Cercis siliquastrum

Gewöhnlicher Judasbaum - bezaubernde purpurrosa Schmetterlingsblüte

Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Cercis siliquastrum
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile von Cercis siliquastrum

  • ganzjährig hoher dekorativer Wert
  • beliebte Insektenweide
  • prächtige purpurrosa Schmetterlingsblüte
  • pflegeleicht und robust
  • verträgt Stadtklima, Trockenheit und Hitze

Cercis siliquastrum gehört zur Familie der Johannisbrotgewächse. Das Verbreitungsgebiet des Gewöhnlichen Judasbaums ist sehr gross und reicht von Südeuropa bis nach Kleinasien und den Orient. Von den weltweit zehn bekannten Arten innerhalb der Gattung ist der Gewöhnliche Judasbaum der für Gärtner wichtigste und beliebteste. Das ist nicht zuletzt seinem hohen Schmuckwert zu verdanken. Denn das Gehölz begeistert im Frühjahr mit einer üppigen, rosafarbenen Schmetterlingsblüte, während später im Jahresverlauf die dekorativen Früchte und das schöne Herbstlaub locken. Darüber hinaus benötigt der Grossstrauch oder Kleinbaum nur wenig Aufmerksamkeit und Pflege sobald er sich an seinem neuen Standort eingelebt hat. Damit ist Cercis siliquastrum ideal, um mit wenig Aufwand einen ansprechenden Blickfang für den Garten zu erhalten.

Einen optimalen Standort und Boden für den Gewöhnlichen Judasbaum auswählen

Der Gewöhnliche Judasbaum bevorzugt einen Standort, der seinem ursprünglichen Verbreitungsgebiet am nächsten kommt. Das umfasst einen möglichst sonnigen und warmen Platz, der gerne windgeschützt sein darf. Bei der Wahl des Standortes ist ausserdem auf die richtige Lage und Abstände zu achten. Denn der Gewöhnliche Judasbaum besitzt kräftige, tiefe Wurzeln. Diese sind in der Lage über die Jahre sogar Pflastersteine anzuheben, weshalb ein ausreichender Abstand zu gepflasterten Wegen zu empfehlen ist.
Das Substrat sollte sandig bis lehmig und gut durchlässig sein. Denn Staunässe verträgt das Ziergehölz nicht besonders gut. Optimal ist zudem ein mässig nährstoffreicher und kalkhaltiger Boden.

Gewöhnlicher Judasbaum: Wuchs und Blätter

Das Klima hat einen starken Einfluss auf das Wuchsverhalten von Cercis siliquastrum. In kühleren Regionen entwickelt sich der Judasbaum eher zu einem Grossstrauch, bei günstigerem Klima kann er zu einem stattlichen kleinen Baum heranwachsen. Seine maximale Wuchshöhe liegt zwischen 3,5 und sechs Metern. Die Wuchsbreite ist mit vier bis sechs Metern sehr ähnlich. Mit einer Wuchsgeschwindigkeit von etwa 30 bis 40 Zentimetern pro Jahr, gehört er eher zu den langsam wachsenden Gehölzen.
Die jungen Triebe des Gewöhnlichen Judasbaums wachsen aufrecht und bildet starke, leicht sparrig verzweigte Äste aus. Mit zunehmendem Alter entwickelt sich die Krone malerisch, ausladend und schirmartig. Die Rinde ist beinahe ebenso ansehnlich wie die anderen Teile des Ziergehölzes. An den jungen Trieben hat sie eine glänzende, rotbraune bis schwarzbraune Färbung. Ältere Äste besitzen eine olivgrüne Färbung, die mit feinen rotbraunen Längsrissen durchzogen ist. Die Borke ist meist olivbraun bis braunschwarz und weist ein attraktives Muster auf.
Die sommergrünen, rundlich bis nierenförmigen Blätter sind wechselständig und etwa sieben bis 12 Zentimeter lang. Sie sind an der Oberseite glänzend, bläulich-grün gefärbt und an der Unterseite mattgrün. Zum Herbst verändern die Blätter ihre Farbe und tauchen Cercis siliquastrum in ein schönes, feuriges Farbspiel von goldgelb bis orangerot ein.

Blüten und Früchte des Gewöhnlichen Judasbaums

Ab April, noch vor dem Laubaustrieb, erblüht der Gewöhnliche Judasbaum. Dabei spriessen zahlreiche pink- bis purpur-rosafarbene Schmetterlingsblüten an den mehrjährigen Trieben und sogar direkt am Stamm des Gehölzes. Dieses als Stammblütigkeit bekannte Phänomen lässt den gesamten Grossstrauch wie in eine Wolke aus Blüten umhüllt erscheinen.
Nach der Blütezeit bildet Cercis siliquastrum rund zehn bis zwölf Zentimeter lange Schoten aus, die anfangs grün und später hellbraun gefärbt sind. Die Schoten enthalten eiförmige Samen und können sogar teilweise bis zum Frühjahr am Strauch haften bleiben. Die Samen sind leicht giftig und daher nicht zum Verzehr geeignet. Anders verhält es sich mit den Blüten. Diese haben einen süsssauren Geschmack und eignen sich für Salate oder auch als essbare Dekoration.

Cercis siliquastrum ist sehr pflegeleicht!

Der Gewöhnliche Judasbaum braucht nur wenig Aufmerksamkeit. Hat er sich erstmal an seinem neuen Standort gut eingewurzelt, dann benötigt er weder zusätzliche Wassergaben noch Dünger. Denn sein Nährstoffbedarf ist eher gering und als Tiefwurzler kann sich das Gehölz gut selbst mit Wasser aus dem Boden versorgen. Übermässiges Giessen könnte Staunässe fördern, die es unbedingt zu vermeiden gilt. Vom Schneiden ist ebenfalls abzusehen, denn das Gehölz vergreist nicht. Ausserdem setzt die Blüte an den älteren Trieben ein. Je älter das Gehölz wird, ohne beschnitten zu werden, desto üppiger entwickelt sich die Blüte. Kleinere Korrekturen an der Krone dürfen daher maximal bei jüngeren Pflanzen erfolgen.

Ist der Gewöhnliche Judasbaum anfällig für Krankheiten und Schädlinge?

Cercis siliquastrum ist sehr robust. Pflanzenkrankheiten und Schädlinge treten sehr selten auf. In vereinzelten Fällen kann das Gehölz bei feuchtwarmem Wetter an der Blattfleckenkrankheit leiden. Dies ist aber kein Grund zur Sorge, da sich die Pflanze meist ohne menschliches Zutun wieder gesund werden. Bei sehr jungen, stark befallenen Sträuchern kann der Einsatz von klassischen Pilzmitteln helfen.

Cercis siliquastrum Winterhärte

Der Gewöhnliche Judasbaum ist nur bedingt winterhart. Ältere Pflanzen kommen mit niedrigen Temperaturen eher zurecht. Junge Pflanzen reagieren eher frostempfindlich, daher benötigen sie einen geschützten Standort. In den ersten Jahren sind daher besondere Schutzmassnahmen anzuraten. Eine dicke Schicht aus Blättern und Reisig schützt den Wurzelbereich vor Frostschäden. Darüber hinaus ist der Schutz von Stamm, Krone und insbesondere den jungen Hauptästen sehr wichtig, um Frostrisse zu verhindern. Hierzu reicht zum Beispiel eine Schutzhülle aus Vlies oder Jute aus.

Schöne Verwendungsmöglichkeiten im Garten

Cercis siliquastrum ist dank seiner stattlichen Erscheinung und dem malerischen Wuchs sehr gut als Solitärpflanze geeignet und kommt alleinstehend am besten zur Geltung. Das attraktive Ziergehölz kann aber auch gut mit anderen trockenheitsverträglichen Ziergehölzen und Stauden im Steingarten stehen. Dank seiner tief reichenden Wurzeln und der lichten Krone lassen sich Waldrandstauden gut unter es pflanzen. Die gute Wuchsbreite des Gewöhnlichen Judasbaums macht ihn darüber hinaus zu einem idealen Sichtschutz für den Garten.

Cercis siliquastrum - Kurzbeschreibung

Standort: sonnig, absonnig
Boden: mässig nährstoffreich, trocken bis mässig trocken, sandig bis lehmig
Blüte: einfach, Schmetterlingsblüte, traubenförmig, purpurrosa
Blütezeit: April-Mai
Blätter, Blattform: blau-grün, herz- bis nierenförmig, 7-12 cm, sommergrün
Wuchs: hoher Strauch bis kleiner Baum, schirm- bis trichterförmig ausladend
Endgrösse: 3,5-6 Meter hoch, 3,5-4 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen: Auspflanzen
Winterhärte: bedingt winterhart, für geschützte Lagen

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Cercis siliquastrum (5)

Frage
01.05.2022 - Gewöhnlicher Judasbaum
Würden Sie mir bitte kurzfristig angeben, wie hoch der Judasbaum (momentaner Preis: 19,91 €) bei Lieferung ist?

Bieten Sie auch größere Judasbäume an? Wenn ja:
Bitte Größe und Preis angeben.

Vielen Dank im Voraus!
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
04.11.2017 - Judasbaum (gewöhnlicher)
Wir möchten im Frühjahr einen Gartenbereich neu gestalten und anstatt des sehr alten Apfelbaums neu einen Judasbaum pflanzen. Dieser sollte bereits eine stattliche Höhe ca. 2.5 - 3 m haben. Liefern Sie auch in solcher Grösse? Wenn ja zu welchem Preis?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
24.04.2022 - Judasbaum im Kübel
Welche Erde sollte ich kaufen um den Judasbaum in einem Kübel zu pflanzen? Welche Grösse sollte der Topf haben? Danke für eine kurze Beschreibung!
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Cercis siliquastrum Botanisch: Cercis siliquastrum
Blütezeit: Mitte April bis Anf. Mai Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: rosa Endhöhe: 3m - 5m
Endbreite: 3m - 5m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral
Winterhärte: bedingt winterhart / winterhart nur im milden Mikroklima, winterhart Verwendung: Outdoor, Einzelpflanze
Herbstfärbung: Gelbtöne Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis Dezember
Kundenbewertung 4.3/5
3 Bewertungen
10.09.2021 | 00:18:19
Toll! Sehr schön und das trotz langem Versandweg
26.03.2021 | 09:54:12
Der Baum ist sehr schön. Es ist schon eine stattliche Pflanze von ca. einem Meter mit ein paar verzweigten Ästen, an denen auch schon erste Blatt- oder Blütenknospen sprießen. Wir haben einen großen Garten mit noch einigen Lücken, die noch nicht bepflanzt sind. Der Baum bekam eine prominente Lage, seiner schönen Erscheinung entsprechend. Er wird uns bestimmt viele Jahre erfreuen. ***
15.03.2016 | 09:24:57
Bäumchen noch noch keine Blätter