schliessen
Lubera Pflanzenshop für die SchweizWillkommen bei Lubera Schweiz
Wenn Sie aus einem anderen Land stammen, wählen Sie bitte hier per Klick den passenden Shop:
Lubera Pflanzenshop für Deutschland
Lubera Pflanzenshop für Österreich

Armoracia rusticana

Meerrettich - winterharte, insektenfreundliche und scharf schmeckende Würzpflanze

Armoracia rusticana
Armoracia rusticana
Armoracia rusticana, Armoracia rusticana
Armoracia rusticana, Armoracia rusticana
Armoracia rusticana
Armoracia rusticana, Armoracia rusticana
Eigene Fotos hochladen
Eigene Fotos hochladen
AKTION - Alle Pflanzenbestellungen sind aktuell versandkostenfrei.
Deshalb schnell sein und jetzt bestellen!

Armoracia rusticana kaufen

  • 1 Pflanze im 1 lt. Vierecktopf
    CHF 7.45
    3 Pflanzen im 1 lt. Vierecktopf
    CHF 21.20 statt 22.35 (5% Rabatt)
    6 Pflanzen im 1 lt. Vierecktopf
    CHF 40.20 statt 44.70 (10% Rabatt)
    Bestell-Nr. poe 5132864
    lieferbar lieferbar Lieferzeit bis zu 12 Werktage
  • 5% Mengenrabatt ab 3 Stück
    Preise inkl. MwSt, zzgl. einmalige
    Versandkosten von CHF 0.00
schliessen
In den Warenkorb legen
1 Pflanze im 1 lt. Vierecktopf
CHF 7.45
In den Warenkorb legen
3 Pflanzen im 1 lt. Vierecktopf
CHF 21.20
In den Warenkorb legen
6 Pflanzen im 1 lt. Vierecktopf
CHF 40.20
Armoracia rusticana

Vorteile

  • pikantes Küchenkraut
  • sehr robust
  • winterhart
  • weisse Blüten im Frühsommer
Steckbrief Armoracia rusticana
Familie: Brassicaceae (Crucifere)
Lebensbereich: Freifläche
Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: locker, humos und eher feucht
Blütenfarbe: weiss
Blütezeit: Juni/Juli
Wuchshöhe: 80 - 120 Zentimeter
Blattfarbe: grün
Blattform: breitlanzettlich
Lichtverhältnisse: sonnig
Pflanzabstand: 70 - 90 cm
Verwendung: Bauerngarten, Kräutergarten
Winterhärte: Z5 (-28,8 °C bis -23,4 °C)

Beschreibung

Armoracia rusticana oder oftmals auch einfach nur Meerrettich genannt, gehört zu den Kreuzblütengewächsen (Brassicaceae) und ist in erster Linie durch seine scharfen Wurzeln bekannt. Die Blütenfarbe ist weiss und die Staude misst eine Höhe von 80 - 120 Zentimetern. Die Blüten zeigen sich im Juni/Juli. Bevorzugt werden von der Armoracia rusticana sonnige Plätze, die einen lockeren, frischen Boden vorweisen können.

Meerrettich gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. Während andere Pflanzen längst den Zeichen der Zeit gefolgt sind, hält sich diese Pflanze noch in den alten Gemüsegärten auf und zeigt so, wo einst die Gärten genau lagen. Sie spiegelt somit auch immer ein Teil der Geschichte wider.

Meerrettich – ein beliebtes Heilkraut und Küchengewürz

Der Meerrettich gilt als beliebtes Heilkraut und wird sehr gern in der Küche als Gewürz, unter anderem für Salate verwendet. Sein natürliches Aroma und seine Schärfe sind hierbei die Aushängeschilder und im Geschmack unverwechselbar. Die natürlichen Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Senföle, die in der Pflanze vorkommen, können Erkältungen vorbeugen und gelten zugleich als schmerzlindernd. Die Armoracia rusticana wurde nicht zuletzt aus diesen Gründen zur Heilpflanze des Jahres 2021 gewählt.

Welche Ansprüche hat Armoracia rusticana an Standort und Boden?

Meerrettich oder in einigen Gegenden auch Kren genannt, ist eine Staude, die sich auf fast allen Böden heimisch fühlt. Beliebt sind bei der Staude besonders sonnige Standorte, wo ein frischer bis feuchter Boden vorherrscht. Doch auch mit halbschattigen Orten kann sie umgehen und wird sich prächtig entwickeln.

Ein humoser Boden hat direkten Einfluss auf den Geschmack der Stangen, was beim Anbau berücksichtigt werden sollte. Sollen geschmacksintensive Stangen hervorgebracht werden, so ist ein humoser Boden erforderlich. Weniger Aroma und Würzkraft wird beispielsweise auf sandigen Böden erzielt. Bei einem sehr lehmigen Boden ist Kren dafür bekannt, sehr schnell faserig zu werden und neigt häufig auch zum Verholzen.

Bei Kren gilt generell, wo dieser einmal gepflanzt ist, wird er sich auch nicht so schnell wieder vertreiben lassen. Insbesondere, wenn man im Garten Kren anbauen möchte, sollte dieser Punkt berücksichtigt werden, um einen optimalen Standort wählen zu können.

Meerrettich pflanzen: Tipps

Armoracia rusticana wird im Beet zu einer ausladenden Pflanze, was bereits im Vorfeld bedacht werden muss. Die Pfahlwurzel entwickelt dabei mehrere Seitenwurzeln, die 'Fechser' genannt werden. Über diese Fechser vermehrt sich die Pflanze. Die Rhizome sollten, um als Fechser genutzt werden zu können, eine Länge von 25 bis 30 Zentimeter sowie eine Dicke von etwa ein bis zwei Zentimeter aufweisen. Anfang April bis Anfang Mai ist der richtige Zeitpunkt, um eine Pflanzung vorzunehmen. Es ist dringend empfohlen, einen Pflanzenabstand von mindestens 70 – 90 Zentimeter einzuhalten. Die jeweiligen Stellen sollten am Ende der Meerrettich Pflanzung mit Gartenerde oder Reifkompost bedeckt werden.

So pflegen Sie Kren richtig

Armoracia rusticana bildet dicke Stangen nur bei feuchter Erde. Bei Trockenheit sollte die Pflanze also intensiv gegossen werden. Ein bis zweimal in der Woche ist hier zu empfehlen. Mit einer Kompostgabe im Frühjahr kann die Nährstoffversorgung gesichert werden.

So wächst Meerrettich gerade

Damit der Armoracia rusticana gerade wächst, kann die sogenannte 'Spreewald-Methode' angewendet werden. Die jährlichen Wurzelableger werden hierbei beschnitten, sodass die Wurzeln frisch nachwachsen können. Alle Seitentriebe der Wurzel werden im Herbst abgetrennt und als Wurzelstecklinge verwendet. Diese können dann für weitere Pflanzungen genutzt werden, insofern sie die bereits oben genannte Grösse erreichen. (20 - 30 Zentimeter lang/1 - 2 Zentimeter dick)

Wann kann man Meerrettich ernten?

Die typische Erntezeit liegt zwischen den Monaten Oktober und Januar. Für die Haupterntezeit gilt der November als Monat.

 

Gartenstory teilen & Tells gewinnen...

Tells Club-Mitglieder werden mit dem Tells Bonusproramm belohnt.

Wenn Sie eingeloggt und beim Tells Club und Bonusprogramm angemeldet sind, können auch Sie Gartenfragen beantworten, neue Kunden werben, Gartenstorys publizieren und damit gleichzeitig auch Tells Äpfel und Rabatte für den nächsten Einkauf gewinnen.

Hier lesen Sie FAQ zum Bonusprogramm und hier die Teilnahmebedingungen.



Gartenstory
12.07.2024 - Für den Hühnerauslauf geeignet!
Wer schon einmal versucht hat, seinen Hühnerauslauf zu begrünen, wird schnell festgestellt haben, dass die lieben Tiere dazu neigen alles zu vernichten. Aber Meerrettich funktioniert wirklich! Wir haben ein paar Wurzelstückchen vergraben und anfangs außenrum ein paar Steine und Ziegelreste gelegt, damit er nicht sofort wieder ausgegraben wird beim Scharren. Über hin und wieder Gießen freut er sich anfangs natürlich. Die ersten zarten Blätter wurden probehalber weggepickt, aber offensichtlich schmeckt er wirklich überhaupt nicht. Nachdem er sich dann schnell etabliert hat, ist er jetzt nicht mehr umzubringen und bildet ein herrliches Dickicht für die Hühner. Dünger hat er ja genug! ;-)
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
24.06.2023 - Super Meerrettich
Euer Meerrettich ist sehr gut angewachsen. Gefällt uns sehr gut. Eindeutige Empfehlung!
» Gartenstory kommentieren...
Gartenstory
28.06.2020 - Wie wird man ihn wieder los
In unserem Haushalt mag niemand Meerrettich. Blöd nur, wenn man Pflanzensammelfieber hat und trotzdem eine will. Man kann es ja theoretisch essen.
Wir wussten, dass Meerrettich wuchert und wächst wie verrückt. Trotzdem wollten wir ihn ausprobieren. (Wir sind verrückt.) Er hielt was er verspricht. Wir pflegten ihn nicht besonders und haben auch nicht Wurzelstücke ein- und wieder ausgegraben wie dies teilweise beschrieben wird. Die Wurzeln waren trotzdem dick und reichlich. Teilweise meterlang.
Ein bisschen konnten wir verschenken. Dann beschlossen wir, dass die Bindung doch wieder gekappt werden muss.
Es klappt. Man wird ihn wieder los:
Stock ausgraben und über 2 Jahre penibel jedes einzelne erscheinende Blatt immer sofort mit Wurzeln entfernen. Unterdessen haben wir ihn so weit, dass noch ca. 1-2 kleines Blättchen pro Monat erscheint. Ich bin zuversichtlich :-)
Antworten (1)
» Gartenstory kommentieren...
Fragen & Antworten (1)
Frage
18.01.2024 - Meerrettich
Hallo Lubera
Gegen Spitzendürre und Blütensterben wird bei Sauerkirschen das Pflanzen von Meerrettich empfohlen. Hat dies auch eine Wirkung wenn die Meerretichpflanzen in Gefässen gepflanzt werden um eine starke Ausbreitung einzuschänken ? Mein Sauerkirschbaum (Sorte nicht mehr bekannt, ca. 6 jährig blüht jedes Jahr wunderbar aber die Blüten sterben immer wieder ab... habe letztes Jahr mit MeerretStich spritzen vergeblich versucht etwas zu retten, möchte es jetzt mit der MR-Pflanze versuchen, und parallel eine robustere Sorte pflanzen(Jade / Jachim-Säule) . LG S. W
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Kundenbewertungen (2)
Kundenbewertung 5.0/5
2 Bewertungen
(11.05.2019)
Die Pflanze war super,ich bin sehr zufriden.DANKE
(11.03.2016)
so wie er aussieht sehr gute Qualität, muß nun nur noch anwachsne
schliessen
Super Gelegenheit:
Alles versandkostenfrei liefern lassen...