Kohlrabi 'Blaro'

Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro' - wohlschmeckende, violette Knollen - Lubera® Samenkorn

10% Frühbestellrabatt
Kohlrabi 'Blaro'
Kohlrabi 'Blaro'
Kohlrabi 'Blaro'
Kohlrabi 'Blaro'
Kein Produktbild vorhanden

Kohlrabi 'Blaro' Vorteile

  • mittelgrosse, violette Knollen
  • raschwüchsig
  • mittelfrühe Sorte
  • zart und wohlschmeckend

Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro' ist eine relativ frühe, ertragreiche, schnellwachsende Sorte. Sie bildet mittelgrosse, besonders zarte violette Knollen, ist schossfest und vergleichsweise kälteunempfindlich. Das Laub ist mittellang gestielt und aufrecht. Bemerkenswert ist zudem der hohe Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen. Wie alle Kohlsorten gehört Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro' zur Familie der Kreuzblütler. Der ideale Untergrund für Kohlrabi 'Blaro' sollte nährstoffreich, humos und gleichmässig feucht sein. Der ideale Standort ist sonnig bzw. maximal halbschattig.

Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro' Aussaat – Vorkultur

Will man von einer früheren Ernte profitieren und sicherstellen, dass sich Schädlinge nicht an den jungen Pflänzchen von Kohlrabi 'Blaro' vergreifen, ist es sinnvoll, diesen im geschützten Umfeld vorzuziehen. Eine Vorkultur kann bereits im Februar / März angelegt werden. Für eine Vorkultur eignen sich am besten Töpfe mit einem Durchmesser von 4-5 cm. Diese werden mit Anzuchterde befüllt, die Samen dünn, etwa 1 cm tief in die Gefässe gesät. Die Samen müssen leicht feucht gehalten werden. Nach ca. 5-8 Tagen zeigen sich die ersten Keimlinge. Eine grosse Rolle bei der Keimung spielt die Umgebungstemperatur. Diese sollte immer zwischen 15° und 18° C liegen. Nach der Keimung kann die Temperatur auch niedriger sein, sollte aber zu keinem Zeitpunkt unter 10° C fallen. Es bilden sich ansonsten keine Knollen aus. Ab April können die Jungpflanzen ins Beet umziehen. Ein Pflanzabstand von 25 Zentimetern und ein Reihenabstand von 30 Zentimetern ist empfehlenswert, damit sich die Pflänzchen optimal entwickeln können.

Eine Direktsaat von Kohlrabi 'Blaro' im Freiland

Auch eine Aussaat des Kohlrabi 'Blaro' Saatguts direkt ins Freiland ist möglich. Der richtige Zeitpunkt ist dafür April / Mai. Besteht noch die Gefahr von Nachtfrösten, ist es dringend zu empfehlen, die Beete mit Folie oder Vlies abzudecken. Um Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro' direkt zu säen, wird am besten mit einer kleinen Harke eine 2 cm tiefe Rille gezogen. Die Samen werden nun gleichmässig in die Rille verbracht. Der Abstand sollte ca. 25 x 30 cm betragen. Die Samen werden zu guter Letzt mit Erde abgedeckt und gut angegossen. Bei einer optimalen Keimtemperatur von 16-20 °C und ausreichendem Giessen zeigen sich nach 5-8 Tagen die ersten Keimlinge. Nach etwa 2 Wochen sind die Jungpflanzen zu pikieren. Hierbei werden die kräftigsten Pflänzchen stehen gelassen und die anderen, nachdem sie vorsichtig aus der Erde genommen wurden, versetzt.

Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro': Pflegetipps

Damit sich die Knollen optimal ausbilden, ist auf eine ausreichende Feuchtigkeitszufuhr zu achten. Um ein Aufplatzen der Knollen zu verhindern, was vor allem bei starken Temperaturschwankungen der Fall ist, ist es hilfreich, den Untergrund mit Mulch zu bedecken. Da es sich bei Kohlrabi um einen Mittelzehrer handelt, ist auf eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen zu achten. Wird regelmässig gemulcht und gehackt, bleibt der Untergrund locker und frei von Unkraut. 

Kohlrabi 'Blaro' ernten 

Zwischen Mai und Juli liegt die Erntezeit von Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro'. Am besten schneidet man beim Ernten die Knolle direkt am Stielansatz ab. Die äusseren Blätter sind zu entfernen, wohingegen die jungen Herzblätter zum Verzehr geeignet sind. Sie eignen sich für Salate oder zum Dünsten. Die Knollen von Kohlrabi 'Blaro' sind ideal als Rohkost und für Suppen geeignet. Gegart oder gegrillt schmecken die Knollen von Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro' ebenfalls ausgezeichnet. 

Gute Pflanzpartner für Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro' 

Kohlrabi 'Blaro' ist platzsparend anzubauen und da der Grossteil der Biomasse abgeerntet wird, auch ideal als Lückenfüller im Gemüsebeet geeignet. Eine Kombination mit anderen Kohlsorten ist nicht zu empfehlen. Mit anderen Kohlarten harmoniert Brassica oleracea var. gongylodes 'Blaro' nämlich  überhaupt nicht. In einer Mischkultur passt er jedoch hervorragend zu den folgenden Gemüsesorten: 


Steckbrief: Kohlrabi 'Blaro'

Bezeichnung: Kohlrabi Blaro 
lateinischer Name: Brassica oleracea var. gongylodes 
Aussaat: Februar/März in Töpfe und April/Mai im Freiland 
Saattiefe: 2 cm 
Keimtemperatur: 16 – 20 °C 
Keimdauer: 5 – 8 Tage 
Pflanzenabstand: 25 cm 
Reihenabstand: 30 cm 
Ernte: Mai - Juli 
Kultur: nach 2 Wochen vereinzeln (Freiland); im April auspflanzen (Schalen) 
Inhalt: reicht für ca. 50 Pflanzen 
mind. Keimfähigkeit lt. Gesetz: 75 % 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Kohlrabi 'Blaro' (0)

Name: Kohlrabi 'Blaro' Botanisch: Brassica oleracea var. gongylodes
Reifezeit: Anf. Mai bis Ende Jul. Saatzeit: Anf. Feb. bis Ende Mai
Erhältlich: ganzjährig