Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)

Kriechspindel 'Minimus' - polsterbildender, schwachwüchsiger, immergrüner Bodendecker mit attraktivem Laub

Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)
Kein Produktbild vorhanden

Euonymus fortunei 'Minimus' Vorteile

  • kleine, runde Blätter mit grünen Adern
  • bodendeckender oder kletternder Wuchs
  • verträgt Wurzeldruck
  • pflegleicht und robust
  • winterhart

Euonymus fortunei 'Minimus' ist ein zierlicher und sehr eleganter Bodendecker. Mit seinem dichten Wuchs entwickelt sich die Kriechspindel 'Minimus' schnell zum polsterbildenden Gehölz. Die Kleinblättrige Teppichspindel 'Minimus' erreicht dabei eine Wuchshöhe von maximal 20 Zentimetern und eine Breite von rund 50 Zentimetern. Dank seiner Haftwurzeln kann der Zwergstrauch auch rankend wachsen. Ist eine Klettermöglichkeit gegeben, kann der Strauch bis zu 2 Meter hoch wachsen. 

Kriechspindel 'Minimus': Blätter und Boden

Die kleinen, rundlichen Blätter sind immergrün. Sie schmücken den Zwergstrauch ganzjährig mit ihrer intensiv dunkelgrünen Färbung. Das schöne Laub entschädigt dabei für die eher unscheinbar wirkenden gelbgrünen Blüten, die sich zwischen Juni und Juli zeigen. Die Kleinblättrige Teppichspindel 'Minimus' ist sehr genügsam und anspruchslos. Ein durchlässiger, humoser und nährstoffreicher Boden in sonniger bis halbschattiger Lage erfüllen ihre Erwartungen und lassen sie optimal wachsen. Doch auch in einem normalen Gartenboden findet sich der Zwergstrauch bestens zurecht. Euonymus fortunei 'Minimus' ist sehr pflegeleicht, robust und weist eine gute Schnittverträglichkeit auf. So lässt sich der polsterbildende Strauch mit dem attraktiven Laub vielseitig einsetzen.
Wird die Kriechspindel 'Minimus' als Bodendecker genutzt, ist eine Pflanzung von 8 bis 12 Exemplaren pro m² empfohlen, um schnell eine dichte Begrünung zu erzielen.

Die Kriechspindel 'Minimus' ist ein idealer polsterbildender Bodendecker

Euonymus fortunei 'Minimus' ist ein langsam wachsender Zwergstrauch. Die Endgrösse erreicht die Kriechspindel 'Minimus' mit einer Höhe von 15 bis 20 Zentimetern. In der Breite sind rund 40 bis 60 Zentimeter möglich. Der Wuchs der Kleinblättrigen Teppichspindel 'Minimus' ist sehr dicht und polsterbildend. Das macht sie zum perfekten Bodendecker. Die immergrünen, rundlichen Blätter haben eine dunkelgrüne Färbung und sind gegenständig angeordnet. Die gelbgrünen Blüten sind eher unscheinbar und zeigen sich zwischen Juni und Juli. Sie sind trugdoldenförmig angeordnet.

Euonymus fortunei 'Minimus': Gute Verwendungsmöglichkeiten und beste Pflanzzeit

Die niedrig wachsende, polsterbildende Kriechspindel 'Minimus' ist ideal zur Bepflanzung von Gehölzrändern und als Bodendecker geeignet. Für Beeteinfassungen, als Grabbepflanzung und im Steingarten macht die Kleinblättrige Teppichspindel 'Minimus' ebenfalls eine gute Figur. In geeignete Schalen und Pflanzgefässe gesetzt, schmückt sie mit ihrem immergrünen, eleganten Laub Balkon und Terrasse. 
Als Containerpflanze lässt sich Euonymus fortunei 'Minimus' beinahe ganzjährig anpflanzen, sofern kein Bodenfrost besteht oder übermässige Hitze herrscht. Die ideale Pflanzzeit liegt daher zwischen März und Oktober. Da die Kriechspindel 'Minimus' sich in schwerer Erde nicht wohlfühlt, ist es angebracht, einen zu schweren Boden vor dem Pflanzen aufzuwerten. Um die Bodenstruktur zu verbessern, sollte vor dem Einpflanzen Sand und reifer Kompost in den Boden eingearbeitet werden.

Die Kriechspindel 'Minimus' hat geringe Ansprüche an die Pflege

Bei der Pflege von Euonymus fortunei 'Minimus' gibt es wenig zu beachten. Auf eine ausreichende Wasserversorgung ist zu achten. Der Boden darf nicht austrocknen. Die Kriechspindel 'Minimus' ist schnittverträglich. Ein Formschnitt schadet ihr daher nicht. Sie ist gut winterhart und kann Temperaturen von rund –21 °C unbeschadet überstehen.


Steckbrief: Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set)

Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: normal, humos, durchlässig, nährstoffreich
Blätter, Blattform: rundlich, dunkelgrün, immergrün
Wuchs: niedrig, polsterbildend
Endgrösse: 10 – 20 Zentimeter hoch, 40 – 50 Zentimeter breit
Pflanzenbedarf: 8 bis 12 pro m²
Kübelpflanze/Auspflanzen: beides möglich
Winterhärte: gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set) (0)

Name: Euonymus fortunei 'Minimus' (6er Set) Botanisch: Euonymus fortunei 'Minimus'
Blätterfarbe: grün Endhöhe: 10cm - 20cm
Endbreite: 40cm - 60cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Winterhärte: winterhart Verwendung: Bodendecker
Laubkleid: immergrün Erhältlich: Februar bis November