Rose 'Rotes Meer'

Die rote Kartoffelrose als Bodendeckerrose

Rose 'Rotes Meer'
Rose 'Rotes Meer'
Kein Produktbild vorhanden

Die Rose 'Rotes Meer macht ihrer Namensgeberin, dem Roten Meer alle Ehre: Sie kann nämlich sehr gut als hohe Bodendeckerrose eingesetzt werden und bietet dann eben… ein rotes Meer an magentaroten Blüten, die bis in den Oktober hinein immer nachblühen. Weitere Bonuspunkte: Die Rose 'Rotes Meer' ist eine Rugosa Rose, ist also nicht nur kälteresistent und blattgesund, sondern kann auch entlang von vielbefahrenen Strassen eingesetzt werden, auch wenn da Salz eingesetzt wird. Sie ist nämlich wie alle Rugosa Rosen, aufgrund ihrer meeresnahen Küstenherkunft sehr gut salzverträglich, sowohl was den Salzgehalt des Bodens als auch der Luft anbelangt. Achtung: Rugosa Rosen und auch die Rose 'Rotes Meer' sollte man, wenn möglich nie mit Fungiziden behandeln, nicht nur weil sie das nicht brauchen, sondern auch weil sie auf Fungizideinsatz häufig mit Nekrosen reagieren; aufgrund der behaarten Blätter wird häufig die Wirkstoffkonzentration auf dem Blatt zu hoch und verbrennt es… Also auf keinen Fall mitspritzen, falls Sie doch mal Ihre anderen "normalen" Rosen spritzen.

Die Vorteile der Rose 'Rotes Meer'

  • magentarot, auffällig grosse Blütenblätter
  • superrobust, frostresistent, salzverträglich
  • wunderschöne rote Hagebutten im Herbst

Rose Rotes Meer als Strauchrose schneiden

Bei einem Schnitt als Strauchrose, die alleine oder auch in einer kleinen Gruppe im Garten steht, wird die Rose im Februar März gleichmässig um ca. 30-40cm (30%) zurückgeschnitten, so dass sie wieder Raum nach oben hat. Die Seitentriebe der Haupttriebe werden auf 1-2 Augen zurückgeschnitten. Und jedes Jahr werden 1-2 alte, schon sehr stark verholzte und verkahlte Haupttriebe ganz rausgeschnitten, dafür werden die schönsten Bodentriebe stehengelassen – sie stellen die Zukunft des Strauchs dar.

Rose  'Rotes Meer' als Bodendecker schneiden

Wenn genügend Raum und Perspektive vorhanden ist, kann 'Rotes Meer' auch sehr gut als Bodendeckerrose eingesetzt und kultiviert werden. Sie wird zwar ca. 120cm hoch, aber bedeckt auch einen m2. Gepflanzt werden muss also ca. 1 Rose pro m2, wenn man ganz schnell eine dichte Pflanzung haben möchte, vielleicht auch 2.

Wir empfehlen folgende Vorgehensweise beim Schnitt als Bodendecker:
  • Rose jedes zweite Jahr konsequent auch ca. 20cm zurückschneiden, damit wird der Strauch gezwungen, sich neu aufzubauen und wir verhindern, dass wir nach einigen Jahren eine Pflanzung haben, wo die Rosen nur noch an der Spitze Blätter tragen, ansonsten aber vollkommen verkahlt sind.
  • Im Zwischenjahr jeweils werden die Rosensträucher am besten mit einer elektrischen Heckenschere einfach um 30-50 cm gleichmässig zurückgeschnitten. 
  • Der Schnitt erfolgt immer Ende Februar und bis Anfang März, im Herbst sollte nicht geschnitten werden, da das die Reserven der Rose beeinträchtigt und die wertvollen und schönen Hagebutten frühzeitig entfernt.

Sollen bei der Rosa rugosa 'Rotes Meer' die verblühten Blüten im Sommer weggeschnitten werden?

Ein Sommerschnitt kann man bei der Kartoffelrose 'Rotes Meer' durchaus ausfallen lassen. Dies würde bei einer Bodendeckerpflanzung nicht nur viel zu aufwändig, man würde damit auch den Ansatz der runden, leuchtend roten Hagebutten verhindern, die eine flächige Pflanzung mit der Rose 'Rotes Meer' auch im Winter so schön und so wertvoll für Vögel und Wildtiere macht.

Kurzbeschreibung der Rosa rugosa 'Rotes Meer'

Blüte: mittegross, nur leicht gefüllt, magentarot mit einem leichten lila-Stich
Duft: gut und intensiv
Blütendauer: dauerblühende, Juni bis Oktober
Wuchs/Gesundheit: typisch für Kartoffelrosen ist die ‚gerunzelte‘, gefurchte Blattoberfläche, sonst sehr gesund, bitte nicht mit Fungiziden behandeln, da Rotes Meer, wie andere Rugosa Rosen auch, darauf teilweise mit Nekrosen reagiert
Endgrösse: 120x120cm
Standort: sonnig bis halbschattig; 
Boden: hat wie alle Rugosa-sorten mit stark kalkhaltigen Standorten (pH über 7) ein Problem, es kann es zu Blattaufhellungen kommen
Verwendung: Einzelstellung, Kleingruppe, ideal für grössere flächige Bepflanzungen, wenn man genügend Platz hat, hohe Bodendeckerrose
Winterhärte: sehr gut
Züchter: Karl Baum 1983, ADR Rose

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rose 'Rotes Meer' (0)

Name: Rose 'Rotes Meer' Botanisch: Rosa rugosa 'Rotes Meer'
Lubera Easy-Tipp: ja Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Sept.
Blütenfarbe: violett, rot Endhöhe: 100cm - 120cm
Endbreite: 100cm - 120cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Bodendecker, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Duft: stark duftend Erhältlich: Februar bis November