Chinesischer Blumenhartriegel

Cornus kousa var. chinensis - robuster, pflegeleichter und ganzjährig attraktiver Großstrauch, weiße Blüte, essbare Früchte, winterhart

Cornus kousa chinensis grosse weisse Blüten
Cornus kousa chinensis grosse weisse Blüten
cornus kousa chinensis im Herbst
cornus kousa chinensis im Herbst
cornus kousa chinensis im Herbst
cornus kousa chinensis im Herbst
Cornus kousa chinensis Chinesischer Blumenhartriegel
Cornus kousa chinensis Chinesischer Blumenhartriegel
Kein Produktbild vorhanden

Chinesischer Blumenhartriegel Vorteile

  • üppige, grosse, weisse Scheinblüten
  • malerischer, langsamer Wuchs
  • feuerrote Herbstfärbung
  • auffällige, essbare Früchte
  • widerstandsfähig und winterhart

Der Chinesische Blumenhartriegel gehört zur Familie der Hartriegelgewächse. Er ist eine von zwei Varianten des Asiatischen Blumenhartriegels. Er ist unter der botanischen Bezeichnung Cornus kousa var. chinensis bekannt. Die zweite Variante ist der Japanische Blumenhartriegel. Er ist weniger verbreitet, denn der Chinesische Blumen-Hartriegel ist nicht nur robuster als sein naher Verwandter, sondern ist mit einer Wuchshöhe von maximal acht Metern und einer Breite von etwa sechs Metern auch zumeist etwas größer. Darüber hinaus fallen die Blüten, die sich etwa ab Ende Mai präsentieren, etwas größer aus. Die großen Scheinblüten mit den attraktiven weiß bis zart rosafarbenen, sternförmigen Hochblättern sind für sich genommen bereits ein schöner Blickfang. Doch der ansprechende Großstrauch mit der asiatischen Herkunft hat noch viel mehr zu bieten. Das auffällige Laub von Cornus kousa var. chinensis, der malerische, elegante Wuchs, die rosaroten, an Himbeeren erinnernden, essbaren Früchte und das flammenrote Herbstlaub runden das ansprechende Gesamtbild des Großstrauchs hervorragend ab.

Der beste Standort und Boden für Cornus kousa var. chinensis

Der Chinesische Blumenhartriegel ist ein besonders attraktives Ziergehölz, das einen entsprechenden Platz im Garten verdient hat. Bevorzugt steht Cornus kousa var. chinensis an einem sonnigen bis halbschattigen Standort mit guter Luftfeuchtigkeit. Trotz der guten Winterhärte fühlt sich Cornus kousa var. chinensis an einer geschützten Stelle wohler.

Der optimale Boden ist humos, nährstoffreich, locker und durchlässig. Cornus kousa var. chinensis bevorzugt einen eher frischen bis feuchten Boden. Dieser sollte lieber trocken als zu feucht sein. Staunässe verträgt der Chinesischer Blumenhartriegel nicht, ebenso wenig wie kalkhaltige Böden. Außerdem bietet ein leicht saurer bis neutraler Boden die ideale Grundlage für ein gesundes Wachstum.

Wuchs und Blätter von Cornus kousa var. chinensis

Cornus kousa var. chinensis entwickelt sich zu einem Strauch oder Baum. Mit der Zeit erzielt er eine Höhe von fünf bis acht Metern. Die Wuchsbreite beträgt bis zu sechs Metern. Das langsam wachsende Gartengehölz wächst jährlich um etwa 20 bis 25 Zentimeter. Der Chinesische Blumenhartriegel zeichnet sich durch einen besonders malerischen Wuchs aus. Er wächst aufrecht, dicht verzweigt und gleichzeitig breitgefächert, dank der etagenförmig angeordneten Äste. Die Triebe wachsen zunächst straff waagerecht, doch im Alter beginnen sie breit überzuhängen. Seine Wurzeln wachsen flach und oberflächennah.

Die Blätter des Chinesischen Blumenhartriegels sind auf der Oberseite mittelgrün und auf der Unterseite hell- bis weiss-grün gefärbt. Sie haben eine ovale, spitz zulaufende Form und sind etwa acht bis zwölf Zentimeter lang. Das gegenständig angeordnete Blattwerk ist etwa elf Zentimeter lang und fünf Zentimeter breit, leicht gewellt und ganzrandig. Einen beeindruckenden Anblick bietet das sommergrüne Laub im Herbst. Denn dann präsentiert sich die Laubfarbe in leuchtenden, feurigen Rottönen.

Chinesischer Blumen-Hartriegel: Blüten und Früchte

Cornus kousa var. chinensis bildet ab Ende Mai bis Juni seine Blüten. In dieser Zeit schmückt sich der Chinesische Blumenhartriegel mit einer üppigen Blütenpracht aus unzähligen weißen Scheinblüten. Die eigentlichen Blüten sind die doldenförmig angeordneten grüngelben Blütenköpfchen. Die Attraktivität der Blüten geht jedoch hauptsächlich von den dekorativen Hochblättern aus, die jeweils zu viert um die Blütendolden wachsen. Sie sind sternförmig um die Köpfchenblüten angeordnet und bezaubern mit ihrer weißen bis zart rosa Färbung. Daraus ergibt sich ein wundervoller Kontrast zum grünen Laub und lenkt die Aufmerksamkeit auf die sonst eher unscheinbar wirkende echte Blüte.

Aus den doldenförmigen Blütenköpfchen von Cornus kousa var. chinensis bilden sich im Herbst rosarote Scheinfrüchte. Sie erinnern nicht nur farblich, sondern auch in ihrer Form an Himbeeren. Die Früchte sitzen an langen Stielen und sind zum Verzehr geeignet.

Corns kousa var. chinensis Pflege – der Chinesische Blumenhartriegel ist ein robuster und pflegeleichter Zierstrauch

Der Chinesische Blumenhartriegel gilt als besonders pflegeleicht und robust. Im Vergleich zum Japanischen Blumenhartriegel ist er weniger trockenheits- und temperaturempfindlich. Daher benötigt er nur selten zusätzliche Wassergaben. Hat er sich an seinem neuen Standort gut eingewurzelt, braucht der Chinesischer Blumen-Hartriegel daher kaum Zuwendung. Im Frühjahr genügt es, etwas Hornspäne als Dünger auszubringen. Da die Wurzeln oberflächennah wachsen, ist es wichtig, die Hornspäne vorsichtig in die obere Erdschicht einzuarbeiten, um die Wurzeln nicht zu schädigen. Ein Rückschnitt ist bei Cornus kousa var. chinensis nicht zu empfehlen. Das ansprechende Blühgehölz hat von Natur aus eine attraktive Wuchsform, die mit den Jahren an Charme gewinnt. Daher sollte der Blumenhartriegel den Freiraum erhalten, sich entsprechend entwickeln zu dürfen. Falls bei besonders alten Exemplaren ein Auslichten erforderlich wird, empfiehlt sich ein behutsamer und zurückhaltender Rückschnitt unmittelbar nach der Blütezeit. Da der Chinesische Blumenhartriegel sehr robust und winterhart ist, benötigt er keine besonderen Schutzmaßnahmen für den Winter.

Cornus kousa var. chinensis   - ein ideales Solitärgehölz

Der Chinesische Blumenhartriegel verdient dank seiner beeindruckenden Schönheit und Eleganz die volle Aufmerksamkeit im Garten. Als Solitärgehölz kann Cornus kousa var. chinensis mit seinem wohlgeformten Wuchs, der üppigen Blüte, den auffälligen Früchten und der prächtigen Herbstfärbung ganzjährig seine Wirkung entfalten. In asiatischen Gärten mach sich das Gehölz ausgesprochen gut. Er kann auch sehr gut auf Rasenflächen, im Innenhof, im Park oder in einem größeren Vorgarten stehen. Die Wuchsbreite beachtend, empfiehlt sich ein Pflanzabstand von mindestens drei bis vier Metern zu anderen Bäumen und Sträuchern. Als Kübelpflanze ist der Strauch aufgrund seiner Größe und der Wuchsform eher ungeeignet. Eine Unterpflanzung ist jedoch gut möglich. Hierzu bieten sich unter anderem Stauden, Gräser oder Bodendecker mit ähnlichen Ansprüchen an Standort und Boden an.

Um die ansprechende Blüte zu betonen, erhält Cornus kousa var. chinensis am besten einen Platz vor in Form geschnittenen Gehölzen und Hecken mit dunkelgrünem Laub. Alternativ kann der Chinesische Blumen-Hartriegel auch eine schöne Hintergrundpflanze für das Staudenbeet sein. Dabei ist es ratsam, keine Blütensträucher zu wählen, die eine ähnliche Blütezeit haben, sondern der eindrucksvollen Blüte von Cornus kousa var. chinensis die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie verdient.

Chinesischer Blumenhartriegel - Kurzbeschreibung

Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: nährstoffreich, humos, locker, durchlässig, leicht sauer, kalkempfindlich
Blüte: grün-gelbe Köpfchen mit weiß bis rosa Hochblättern
Blütezeit: Mai - Juni
Blätter, Blattform: elliptisch, spitz zulaufend, gewellt, bis 12 cm, mittelgrün, Herbstfärbung rot
Wuchs: straff aufrecht, später ausladend und überhängend
Endgrösse: ca. 5 - 8 Meter hoch, 4 - 6 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: auspflanzen
Winterhärte: gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Chinesischer Blumenhartriegel (5)

Frage
26.06.2022 - Cornus kousa var. chinensis - Zweige sterben ab
Wir haben seit ca. 12 Jahren einen chin. Blumenhartriegel. Er ist in den ganzen Jahren nur wenig gewachsen, aber gesund geblieben. Dieses Jahr hat er sehr schön geblüht. Nun sterben aber immer mehr Zeige und Äste ab. Woran kann das liegen? Der Baum steht im Braunschweiger Land auf lehmigem, kalkigem Boden - was ihn aber die ganzen Jahre nicht gestört hat.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Gartenstory
08.06.2022 - Wunderschön, ein Hingucker!
Den Hartriegel habe ich nach der BUGA in Koblenz gekauft, wo ihm zeitweise eine ganze Halle gewidmet war und habe es wahrlich nie bereut!
Vor sechs Jahren mußte er sogar schon mal einen Umzug
im Februar 'verkraften'.
Akutell strahlt er wieder 'über und über' mit den großen weißen Blüten. Einfach nur toll!
Nach der Blüte schneide ich ihn immer relativ stark zurück,
damit der nicht in die Höhe und Breite wächst..
Bisher hat dies den Cornus nicht gestört...
» Gartenstory kommentieren...
Frage
02.06.2018 - Hartriegel Cornus kousa chinensis
hallo,

is this the Hartriegel Cornus kousa chinensis that bear fruits ?
or it just has flower no fruit ?
I saw Markus made video of kousa chinensis that fruiting.. in youtube.

mfg
andrew
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Chinesischer Blumenhartriegel Botanisch: Cornus kousa chinensis
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 5m - 7.5m
Endbreite: 4m - 5m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis Dezember
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung
16.06.2020 | 11:25:15
Große und starke Pflanze.