Helleborus niger

Schwarze Christrose, Lenzrose

10% Frühbestellrabatt
Helleborus niger
Helleborus niger
Bilder|Videos
Bilder|Videos
#1 von 1 - Helleborus Winterblüher - Worauf achtet Sabine Reber beim Kauf

Wenn alles noch im Winterschlaf steckt, haben die Christrosen, die Gartenbühne für sich allein.
 
Helleborus niger ist eine robuste, sehr gut winterharte Gartenschönheit, die mit ihren großen weißen Kelch-Blüten begeistert.
Je nach Witterung zeigen sich die ersten Blüten von Ende Dezember bis März.
Das immergrüne Laub, mit den tief geschlitzten dunkel-grünen Blättern, ziert den Garten das ganze Jahr.
 
Sie mag halbschattige Gehölzränder und lockeren, humosen Boden, gern etwas lehmig, ohne Staunässe.
Sie kann sogar im Topf gezogen werden, aber dieser sollte einen guten Wasserabzug haben und eher hoch sein, da Helleborus niger tief wurzelt.
 
Die Christ-Rose sollte an ihrem einmal gewählten Standort belassen werden, häufiges Umpflanzen mag sie nicht.
Läßt man sie aber in Ruhe wachsen, breitet sie sich zu prächtigen Pflanzengruppen aus. 
 
 
Blütenfarbe: weiss
Blütezeitbereich: Winter
Höhe: 25 - 30 cm
Lichtverhältnisse: sonnig, halbschattig
Lebensbereich: Freifläche, Gehölz
Wintergrün: wintergrün
Blattform: rundlich, handförmig, gebuchtet
Blattfarbe: dunkelgrün
Pflanzabstand: 30 - 40 cm
Winterhärtezone: 3
Verwendung für: Hausgarten, Vorgarten, Steingarten, Trogbepflanzung, Grabbepflanzung, Bauerngarten, Naturnahe Pflanzungen, Heilpflanze, Schnittblume, öffentliche Anlagen
Besonderheiten: Blattschmuck, Bienenweide, versamend
Familie: Ranunculaceae
Staudensichtung: sehr gute Sorte
Geselligkeit: einzeln oder in kleinen Gruppen pflanzen

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Helleborus niger (4)

Frage
09.12.2022 - blüht Pflanze bei Lieferung?
Guten Tag, blüht die Christrose bei Lieferung? Erfolgt Lieferung bei Bestellung nach Erhalt Ihrer Antwort noch rechtzeitig zu Weihnachten?
Freundliche Grüsse
Regula
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
22.01.2020 - nochmals zu Helleborus
Danke für Ihre Antwort!
Dennoch: Sorry, wenn ich nochmals nachhake:
1. Sind Sie sicher, dass das auf meinem Foto H. orientalis ist? Die Blätter scheinen mir eher zu H. niger zu passen und ich habe auch Bilder von rotblühenden H. niger gesehen (oder sind die alle falsch bezeichnet?)
2. Ich frage auch deshalb, weil die beiden Varianten im Garten ja ganz unterschiedliche Standort-Ansprüche haben.
3. Der 30 cm -Topf war fürs Übersommern gemeint, oder müsste ich ihn jetzt schon (mitten in der Blüte) verpflanzen?
Vielen Dank für die weitere Präzisierung!
MfG Ulrike D.
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
11.01.2020 - Helleborus im Topf 'übersommern' oder lieber auspflanzen?
Ich habe diesen prächtigen dunkel-purpurnen Helleborus (niger?) geschenkt bekommen. Vorläufig ziert er mit seinen grossen Blüten den winterlich kahlen Balkon.
Ich bin aber unschlüssig, ob ich ihn dann am Balkon lassen soll (Topfgrösse?), oder nach der Blüte lieber im Garten auspflanzen sollte (Standortansprüche?).
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Helleborus niger Botanisch: Helleborus niger
Blütezeit: Anf. Jan. bis Ende März, Ende Dez. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 20cm - 40cm
Endbreite: 20cm - 40cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Kübel, Wildgarten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Laubkleid: immergrün
Erhältlich: März bis November