Blau-Fichte 'Iseli Fastigiata'

Picea pungens 'Iseli Fastigiata' - Stechfichte in schöner Säulenform

Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Kein Produktbild vorhanden

Auch bei den Koniferen sind Säulenformen gefragt, die sich im Garten zu architektonischen Blickfängern entwickeln. Picea pungens 'Iseli Fastigiata' ist so eine Form, die aber doch über die Jahre recht grosse Dimensionen annehmen kann, bis 6m hoch und 2-3m breit. Im Alter fallen die steil aufwärtswachsenden Seitentreibe dann auch noch etwas auseinander, so dass die Säulenform dann etwas pyramidaler wird.
Picea pungens 'Iseli Fastigiata' zeichnet sich durch die intensive Farbe aus, die vor allem auch von den Nadeln des Neuaustriebs geprägt wird. Typisch für die Sorte ist, dass die neuen Nadeln an der Triebspitze deutlich kürzer sind als die Nadeln an der Triebbasis. Die Säulen-Stech-Fichte liebt ein eher kühles Klima, toleriert aber wärmere Wachstumsbedingungen besser als andere Picea pungens-Sorten. Picea pungens 'Iseli Fastigiata' soll auch trockenheitsresistenter als die reine Art sein und auch hungriges Wild scheint kaum Interesse an dieser Sorte zu haben.
Eine Erklärung braucht noch der Name, Iseli fastigiata. Die Brüder Jean und André Iseli bauten in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts in Boring, Oregon,  eine fast ausschliesslich auf Koniferen und Ahorn spezialisierte Baumschule auf, die noch heute eine grosse nationale und internationale Ausstrahlung hat. Vor allem Jean Iseli hat in den 70er und 80er Jahren die Koniferenwelt regelrecht elektrisiert und buchstäblich Dutzende von neuen Sorten entdeckt und/oder auf den Markt gebracht. Er vertraute dabei sehr stark auf seine Mitarbeiter, die er lehrte, in den Hunderttausenden von Pflanzen in der Baumschule immer und überall auf Sports zu achten, nach Triebveränderungen Ausschau zu halten und die ihm dann zu Kenntnis, zur Prüfung und schliesslich zur Vermehrung zu bringen. Daneben initiierte Jean Iseli, der leider schon früh 1986 verstarb, auch grosse Zuchtprogramme, aus denen heraus bis heute noch neue Sorten entwickelt werden. Übrigens liegt auch bei Jean Iseli und seinen Nachfolgern der Fokus vor allem auf Form und Farbe, auf Koniferen mit kompaktem oder sonstwie andersartigem Wachstum und mit besonderen, auffälligen Farben. Wobei wir wieder bei Picea pungens 'Iseli Fastigiata' angelangt wären: kompakt säulenförmig und stahlblau!
 

Eignung als Weihnachtsbaum im Topf


Naja, natürlich kann auch 'Iseli Fastigiata' als Weihnachtsbaum genutzt werden und die kompakte langsam wachsende Form erlaubt sicher eine mehrjährige Nutzung des Topfbaums. Dennoch ist der Säulenwuchs mit den nach oben gerichteten Seitentrieben nicht ideal als Weihnachtsbaum, weil er das traditionelle Schmücken nicht ganz einfach macht. Meiner Meinung nach sollte man bei jedem Weihnachtbaum mindestens die Möglichkeit haben, auch echte klassische Kerzen zu platzieren, was hier kaum möglich ist – Picea pungens 'Iseli Fastigiata' gehört in den Garten, allenfalls in einen Park. Im Topf als Christbaum ist die Säulenstechfichte eher fehl am Platz.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Blau-Fichte 'Iseli Fastigiata' (0)

Name: Blau-Fichte 'Iseli Fastigiata' Botanisch: Picea pungens 'Iseli Fastigiata'
Blätterfarbe: blau Endhöhe: 5m - 7.5m
Endbreite: 2m - 3m Sonne: Vollsonne
Boden pH-Wert: neutral Winterhärte: winterhart
Verwendung: Outdoor, Einzelpflanze Erhältlich: Februar bis November