Goji Sweet Amber®

Einfach, gesund, schön unsere Goji Sweet Amber!

Ernte Sweet Amber
Ernte Sweet Amber
Goji Amber Sweet Blüten
Goji Amber Sweet Blüten
Reife Swett Amber Früchte
Reife Swett Amber Früchte
Blüte Sweet Amber
Blüte Sweet Amber
Goji Amber Sweet Habitus Pflanze
Goji Amber Sweet Habitus Pflanze
Kein Produktbild vorhanden

Reife: ab Ende August bis Anfang Oktober.
Beeren: bernsteinfarben, ca. 2 cm grosse längliche Beeren
Geschmack: Sweet Amber®  hat keinen bitteren Nachgeschmack. Na ja, also frische süsse Beeren, wie man häufig liest, habe ich noch nie genossen; Im besten Falle sind frische Goji mit knapp reifen Tomaten vergleichbar, und können auch gut in Salaten etc. verwendet werden. Getrocknete Goji sind süsser und besser. Aber kann wirklich gut sein, was so gesund ist???
Wuchs/Gesundheit: robuster, gesunder Wuchs, Zuwachs von 0,5 bis 1 m pro Jahr, Maximalhöhe 2,50 m.
Ertrag: fruchtet ab dem zweiten Standjahr
 
Videotipp:
www.gartenvideo.com/goji
 
 
Vorteile der gelben Vitaminbombe
• nur mäßig stark wachsend, auch für Kübelkultur
wenig anspruchsvolle Pflanze, wächst auch auf weniger guten Böden, mag sonnige Standorte
keine schädlichen Alkaloide in reifen Früchten
• neben dem Fruchtertrag und dem Gesundheitswert der Früchte ist Goji Sweet Amber ab Ende August auch ein wunderschöner und attraktiver Zierstrauch; Die bernsteinfarbenen Früchte beleben den Herbstgarten mit einer warmen, verlockenden Farbe.
• Verwendung frisch,in Salaten, als Marmelade, in Getränken (auch Tees)...
 
Gojimania…
Goji sind überall. In allen Zeitschriften, in allen Gartencentern, in aller Munde. Mit Recht wird man da etwas vorsichtig. Was kann da plötzlich so ungeheuer gut sein, was es vorher mindestens in unseren Breiten gar nicht gab?
Goji – Gesundheit
Auch Sweet Amber hat ausserordentlich viele  gesunde Inhaltsstoffe: 19 Aminosäuren, Vitamin C, 21m Mineralien (darunter Ka und Mg), P, viele Spurenelemente, Carotinoide, Polyphenole, bioaktive Substanzen, essentielle  Fettsäuren etc.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Goji Sweet Amber® (2)

Gartenstory
21.01.2021 - Sweet Amber Tipps & Erfahrungen
Spielen Sie auch mit dem Gedanken, sich eine Gojipflanze zu kaufen? Ich habe mir im Herbst 2019, in einer Euphorie für gesundes Wildobst, eine Sweet Amber Gojipflanze gekauft. Hier mein Erfahrungsbericht:

Braucht man eine Gojipflanze?
Wenn Sie auch unter dem Drang leiden, sich jeglichste Pflanzen und Obstsorten anzuschaffen, hier ein Tipp: Wann haben Sie das letzte Mal eine Gojibeere gegessen? Weiss nicht... Noch nie? Dann kaufen Sie sich erst einmal ein Päckchen Gojibeeren, probiern und entscheiden dann. Wenn Sie die Beeren nicht mögen, dann brauchen Sie auch keine Goji. Denn wie Herr Kobelt sagt 'kann wirklich gut sein, was so gesund ist?'

Ist Ihre Atwort aber 'jeden Morgen' (o.ä.), dann ist die Pflanze sicher etwas für Sie. Die Goji Sweet Amber wächst gut, macht sehr schöne Blüten und zahlreiche Früchte. Die Gojibeere lässt sich auch sehr leicht über Stecklinge vermehren.
Als die Pflanze im September 2019 bei mir ankam, habe ich mehrere Steckhölzchen geschnitten (ca 20cm) und über Winter in kleinen Töpfen auf dem Balkon gehabt. Im Frühjahr haben 2 von 4 angewurzelt. Einen davon habe ich im April 2020 ausgepflanzt. Der hat noch im gleichen Jahr (2020) geblüht und Früchte getragen! (s. Bilder)

Getrocknet sind die Beeren tatsächlich süsslich. Ich habe aber gemerkt, dass ich zu faul bin um die Beeren zu trocknen und einzulagern. Da ist mir eine süsse, saftige Brombeere direkt ab Pflanze einiges lieber.

Zwei Anmerkungen zur Kultur: Gegen Ende des Sommers hatte die Pflanze starken Mehltaubefall. Die Früchte reiften trotzdem, sieht einfach nicht so schön aus. (Man kann natürlich etwas dagegen machen, wenn man Zeit und Lust hat) Bei der Pflanzung machten sich die Schnecken über die Pflanze her. Ich habe einen Schneckenkragen eingesetzt. Schlussendlich ist aber die Goji den Schnecken einfach davon gewachsen.

Bild 1: Ausgetriebener Steckling (vom Sommer 2019), ausgepflanzt im April 2020
Bild 2: Reifende Früchte an der gleichen Pflanze, 29. September 2020

Beste Grüsse und Viel Spass beim Gärtnern
AJP
Antworten (1)
» Gartenstory kommentieren...
Frage
25.08.2019 - Veredlungsstelle?
Hat diese Goji (oder auch andere Gojisorten) eine Veredlungsstelle?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Goji Sweet Amber® Botanisch: Lycium barbarum
Lubera Selektion: ja Reifezeit: Anf. Aug. bis Ende Aug.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: violett
Endhöhe: 140cm - 160cm Endbreite: 140cm - 160cm
Sonne: Halbschatten, Vollsonne Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Wildgarten, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Süsse: mittelsauer Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 4.8/5
13 Bewertungen

16.06.2020 | 13:41:22
Die Goji könnte noch ein klein wenig üppiger gewachsen sein.

09.03.2020 | 11:12:21
*****

01.08.2019 | 09:51:36
Perfekt. Der 5 Liter-Topf war sehr gut durchgewurzelt. Stabiler und kräftiger Wuchs.

12.12.2017 | 16:02:34
Gezunde pflanze. Gute worzeln

01.11.2017 | 10:12:26
Kräftige Pflanzen

17.08.2017 | 15:34:21
Habe gute Erfahrung mit roten Goji gemacht und hoffe, dass die gelbe Goji mir auch gute Ernte bringt. Finde es gut, dass es bei Lubera eine Gelbe Sorte gibt. Ich habe selber eine schwarze Sorte gesät und getopft, aber finde keinen Hinweis darüber ob die Schwarze Sorte auch so winterhart ist wie Rot und Gelb.

10.04.2017 | 11:21:14
everything ok

02.03.2017 | 18:34:17
sehr gute Pflanze

03.11.2016 | 19:37:20
Die Pflanze macht einen guten Eindruck. Zur Sorte kann ich nichts sagen, da ich Sie noch nie gegessen habe

09.09.2016 | 12:00:18
Sehr schöne und gesunde Pflanze!

08.09.2016 | 19:58:33
wow, ich habe noch nie eine so schöne Goji bekommen: bestimmt 50 bis 60 cm hoch, gesundes, grünes Laub, frische 5 Triebe, ich bin mal gespannt, wann ich was dran vernaschen kann!

03.09.2016 | 21:17:39
Ich habe den Strauch gepflanzt. Eine schöne, kräftige Pflanze. Die Beschreibung im Internet macht mich natürlich sehr neugierig, denn ich habe bereits viel über Goji Beeren gelesen, vor allem, dass sie dermaßen viel Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe haben sollen. Die Pflanze war sehr schön.Super, dass ich sie zum "Deal-Preis" im 3er Set kaufen konnte. Bin begeistert!

02.09.2016 | 19:05:06
Schön gesunde, gepflegte Pflanze
#1 von 14 - Neues Strauchbeeren Mutterpflanzenquartier in Bad Zwischenahn
#2 von 14 - Buchvorstellung: 'Wildes Obst' von Hans-Joachim Albrecht - BLV
#3 von 14 - Wie das Kraut der Unsterblichkeit schmeckt...
#4 von 14 - Kraut der Unsterblichkeit - Gynostemma pentaphyllum, Jiaogulan
#5 von 14 - Die kompakte Gojibeere Instant Success als Zierstrauch
#6 von 14 - Führung durch den Lubera-Mundraubgarten auf Schloss Ippenburg: Kaki und Erstbeeren
#7 von 14 - Die Goji - Hecke mit Turgidus im Küchengarten auf Schloss Ippenburg
#8 von 14 - Die Moosbeeren sind besser als die Preiselbeeren
#9 von 14 - Wie schneidet man eine Erstbeere?
#10 von 14 - Der kleine Unterschied: Wie Lubera Physalis-Pflanzen produziert
#11 von 14 - Gesundes Wildobst - Easy Gardening Teil 34 von 35
#12 von 14 - Tipps und Tricks zu Wildobst - Easy Gardening Teil 22 von 35
#13 von 14 - Das Goji-Monster
#14 von 14 - Zierjohannisbeere oder Blutjohannisbeere - Züchtung bei Lubera