Glanzmispel 'Red Robin'

Photinia fraseri 'Red Robin' - immergrüner Strauch mit spektakulärem rotem Austrieb, weiße Blüten

Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Glanzmispel 'Red Robin' (Photinia fraseri)
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile der Glanzmispel 'Red Robin'

  • immergrün, glänzende Blätter, Austrieb auffallend rot
  • Wuchshöhe von bis zu 300 cm
  • weiße Blüten in Schirmrispen, rote Kugelfrüchte
  • möchte etwas geschützt stehen

Die Glanzmispel 'Red Robin' wurde 1977 von einem neuseeländischen Züchter in den Handel gebracht. Im mitteleuropäischen Klima fühlt sich das Gehölz ausgesprochen wohl. Das Laub ist zu Austriebsbeginn leuchtend rot und wandelt über das Jahr hinweg seine Farbe in Tiefgrün. Die Glanzmispel 'Red Robin' bietet zahlreichen Tieren einen attraktiven Lebensraum. Die Blüten locken Bienen und Hummeln an, die Früchte sind eine beliebte Nahrungsquelle für die Vogelwelt. 

Photinia 'Red Robin': Wuchs

Das Blattwerk der Glanzmispel 'Red Robin' treibt jedes Jahr in kräftigem Rot aus. Im Zeitraum von vier Monaten verwandelt sich die Farbe anschließend in ein kupfrig schimmerndes Grün. Das Farbspiel der schmalen Blätter wird von den weißen und dichten Schirmrispen malerisch ergänzt, die vom Mai bis Juni aufblühen und zahlreiche Insekten anlocken.

Photinia 'Red Robin': Standort und Boden

Für ein gutes Wachstum bevorzugt die Glanzmispel 'Red Robin' einen humosen, mäßig mit Nährstoffen versorgten Boden. Um Staunässe zu vermeiden, muss die Erde durchlässig sein, vor allem im Kübel ist eine Dränage am Topfboden wünschenswert.
Die Photinia 'Red Robin' braucht einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Ein windegeschützter Standort ist von Vorteil, da die Glanzmispel wärmeliebend ist. Bei Frost über längere Zeiträume in Kombination mit kalten Winden ist sie von Frosttrocknis bedroht. Das heißt, der immergrüne Strauch vertrocknet bei Kälte, da die Wurzeln kein Wasser aus dem Boden holen können, das Laub aber Wasser verdunstet. 

Die Glanzmispel 'Red Robin' pflanzen

Als optimaler Zeitpunkt für die Pflanzung gelten die Monate im Frühjahr, damit Photinia 'Red Robin' noch vor dem ersten Frost einwurzeln kann. Wer die Glanzmispel im Topf kultiviert, mischt etwas saure Rhododendronerde bei. 

'Red Robin': Schnitt und Gießen 

'Red Robin' muss immer mit ausreichend Wasser versorgt werden, kürzere Trockenphasen werden toleriert. Grundsätzlich muss die Photinia 'Red Robin' nicht zugeschnitten werden.  Wo die Glanzmispel als Formhecke kultiviert wird, greift man im Frühjahr vor dem Austrieb zur Schere. 

Ist 'Red Robin' winterhart?

Die Glanzmispel 'Red Robin' ist nur bedingt winterhart. Frost und Kälte schaden der Jungpflanze besonders in den ersten Wuchsjahren, ein passender Winterschutz ist ab Temperaturen unter minus 10 Grad sinnvoll. Mit Mulch schützt man den Wurzelballen vor dem Durchfrieren, die Triebe kann man mit einer Strohmatte oder einem atmungsaktiven Vlies vor Kälte und austrocknendem Wind schützen. Ausgewachsene Pflanzen erfordern meisten keinen Winterschutz. Grundsätzlich kommt die Glanzmispel 'Red Robin' einmal etabliert mit Temperaturen um -21 °C gut zurecht. Wo der Frost zugeschlagen hat, kann man im Frühjahr abgestorbene Triebe zurücknehmen und auf Neuaustrieb hoffen.

Photinia fraseri 'Red Robin': Verwendungsmöglichkeiten

Die Glanzmispel 'Red Robin' ist ein Allrounder für jeden Garten. Sie wird gern als Solitär und als immergrüne Hecke verwendet. Als Heckenpflanze spendet die Glanzmispel 'Red Robin' ganzjährig Sichtschutz. Photinia 'Red Robin' eignet sich auch für die Kübelhaltung auf Terrasse und Balkon.
Vögeln bietet sie mit ihren Früchten im Winter eine gute Nahrungsquelle sowie Brutraum, Insekten schätzen die weißen Blüten. Photinia 'Red Robin' kommt auch im Kübel gut zur Geltung. 

Glanzmispel 'Red Robin' - Kurzbeschreibung

Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: mäßig nährstoffreich, humos, sandig, lehmig, leicht sauer bis leicht alkalisch
Blüte: Schirmrispen, weiß
Blütezeit: Mai- Juni
Blätter, Blattform: elliptisch, schmal, eiförmig, Neuaustrieb rot, später vergrünend
Wuchs: breitbuschig
Endgröße: 150- 300 cm hoch, 120-200 cm breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: mäßig

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Glanzmispel 'Red Robin' (16)

Frage
05.07.2022 - Schädlinge
Die Pflanzen sind schwach angekommen im Frühjahr und sie haben permanent Blattläuse in extremen Massen, aber nur diese Pflanzen sind befallen.

Habe schon biologische Mittel ohne Erfolg ausprobiert und nun schon das dritte mal den ganzen Garten mit Neem Azal behandelt sowie etliche Ameisenköderdosen aufgestellt. Ich überlege mir die Pflanzen zu entsorgen und anderweitig zu ersetzen. Haben Sie noch einen Tipp? Sie stehen im Kübel.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
13.03.2021 - Glanzmispel als Sichtschutz
Ich wurde gerne die Glanzmispel Red Robin als blickdichten Sichtschutz pflanzen. In welchen Abständen muss ich pflanzen? Und wie lange dauert es, bei der gelieferten Grösse, um auf eine Höhe von 1,50 m blickdicht zu wachsen? Mit grünem Gruß.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
23.06.2022 - Hecke hochbinden
Sollte man die Pflanzen für einen dichten Sichtschutz hochbinden ähnlich wie Tomaten? Weil meine Pflanzen lassen sich etwas hängen, wachsen aber trotzdem wie wild-
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Glanzmispel 'Red Robin' Botanisch: Photinia fraseri 'Red Robin'
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blätterfarbe: grün, rot
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 2m - 3m
Endbreite: 100cm - 160cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Kübel, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
3 Bewertungen
01.05.2021 | 19:55:58
Neue Grenzbepflanzung zusammen mit bereits
Vorhandenen grossen Strauchrosen.
01.05.2021 | 11:25:34
Sehr gute Qualität, kann ich weiter empfehlen
05.03.2020 | 12:25:02
Sehr schöne Pflanzen ***
#1 von 41 - Gartenstudio Podcast #11: Buddleja - der fast verbotene Schmetterlingsflieder
#2 von 41 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera
#3 von 41 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#4 von 41 - Lagerstroemien im Norden
#5 von 41 - Die verbotene Schönheit der Buddleja davidii
#6 von 41 - Zierkirschen-Zweige für die Vase
#7 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden
#8 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
#9 von 41 - Die dauerblühenden Hortensien schneiden
#10 von 41 - Erste Blüten und erster Frostschaden an der Sternmagnolie
#11 von 41 - Eichenblättrige Hortensie als Schatten-Balkonpflanze (Hydrangea quercifolia)
#12 von 41 - Prunus Kanzan - ein Pflanzbeispiel der Japanischen Blütenkirsche
#13 von 41 - Wie schneide ich Mönchspfeffer (Vitex)
#14 von 41 - Wie schneide ich eine Forsythie
#15 von 41 - Wie schneide ich Zwergflieder
#16 von 41 - Wie schneide ich Sternchenstrauch (Deutzia)
#17 von 41 - Wie schneide ich Ranunkelstrauch (Kerria japonica pleniflora)
#18 von 41 - Wie schneide ich Winterschneeball (Viburnum)
#19 von 41 - Wie schneide ich älteren Gartenhibiskus (Eibisch Hibiscus)
#20 von 41 - Winterschneeball - Standort Schnitt und Blüten (Viburnum bodnantense)
#21 von 41 - Hamamelis Zaubernuss - Standort Schnitt und Blüten
#22 von 41 - Der Buschklee - Lespedeza thunbergii
#23 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica (Nachtrag zu #657)
#24 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica
#25 von 41 - Der Sternchenstrauch - Deutzia gracilis
#26 von 41 - Wie schneide ich einen Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
#27 von 41 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#28 von 41 - Die Vitalrosen Magical Fantasy & Magical Miracle
#29 von 41 - Die Bartblume Kew Blue (Caryopteris)
#30 von 41 - Schmetterlingsflieder Buddleja Sungold
#31 von 41 - Winterharte Fuchsien
#32 von 41 - Tipps und Tricks zu Weigelien (Bristol Ruby)
#33 von 41 - Hydrangea Dolly - und der Schnitt der Rispenhortensien
#34 von 41 - Tipps und Tricks zum Ranunkelstrauch (Kerria)
#35 von 41 - Wie schneide ich einen Gartenhibiskus?
#36 von 41 - Die Hainbuche - Carpinus betulus
#37 von 41 - Karl Ploberger über Buchsbaumzünsler Buchsbaumpilz und Alternativen zu Buxus
#38 von 41 - Buchsbaum in verschiedenen Grössen
#39 von 41 - Der richtige Zeitpunkt zum Buchs schneiden
#40 von 41 - Winterschutz für immergruene Gartenpflanzen
#41 von 41 - Weisse Triebspitzen beim Buchsbaum im Winter