Mahonie kaufen (3 Artikel)

Mahonie kaufenWenn Sie eine Mahonie kaufen, erhalten Sie einen pflegeleichten Kleinstrauch, der ganzjährig ein dekorativer Blickfang ist.

Weitere wertvolle Informationen über Mahonie...
Sortieren:
Gewöhnliche Mahonie
Zum Produkt
ab CHF 24.23/Pfl. Gewöhnliche Mahonie Mahonia aquifolium blüht im April bis Mai, die gelben Blüten sind bei Insekten beliebt.
lieferbar
starke Pflanze im grossen 5lt Topf CHF 26.90
3 starke Pflanzen, je im grossen 5lt Topf CHF 76.90
statt CHF 80.70
6 starke Pflanzen, je im grossen 5lt Topf CHF 145.40
statt CHF 161.40
Zwergmahonie 'Apollo'
Zum Produkt
CHF 26.90 Zwergmahonie 'Apollo' Mahonia aquifolium 'Apollo' bildet grosse, gelbe Blüten im April und Mai und besitzt eine schöne rötlich-braune Herbstfärbung.
lieferbar
starke Pflanze im grossen 5lt Topf CHF 26.90
Mahonie, Winterblühende Schmuckmahonie, 'Winter Sun'
Zum Produkt
CHF 26.90 Mahonie, Winterblühende Schmuckmahonie, 'Winter Sun' Mahonia media 'Winter Sun' blüht gelb von Januar bis März, danach erscheinen dunkelblaue Früchte.
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Mahonie

Er begeistert mit fröhlich gelben, nach Honig duftenden Glöckchenblüten im zeitigen Frühjahr oder - je nach Sorte - sogar bereits im Winter. Später im Jahr sind es die blau bereiften Beeren, die tolle Farbakzente im Garten setzen und von Vögeln sehr gerne gefressen werden. In der kalten Jahreszeit verfärben sich die ledrig glänzenden, dornig gezähnten Blätter in ein leuchtendes Rot oder Gelb und bleiben auch im Winter am Strauch haften - bei Raureif entsteht dann eine besonders schöne Optik. Eine Mahonie ist sehr robust und anpassungsfähig: sie gehört zu den wenigen Gehölzen, die auch recht gut im Schatten gedeihen, selbst der Wurzeldruck grosser Sträucher und Bäume macht ihr nichts aus. Ob als Beeteinfassung, als Strukturgehölz oder in der Gruppenpflanzung mit anderen Fruchtschmuckgehölzen: die Verwendung einer Mahonie ist sehr vielseitig!
 

Mahonie kaufen – leuchtend gelbe Blüten und blauer Fruchtschmuck

Wählen Sie Ihre Mahonia im Lubera®-Gartenshop! Mahonia aquifolium ist eine klassische Vertreterin der Gattung, die sich schon lange in Gärten und Parks bewährt hat. Die Mahonia x media-Sorten sind exzellente Gartenhybriden und ausgesprochene Winterblüher mit hellgelben Blüten, die in grossen vertikalen Büscheln erscheinen. Hier unsere Sortenempfehlungen:

  • Die Gewöhnliche Mahonie, Mahonia aquifolium, auch Stechdornblättrige Mahonie genannt, ist eine ursprüngliche Art aus dem westlichen Nordamerika. Ihre zahlreichen gelben, oft rötlich unterlaufenen Blüten bieten ein reiches Pollen- und Nektarangebot für Bienen.
  • Bei der beliebten Sorte ‘Apollo’, Mahonia aquifolium 'Apollo', sind die goldgelben Trauben besonders gross. Sie wächst als breiter Zwergstrauch und eignet sich auch bestens für die Kübelhaltung.
  • 'Winter Sun', Mahonia media, ist eine Kreuzung aus der Japanischen und der Lomariablättrigen Mahonie. Sie blüht bereits im Januar mit gelben, stark duftenden Blüten, die wie kleine Sträusse auf den Sträuchern stehen.

Wissenswertes über die Mahonie

Mahonie kaufenHäufig wird der Zierstrauch mit der europäischen Stechpalme verwechselt, jedoch bestehen mit dieser keine Verwandtschaftsverhältnisse. Die Mahonie gehört zur Familie der Berberitzengewächse. Mahonia aquifolium stammt ursprünglich aus dem westlichen Nordamerika, wo sie auf nährstoffreichen und feuchten Böden als Unterholz wächst. In Mitteleuropa kommt sie vielerorts verwildert in Wäldern vor. Ihre glänzenden, elliptischen Blätter sind immergrün und weisen eine  Dornenspitze auf. Die Lomariablättrige und Japanische Mahonie stammen aus dem asiatischen Raum.

Die Mahonie als Heilpflanze

Traditionell war die Mahonie eine Heilpflanze in Nordamerika, die besonders von den Ureinwohnern genutzt wurde und für ihre antibiotische Wirkung bekannt war. Für die innerliche Anwendung gibt es heutzutage jedoch keine Empfehlungen mehr, da manche Pflanzenteile als erbgutschädlich eingestuft werden. Salben mit Mahonien-Rinden-Tinktur werden aber bei der Behandlung von Hautkrankheiten wie z. B. Schuppenflechte immer noch angewandt.

Der geeignete Standort

Wenn Sie eine Mahonie kaufen, müssen Sie sich über den Standort nicht den Kopf zerbrechen. Die dekorative Pflanze gedeiht an sonnigen und halbschattigen bis schattigen Standorten. Sehr wohl fühlt sie sich in humosen, durchlässigen und gleichmässig feuchten Böden (nur Staunässe sollte nicht auftreten), doch auch Trockenheit wird recht gut vertragen. Leicht saure und kalkarme Böden sind ideal. Die Wurzeln der Mahonien sind etwas empfindlich gegenüber Oberflächenverdichtung - sorgen Sie also möglichst für ein lockeren Boden in einem grosszügig bemessenen Pflanzloch.

Pflege

In der ersten Zeit nach der Pflanzung ist sollten Sie regelmässig giessen, auch bei drohender Austrockung des Bodens freut sich die Mahonie über eine Wassergabe. Eine gelegentliche Kompostgabe im Frühjahr ist für das Wachstum förderlich, aber kein Muss. Sollten sich im Garten die Ausläufer der Mahonie zu stark ausbreiten, können Sie diese einfach abstechen. Bei trockenen und sehr kalten Wintern wirft die Pflanze gelegentlich ihr Laub ab. Aus diesem Grund sollten Sie im Herbst noch einmal durchdringend wässern.

Schnitt

Wenn Sie eine Mahonie kaufen, sollten Sie einen regelmässigen Schnitt durchführen, damit die Pflanze nicht verkahlt. Auch die Verzweigung des Gehölzes wird dadurch angeregt, und die Blütenfülle wird gesteigert. Niedrig wachsende Sorten sollten Sie nach der Blüte nur vorsichtig einkürzen, höhere Vertreter können auch um die Hälfte beschnitten werden. Vergreiste Exemplare können im Spätwinter auch einen Radikalschnitt erhalten - was natürlich die Blütenfülle im selben Jahr beeinträchtigt.
Wenn Sie eine dichte Hecke erzielen möchten, ist nur selten ein Schnitt erforderlich - die Mahonie wächst ohnehin eher langsam. Ist allerdings kein "Wildwuchs" erwünscht, sollten Sie auch hier regelmässig schneiden. Dabei wird auch ein Schnitt bis ins alte Holz sehr gut vertragen.

Winterschutz

Jungpflanzen sollten Sie im Winter mit Laub und Reisig vorsichtshalber etwas schützen. Ältere Gehölze sind gut winterhart, sie halten Temperaturen bis etwa –25 °C aus. Allerdings sollten Sie eine immergrüne Mahonie in Frostperioden etwas vor der Wintersonne schützen (Vlies), um einer Vertrocknung vorzubeugen - auch ein gelegentliches Giessen im Winter an frostfreien Tagen ist empfehlenswert. Der Boden können Sie mit Mulch oder Laub abdecken, damit die Feuchtigkeit länger gehalten wird.

Giftigkeit und Verwendung in der Küche

Mahonien sind gering giftig. Die Beeren sind in kleinen Mengen roh essbar, in grossen Mengen verzehrt können sie jedoch zu Brechdurchfall führen. Ihre Wurzeln bzw. die Rinde können zu Bewusstseinstrübung oder Nierenreizung führen.
Die reifen Früchte der Mahonie sind jedoch fast alkaloidfrei. Früher wurde aus den Beeren Wein und Branntwein hergestellt. Wenn Sie das Besondere lieben, können Sie aus ihnen auch ein leckeres Mahonien-Gelee herstellen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Mahonie (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.