Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm

Betula nigra 'Summer Cascade' - die kompakt wachsende Hängebirke für kleinere Gärten

Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm
Kein Produktbild vorhanden

Die hängende Schwarzbirke 'Summer Cascade' ist die perfekte Birke für kleinere Gärten. Aufgrund des attraktiven hängenden Wuchses besteht keine Gefahr, irgendwann überhohe Birken im Garten zu haben, die das Haus bei weitem überragen und die schlussendlich von einem Forstteam oder vom Gärtner wieder entfernt werden müssen. Diese Hängebirke verleiht ihrer Hauswiese, ihrem Rasenplatz ein romantisches, interessantes und irgendwie geheimnisvolles Gepräge und schenkt einer Ruhebank den gewünschten lichten Schatten.

Vorteile der hängenden Schwarzbirke 'Summer Cascade'

  • kompakter Wuchs
  • pittoreskes Aussehen
  • gelbe Herbstfärbung

Herkunft der hängenden Schwarzbirke Betula nigra 'Summer Cascade'

Die Schwarzbirke stammt aus den Oststaaten der USA, und ist an Seen und Flussläufen, und dort vor allem an grundsätzlich lichten Stellen zu finden. River Birch, Flussbirke ist dann auch der bekannte Zweitname der Schwarzbirke. Die spezielle Selektion 'Summer Cascade' mit ihrem extrem hängenden und auch kompakten Wuchs wurde von John und Daniel Allen von der Shiloh Nursery in North Carolina entdeckt und auf den Markt gebracht.

Der richtige Standort für Schwarzbirken

Schwarzbirken lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort, bei zu viel Schatten wird die gelbe leuchtende Herbstfärbung deutlich weniger intensiv. Für diese Sonnenvorliebe gibt es auch einen Grund: Birken sind grundsätzlich nicht sehr Konkurrezstark (gegenüber anderen und stärkeren Gehölzen) und räumen in der Natur bei zu viel Konkurrenz schnell das Feld. Entsprechend haben sie sich im Laufe der Entwicklung angewöhnt, vor allem und am liebsten an vollsonnigen Stellen zu wachsen, wo mindestens aktuell wenig Konkurrenz droht. Der Boden darf für Schwarzbirken auch für die hängende Schwarzbirke 'Summer Cascade' frisch bis nass sein, sie verdunstet mit ihren Blattmassen auch viel Wasser. Allerdings sollte der Boden doch durchlässig bleiben und allenfalls von temporären Überschwemmungen abgesehen auch keine Staunässe aufweisen.

Schwarzbirke pflanzen

Schwarzbirken, Betula nigra, lieben einen leicht sauren Boden, es macht also gerade in leicht kalkhaltigen oder neutralen Böden (pH +- 7) Sinn, in die Pflanzgrube (doppelt so gross wie der ca. 30cm fassende Wurzelballen), also 60x60x60cm, auch etwas Moorbeeterde und Kompost einzuarbeiten, um dem Baum einen guten Start zu geben. Ganz allgemein sollte nicht in kalkreiche Standorte (pH deutlich über 7 gepflanzt werden. Ein Stützpfahl – parallel zum Stamm oder auch schräg eingeschlagen stabilisiert den Stamm und verhindert das Abreissen von frischen Saugwurzeln bei Wind, solange die Pflanze noch nicht richtig angewachsen ist

Betula nigra düngen?

Wie bei anderen grösseren Bäumen gilt der Grundsatz, dass Bäume nicht verwöhnt werden sollten und sich gefälligst ihre Nahrung selber suchen sollen. Düngung ist nur im ersten Jahr sinnvoll, also geben sie zum Start 100 bis 150 gr. Langzeitdünger (Frutilizer® Saisondünger Plus) in die Pflanzgrube; bei Sommer oder Herbstpflanzung wird diese Düngung im ersten Frühling nachgeholt und der Dünger wird in ca. 10 in die Pflanzgrube gebohrte Löcher verteilt (Bambus reinbohren, ausdrehen, Dünger reinschütten, Loch wieder auffüllen. Alternativ zum Langzeitdünger sind auch 100 Gramm getrocknete Schafwollpellets möglich (Frutilizer® 'Natürlich'), am besten in Kombination mit einer ausgiebigen und eingemischten Kompostgabe. Ab Jahr 2 sollte nicht mehr gedüngt werden, ausser der Baum zeigt offensichtliche Mangelerscheinungen oder ein ungenügendes Wachstum.

Hängende Schwarzbirke 'Summer Cascade' schneiden

Grundsätzlich sollten Birken wenig bis gar nicht geschnitten werden und wenn man schneidet, sollte man nicht im Frühling, sondern im August -September schneiden, um ein übermässiges Bluten zu verhindern. Noch eine Regel: Birken tun sich eher schwer damit, aus dem alten Holz heraus wieder neue Triebe zu bilden, man sollte also in der Tendenz eher ins neue, diesjährig gewachsene Holz zurückschneiden.

Birkensaft gewinnen

Schon die amerikanischen Ureinwohner haben aus der Schwarzbirke im Frühjahr süsslichen und mineralreichen Birkensaft gewonnen. Aufgrund der vielfach vorkommenden Flussuferlage und aufgrund des starken internen osmotischen Transportsystems der Birken fliesst dann der Saft regelrecht aus den Anzapflöchern. Alternativ zu den Anbohrlöchern kann auch einfach ein Ast zurückgeschnitten werden und aus den angeschnittenen Seitenast fliesst dann der vitalisierende Birkensaft Das Anzapfen der Schwarzbirken sollte aber erst nach ca. 20 Jahren erfolgen, und dann nur jedes zweite Jahr.

Kann man mit der hängenden Schwarzbirke eine Schirmkorne bilden?

Das ist sehr gut möglich: Befestigen Sie auf Kronenhöhe ein Kreuz oder besser noch einen Stern mit sich überkreuzenden waagrechten Bambusstäben. An diesen Leithilfen können dann die stärksten Triebe befestigt werden; sobald sie dicker werden, bleiben sie stabil und bilden ein Schirmdach; die hängenden Triebe beginnen erst am Rand der flachen Krone. Etwas organsicher ist der gleiche Effekt auch zu erreichen, indem Sie in den Anfangsjahren rund um die Krone die Hängetriebe immer wieder auf einen flachen Bogen zurückschneiden, so dass sich die stabile Krone jedes Jahr ein bisschen weiter nach aussen entwickelt und schliesslich auch einen Schirm bildet.
Sie möchten die Schirmkrone etwas weiter oben haben als im gelieferten Jungbäumchen? Auch das ist kein Problem: Befestigen Sie am bestehenden Stamm einen senkrechten Bambus, der über die Krone hinausragt. An diesem Bambus binden Sie dann den stärksten Mitteltrieb an, der so nach und nach eine Stammverlängerung bildet. In den folgenden Jahren können Sie dann die unteren Seitentriebe entfernen, um die Krone nach oben zu verlagern.
Erinnern Sie sich aber immer daran: Birken sollten immer im September und nicht im Februar oder März geschnitten werden, um das Bluten zu verhindern.

Kurzbeschreibung der Schwarzbirke 'Summer Cascade'

Endgrösse: 4-5m hoch; die Krone entwickelt sich aber nur weiter nach oben, wenn der Mitteltrieb laufend an einen stammverlängernden Bambus entlang hochgebunden wird und sich so als vertikale Achse stabilisieren kann; 3-4 m b reit, auch breiter, wenn der schirm wie oben erklärt ausgewietet wird
Wuchs: feine hängende Triebe, echte Hängeform; die Rinde jüngerer Triebe ist rot-braun, später rollt sie in mehreren Schichten dekorativ ab, wobei auch für die Birke eher normale Schichten ans Licht kommen; im alter bildet sich eine braunschwarze Borke aus deshalb auch der Name Schwarzbirke, Betula nigra
Blätter: leuchten hell- bis mittelgrüne Blätter
Herbstfärbung: gelbe Herbstfärbung, vor allem an sonnigen Standorten
Blüte: eher unscheinbar
Standort: vollsonnig bis halbschattig, wenig Konkurrenz
Wurzeln: Falchwurzler, teilweise mit Leitwurzeln fast oben an der Oberfläche, es sollten keine leichten Plattenwege in der Nähe der Birke stehen, die sonst angehoben werden können
Frosthärte: sehr gut
Verwendung: aufgrund des pittoresken Wachstumes ist eine Einzelstellung am schönsten, vom Haus einsehbar, auf einer Wiese, am Rand eines Teichs, allenfalls auch in der Nähe eines schönen Gartenplatzes, wo man lichten Schatten wünscht

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm (1)

Frage
09.11.2022 - Schwarzbirke 'Summer Cascade' / Betula nigra 'Summer Cascade'
Eignet sich diese klein wüchsige Hängebirke auch für eine naturnahe Wildhecke (Neupflanzung) um vertikale, luftige Akzente zu setzen? Ist diese Schwarzbirke auch als Mehrstämmer erhältlich? Oder wäre eine andere Sorte empfehlenswerter?
Vielen Dank!
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Schwarzbirke 'Summer Cascade' - Hochstamm Botanisch: Betula nigra 'Summer Cascade'
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Mai Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: braun Endhöhe: 4m - 5m
Endbreite: 3m - 4m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Einzelpflanze
Herbstfärbung: Gelbtöne Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 3 - Schadet das Melken des Birkenwassers dem Birkenbaum?
#2 von 3 - Birkensaft zapfen - Tipps und Tricks
#3 von 3 - Wie man Birken anzapft und Birkensaft erntet