolie ‚Cleopatra‘


Magnolie ‚Cleopatra‘ ist ein eindrucksvolles Solitärgehölz und sollte ausreichend Platz haben, denn das Ziergehölz ist für den Einzelstand wie geschaffen.
Bei sonnigem Standort und ausreichender Bodenfeuchtigkeit gibt es eine intensive 'zweite' Blüte im Hochsommer, mit sehr gut ausgebildeten Sommerblüten.
 
Die Magnolie ‚Cleopatra‘ ist sehr gut winterhart, allerdings ist bei jungen Pflanzen ein Winterschutz in den ersten Standjahren empfehlenswert. Sie bevorzugt einen sonnigen Standort mit einem humosen sowie durchlässigen Boden, der Ausreichend feucht sein sollte.
 
So weit wie möglich, sind extrem windexponierte Standorte aufgrund der Blütengröße zu meiden.
Magnolien sind Flachwurzler und lieben Mulch-Auflagen aus geeignetem organischem Material.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Magnolie 'Cleopatra' (0)

Name: Magnolie 'Cleopatra' Botanisch: Magnolia Hybr. 'Cleopatra'
Blütezeit: Mitte April bis Ende Mai, Mitte Aug. bis Anf. Sept. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: violett Endhöhe: 3m - 4m
Endbreite: 180cm - 2m Sonne: Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Outdoor, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung

06.04.2021 | 10:51:36
Sehr gute Qualität bei Lieferung.