Satureja montana

Winter-Bohnenkraut - würziger Geschmack mit heilsamer Wirkung

Satureja montana
Satureja montana
Kein Produktbild vorhanden

Die Vorteile von Satureja montana

  • duftend
  • winterhart
  • Insektenweide
  • Küchenkraut und Heilpflanze

Satureja montana, Winter-Bohnenkraut oder Berg-Bohnenkraut ist ein ausdauernder Halbstrauch aus der Familie der Lippenblütler. Seine Heimat erstreckt sich über den Mittelmeerraum und den Balkan. Satureja montana ist eine pflegeleichte, wintergrüne Staude, die eine Höhe von bis zu 40 cm erreichen kann. Es bevorzugt trockene und sonnige Standorte, mag den Boden kalkhaltig und mager. Im späten Sommer – in den Monaten August/September – zeigt das Winter-Bohnenkraut seine zahlreichen, zierlichen violett/lila Blüten.

Das Bohnenkraut besitzt einen hohen Nutzwert. Es ist mit seinem würzig-pfeffrigen, leicht bitteren Kraut ein beliebtes Küchengewürz, soll gesundheitsförderliche Eigenschaften haben und kommt dank des dichten Wuchses und der attraktiven Blüten auch im Garten sehr schön zur Geltung.

Das Winter-Bohnenkraut ist ideal für die Küche und der Zubereitung von Tee

Satureja montana soll dank der enthaltenen ätherischen Öle und Gerbstoffe verdauungsfördernd, und krampflösend wirken und Blähungen verhindern. Dazu wird das getrocknete Kraut als Tee aufgebrüht. Darüber hinaus ist das Bohnenkraut auch ein hervorragendes Küchengewürz. Sein würziges Aroma ist leicht bitter und erinnert ein wenig an Thymian. Es kann in verschiedenen mediterranen Gerichten verarbeitet werden. Wie der Name schon andeutet, ist Winter-Bohnenkraut auch ein guter Begleiter für Bohnengerichte. Denn das Kraut verbessert die Verträglichkeit von Hülsenfrüchten.

Ansprüche des Winter-Bohnenkrauts an den Standort und Boden

Berg-Bohnenkraut sollte an einem windgeschützten und sonnigen Standort angepflanzt werden. Hier fühlt sich der Halbstrauch am wohlsten. Das Substrat sollte möglichst nährstoffarm, locker und kalkhaltig sein. Gut geeignet sind sandige bis lehmige, magere Böden. Zu viel Feuchtigkeit verträgt das Bohnenkraut nicht, daher sollte das Substrat bevorzugt trocken bis mässig trocken gehalten werden.

Blütezeit des Winter-Bohnenkrauts

Satureja montana blüht zwischen August und September. In dieser Zeit präsentiert das Bohnenkraut seine zahlreichen violetten, zierlichen und rispenförmig angeordneten Lippenblüten.

Wann kann man Winter-Bohnenkraut ernten?

Satureja montana kann ganzjährig geerntet werden. Die Haupternte sollte am besten kurz vor der Blütezeit erfolgen. Denn in dieser Zeit ist das Gehalt an ätherischen Ölen am höchsten.

Schöne Pflanzpartner für Satureja montana

Das Winter-Bohnenkraut kann gut im Kräutergarten neben Echtem Salbei (Salvia officinalis) oder dem Echten Thymian (Thymus vulgaris) angepflanzt werden, da sie ähnliche Ansprüche an Standort und Boden stellen. Weitere attraktive Pflanzpartner sind Ysop (Hyssopus officinalis), Rosmarin und viele Steingartenpflanzen wie Polsterglockenblumen (Campanula poscharskyana) oder Polsterphlox (Phlox subulata).

Satureja montana - Kurzbeschreibung

Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Lebensdauer: mehrjährig
Lebensbereich: Freifläche mit Wildstaudencharakter, Steinfuge, Steinanlage, Fels-Steppe
Wuchshöhe: 20 bis 40 cm
Blüte: einfach, klein, lippenförmig
Blütenfarbe: violett, lila
Blütenstand: rispenförmig bis scheinährig
Blütezeit: August bis September
Blattfarbe: grün bis graugrün
Schneckenfrass: nein
Standort: sonnig
Boden: sandig bis lehmig, mässig nährstoffarm bis nährstoffarm
Bodenfeuchte: trocken bis mässig trocken
Pflanzabstand: 25 bis 30 cm
Winterhärte: Winterhärtezone 6 (bis -23,4 Grad Celsius)
Verwendung: Kräutergarten, Bauerngarten, Apothekergarten, in Pflanzgefässen auf Balkon und Terrasse, Steingarten, Duft- und Aromagarten

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Satureja montana (2)

Frage
06.04.2022 - Pflanzzeit
Hallo Zusammen!
Kann man die Pflanzen schon vor den Eisheilegen in einen Blumenkasten auspflanzen oder sollte besser bis dahin gewartet werden?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
27.04.2014 - Satureja montana als Einfassungspflanze für den Kräutergarten?
Guten Tag Könnte man diese Pflanze als Einfassungspflanze im Kräutergarten verwenden? D.h. ist sie schnittverträglich für ev. mehrmaligen Formschnitt?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Satureja montana Botanisch: Satureja montana
Blütezeit: Anf. Aug. bis Ende Sept. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: violett Endhöhe: 20cm - 40cm
Sonne: Vollsonne Boden Feuchtigkeit: trocken
Boden Schwere: leicht Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Wege/Mauern, Outdoor, Wildgarten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Erhältlich: Februar bis November