Rote Zwergberberitze 'Bagatelle'

Berberis thunbergii 'Bagatelle' mit blutroten Blattaustrieben und dunkelrotem bis grünem Laub.

dunkelrotes  Laub Berberis thunbergii
dunkelrotes Laub Berberis thunbergii
Rote Zwergberberize 'Bagatelle'
Rote Zwergberberize 'Bagatelle'
Kein Produktbild vorhanden

Die rote Zwergberberitze 'Bagatelle' überzeugt mit den wunderschönen Farbnuancen der Blätter , die von Blutrot über Dunkelrot bis Dunkelgrün changieren. Durch den natürlichen Kugelwuchs kann sie als Einzelpflanze in Beeten oder Steingärten oder als niedere Hecke eingesetzt werden.

Besondere Laubausfärbung


Die Triebspitzen sind im Austrieb blutrot, werden danach dunkelrot und die Blätter am unteren Teil der Triebe sind dunkelgrün. So entsteht ein wunderschönes Farbenspiel. Zum Schluss der Vegetationsperiode zeigt der Zwergstrauch noch einmal, was in ihm steckt, dann entsteht nämlich eine leuchtend rote Herbstfärbung. Nachdem die Blätter abgefallen sind, zeigen sich die kleinen, roten Beeren. Sie entwickeln sich aus gelben Blüten, die sich im Mai zeigen und viele Insekten anziehen. Die Früchte sind bis in den Herbst zwischen den roten Blättern kaum sichtbar, erst wenn sich die Blätter nach der spektakulären Herbstfärbung vom Strauch gelöst haben, kommen die roten Schönheiten zur Geltung. Wie kleine, rote Perlen haften sie lange, bis in den Winter, an der Pflanze. Die Früchte sind nicht giftig, durch die bedornten Triebe und den säuerlichen Geschmack lohnt sich die Ernte kaum. Dies sieht wohl auch die heimische Tierwelt so, so bleiben die Früchte lange an den Zweigenund bilden einen schönen Winterschmuck.

Kleiner Zwerg mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten


Berberis thunbergii 'Bagatelle' wächst nur 60cm hoch und genauso breit, der natürliche Wuchs ist kugelig und sehr dicht. So lässt sich die Zierpflanze als kleine Kugel mit schöner Farbwirkung im Garten einsetzen. Auch in Steingärten wirkt das verschieden farbige Laub sehr schön. In einer niederen Hecke gepflanzt, ist die rote Zwergberberitze 'Bagatelle' nicht nur sehr schön, sie erfüllt noch einen weiteren Zweck. Durch die wehrhaften Dornen wagen sich Hunde, Katzen und Füchse nicht durch die Hecke, so können Sie lästige Gartenbesucher ganz natürlich fern halten. Auch Menschen meiden Berberishecken, entlang von Gehwegen wirken solche Hecken effektiv gegen das unerwünschte Betreten der Flächen... Vögel hingegen freuen sich über die bedornten Hecken, sie können sich dort ungestört ausruhen. Auf Terrassen in Töpfen wird ein ähnliches Resultat erzielt.

Die Kombination verschiedenfarbiger Berberitzen in einer Gruppe oder einer Hecke wirkt sehr schön und lockert die Struktur visuell auf. Auch flächige Bepflanzungen sind denkbar.

Unkompliziert anpassungsfähig und schnittverträglich


Weitere Vorteile einer Pflanzung mit Berberis thunbergii 'Bagatelle':i Sie gedeiht auf allen Gartenböden, in der Sonne oder im Halbschatten, sie ist nicht anfällig auf Krankheiten oder Schädlinge und ein Schnitt ist nicht nötig. Mann kann die Pflanze jedoch durchaus in Form schneiden, dies kann auch mit einer Heckenschere im Sommer geschehen, auch ein starker Schnitt bis ins alte Holz wird gut vertragen. Dies sollte jedoch im laublosen Zustand im Februar oder März gemacht werden.

Kurzbeschreibung von Berberis thunbergii 'Bagatelle'


Wuchs: kugelig

Endgrösse: 0,6m hoch und 0,6m breit

Blüten: gelb, Mai

Blätter: Austriebe blutrot, später dunkelrot, Blätter weiter unten grün

Verwendung: Solitär, Gruppe, Hecken, Gefässe, Beeteinfassung, Steingarten, Flächen

Besonderes: Wichtiger Pollenspender, essbare Früchte

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rote Zwergberberitze 'Bagatelle' (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.
Name: Rote Zwergberberitze 'Bagatelle' Botanisch: Berberis thunbergii 'Bagatelle'
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Mai Blätterfarbe: rot
Blütenfarbe: gelb Endhöhe: 40cm - 60cm
Endbreite: 40cm - 60cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Kübel, Wildgarten, Strukturpflanzen, Bodendecker, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 1 - Die Hainbuche - Carpinus betulus