Kolkwitzia amabilis

Kolkwitzie - malerischer Wuchs und üppige rosa Blüte, Insektenmagnet, anspruchslos, stadtklimageeignet, winterhart

Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzia amabilis
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile von Kolkwitzia amabilis

  • rosa bis perlmuttfarbene Blüten
  • rot-braune Herbstfärbung
  • auffälliger Fruchtschmuck
  • anspruchslos und pflegeleicht
  • sehr winterhart und stadtklimafest

Kolkwitzie amabilis ist ein mittelgroßer Strauch aus der Familie der Geißblattgewächse (Caprifoliaceae). Seine Heimat liegt in den gemäßigten Regionen Chinas. Dort wächst das bis zu drei Meter hohe und vier Meter breite Gehölz häufig wild. Besonders attraktiv ist der robuste und anspruchslose Strauch während der Blütezeit, wenn sich an den anmutig überhängenden Zweigen die üppige Blütenpracht zeigt. Dank der rosa bis perlmuttfarbenen Blüte von Kolkwitzie amabilis heißt die Pflanze umgangssprachlich auch Perlmuttstrauch. Neben den hübschen trompeten- bis glockenförmigen, süßlich duftenden Blüten überzeugt die schöne Kolkwitzie auch das restliche Jahr mit ihrer ansprechenden Erscheinung. Dazu trägt das frisch grüne, ansprechende Laub bei, das sich im Herbst verfärbt, sowie die interessanten, igelförmigen Früchte im Spätsommer.

Diesen Standort und Boden bevorzugt die Kolkwitzie

Kolkwitzia amabilis steht am besten an einem sonnigen Standort. Sofern der vorgesehene Platz warm genug ist, kann der Perlmuttstrauch auch im Halbschatten eine schöne und üppige Blüte bilden. Zudem ist ein geschützter Standort, an dem sie möglichst wenig Regen und Wind abbekommt, ideal.

Bei der Wahl des Bodens zeigt sich die Kolkwitzie robust und genügsam. Ein normaler Gartenboden reicht bereits aus. Optimale Bedingungen findet Kolkwitzia amabilis jedoch in einem lehmigen, nährstoffreichen und eher frischen Boden vor. Mit vorübergehender Trockenheit kommt der Perlmuttstrauch gut zurecht, Staunässe hingegen verträgt er gar nicht.

Kolkwitzie: Wuchs & Blätter

Kolkwitzia amabilis ist ein mittelgroßer Strauch mit einer Wuchshöhe von rund zwei bis drei Metern. In jungen Jahren gestaltet sich der Wuchs der Kolkwitzie zunächst noch schlank und aufrecht. Pro Jahr kann der Perlmuttstrauch bis rund 50 Zentimeter an Größe zulegen. Mit zunehmendem Alter gestaltet sich ihr Wuchs eher in die Breite gehend und die Kolkwitzie nimmt eine halbkugelige Form an. Ihre durchschnittliche Wuchsbreite liegt dann bei etwa drei bis vier Metern. Die Zweige hängen trichter- bis bogenförmig über und wirken wie ein schöner Wasserfall. Trotz der dichten Verzweigung wirkt der Wuchs von Kolkwitzia amabilis stets sehr locker und vermittelt eine leichte Eleganz. Die jungen Zweige des Perlmuttstrauchs sind bräunlich und behaart. Später färbt sich die Rinde gräulich und blättert allmählich ab.

Die Blätter der sommergrünen Kolkwitzia amabilis sind gegenständig an den Zweigen angeordnet. Sie bildet keine Nebenblätter aus. Die Hauptblätter sind drei bis neun Zentimeter lang, eiförmig, oben spitz zulaufend und haben einen fein gesägten bis glatten Rand. Auf der Oberseite ist das Laub dunkelgrün, die Unterseite ist etwas heller. Blattspreite, Blattstiele und Adern sind ähnlich wie die Zweige leicht behaart oder bewimpert. Im Herbst färben sich die Blätter in den charakteristischen Farben dieser Jahreszeit wie zum Beispiel Braun, Rot und Orange. Das Herbstlaub fällt bis zum Winter nach und nach ab.

Kolkwitzie Blüte: Enorme rosa bis rotweiße Blütenfülle mit angenehmem Duft

Kolkwitzia amabilis begeistert zwischen Mai und Juni mit einer überreichen Blüte, die zeitlich mit dem Blattaustrieb zusammenfällt. Da die Blüten hellrosa bis perlmuttfarben sind, trägt sie den Beinamen Perlmuttstrauch. Die 1,5 Zentimeter großen Blüten sind glocken- bis trompetenförmig und stehen in Trugdolden zusammen. Häufig sind zwei benachbarte Blüten miteinander verwachsen. Die Blüten sind mit denen der Weigelie vergleichbar und verströmen einen schwachen Duft, der viele Insekten anlockt.

Aus den Blüten entwickeln sich zwischen August und September die Früchte der Kolkwitzie. Die etwa einen Zentimeter langen, eiförmigen, grau-braunen Kapselfrüchte sind stachelig bis borstig. Mit dem schnabelförmigen, vertrockneten Rest der Kelchblätter, die häufig noch an den Früchten haften, erinnern sie ein wenig an kleine Igel.

Kolkwitzia amabilis pflanzen: Beste Vorgehensweise

Die Kolkwitzie erreicht eine beachtliche Größe und wächst vor allem im Alter verstärkt in die Breite. Dies gilt es vor dem Pflanzen zu beachten und ausreichend Abstand zu anderen Pflanzen, Grundstücksgrenzen und Hauswänden einzuhalten. Dient der Strauch als Hecke oder Sichtschutz, sind zwei Pflanzen pro Meter ausreichend.

Ist der geeignete Platz gefunden, ist es wichtig, das Pflanzloch richtig vorzubereiten. Das Pflanzloch muss nicht viel größer als der Wurzelballen sein. Es empfiehlt sich jedoch, die Erde rundherum gut aufzulockern, damit die Herzwurzeln von Kolkwitzia amabilis gut einwachsen können. Vor der Pflanzung sollte der Wurzelballen gut gewässert werden. Auch nach der Pflanzung ist es wichtig, für eine ausreichende Wasserversorgung zu sorgen und den Boden nicht austrocknen zu lassen.

Kolkwitzia amabilis Pflege: Der Perlmuttstrauch ist sehr pflegeleicht

Die Kolkwitzie ist ein sehr robuster und pflegeleichter Strauch, der kaum Aufmerksamkeit benötigt. Da sie kurze Trockenphasen gut übersteht, ist Gießen nur selten notwendig. Eine Düngung sollte, wenn überhaupt, nur sehr sparsam erfolgen. Denn auf übermäßige Nährstoffversorgung reagiert der Strauch mit verringerter Blütenbildung.

Zwar ist der Perlmuttstrauch gut schnittverträglich, benötigt aber nur in Ausnahmefällen einen Rückschnitt. Das gilt besonders dann, wenn die Kolkwitzie ihre ansprechenden, überhängenden Zweige mit der schönen Blütenfülle erreichen soll. Erfrorene, abgestorbene, ältere Äste und Bodentriebe gilt es regelmäßig zu entfernen. Das verhindert ein Verkahlen.

Zu beachten ist, dass die meisten Blüten erst an den einjährigen Seitentrieben von zwei- bis dreijährigen Langtrieben erscheinen. Zu große Rückschnitte können sich daher auf die Blütenfülle auswirken und sind deshalb nicht zu empfehlen. Nur im Ausnahmefall, wenn der Strauch zu groß ist, ist ein solcher Rückschnitt angebracht.

Da die Kolkwitzia amabilis winterliche Temperaturen von bis zu -26 °C unbeschadet übersteht, benötigt sie in unseren Breitengraden keinen Winterschutz.

Verwendung der Kolkwitzie im Garten

Kolkwitzia amabilis bietet sich für zahlreiche Gelegenheiten im Garten an. Mit ihrem ansprechenden Wuchs und der üppigen Blüte ist die Kolkwitzie ein schönes Solitärgehölz für den Vorgarten oder die Rasenfläche. Der Perlmuttstrauch kann aber auch gut als Hintergrund für Rabatten und Staudenbeete dienen. In Einzelstellung oder in Gruppen kann Kolkwitzia amabilis gut vom Frühjahr bis Herbst als Blütenstrauch, Hecke oder Sichtschutz wirken. Zu Bedenken gilt jedoch, dass sie als Sichtschutz im Winter nur noch bedingt geeignet ist, da sie in dieser Jahreszeit kein Laub trägt.

Als Pflanznachbarn eignen sich insbesondere Pflanzen, die später im Sommer erblühen. So muss sich der Perlmuttstrauch die Aufmerksamkeit während der Blütezeit nicht mit den Nachbarsträuchern teilen. Da sie Stadtklimatolerant ist, eignet sich Kolkwitzia amabilis auch sehr gut für Gärten in urbanen Gebieten. Die Kolkwitzie kann grundsätzlich auch als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse stehen. Hier erreicht sie jedoch nicht die gleichen Ausmaße wie im Freiland.

Kolkwitzia amabilis - Kurzbeschreibung

Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: mäßig nährstoffreich, humos, kiesig bis lehmig
Blüte: einfach, trompetenförmig, rosa bis perlmuttfarben
Blütezeit: Mai - Juni
Blätter, Blattform: eiförmig, spitz zulaufend, bis 9 cm, sommergrün
Wuchs: straff, aufrecht, später breit, überhängend
Endgröße: ca. 2 - 3 Meter hoch, 3 - 4 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: sehr gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Kolkwitzia amabilis (3)

Frage
09.02.2022 - Lieferbar
Hallo liebes Lubera Team,
wann ist der Perlmutstrauch wieder lieferbar?
Vielen Dank
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
11.06.2020 - Platzbedarf der Kolkwitzie
Hallo, ich möchte zwischen 2 bereits 2m hochgewachsenen Sträuchern die Kolkwitzie pflanzen. Ich habe einen Zwischenraum von 3,30m frei. Ist es besser bzw. schöner 1 oder 2 Kolkwitzen auf diese Breite zu setzen? Würde mich über eine Antwort sehr freuen, damit ich weiß wieviele ich kaufen soll!
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
25.05.2019 - Unterschied zu Pink Cloud
Was ist der Unterschied zur Pink Cloud?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Kolkwitzia amabilis Botanisch: Kolkwitzia amabilis
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: rosa, weiss Endhöhe: 2m - 3m
Endbreite: 3m - 4m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Outdoor, Kübel, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Duft: leicht duftend Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
3 Bewertungen

25.12.2019 | 10:47:18
Eigenbedarf- Gartengestaltung

01.05.2018 | 13:12:26
schöne, große pflanze, scheint gut anzuwachsen. blüte kann ich noch nicht sagen.

15.09.2017 | 09:31:33
Gesund und stark. Ist gut angewachsen und ich freue mich auf die Blüten.
#1 von 36 - Gartenstudio Podcast #11: Buddleja - der fast verbotene Schmetterlingsflieder
#2 von 36 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera
#3 von 36 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#4 von 36 - Lagerstroemien im Norden
#5 von 36 - Die verbotene Schönheit der Buddleja davidii
#6 von 36 - Zierkirschen-Zweige für die Vase
#7 von 36 - Eine grosse Zierkirsche schneiden
#8 von 36 - Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
#9 von 36 - Die dauerblühenden Hortensien schneiden
#10 von 36 - Erste Blüten und erster Frostschaden an der Sternmagnolie
#11 von 36 - Eichenblättrige Hortensie als Schatten-Balkonpflanze (Hydrangea quercifolia)
#12 von 36 - Prunus Kanzan - ein Pflanzbeispiel der Japanischen Blütenkirsche
#13 von 36 - Wie schneide ich Mönchspfeffer (Vitex)
#14 von 36 - Wie schneide ich eine Forsythie
#15 von 36 - Wie schneide ich Zwergflieder
#16 von 36 - Wie schneide ich Sternchenstrauch (Deutzia)
#17 von 36 - Wie schneide ich Ranunkelstrauch (Kerria japonica pleniflora)
#18 von 36 - Wie schneide ich Winterschneeball (Viburnum)
#19 von 36 - Wie schneide ich älteren Gartenhibiskus (Eibisch Hibiscus)
#20 von 36 - Winterschneeball - Standort Schnitt und Blüten (Viburnum bodnantense)
#21 von 36 - Hamamelis Zaubernuss - Standort Schnitt und Blüten
#22 von 36 - Der Buschklee - Lespedeza thunbergii
#23 von 36 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica (Nachtrag zu #657)
#24 von 36 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica
#25 von 36 - Der Sternchenstrauch - Deutzia gracilis
#26 von 36 - Wie schneide ich einen Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
#27 von 36 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#28 von 36 - Die Vitalrosen Magical Fantasy & Magical Miracle
#29 von 36 - Die Bartblume Kew Blue (Caryopteris)
#30 von 36 - Schmetterlingsflieder Buddleja Sungold
#31 von 36 - Winterharte Fuchsien
#32 von 36 - Tipps und Tricks zu Weigelien (Bristol Ruby)
#33 von 36 - Hydrangea Dolly - und der Schnitt der Rispenhortensien
#34 von 36 - Tipps und Tricks zum Ranunkelstrauch (Kerria)
#35 von 36 - Wie schneide ich einen Gartenhibiskus?
#36 von 36 - Die Hainbuche - Carpinus betulus