Fingerkraut (9 Artikel)

FingerkrautOb als Beetschönheit mit langer Blütezeit oder als bezaubernder Bodendecker: Das Fingerkraut (Potentilla) ist eine Staude, die auf vielen Standorten zur Geltung kommt. Es besticht mit hübschen Schalenblüten in vielen leuchtenden Farben, die in einem schönen Kontrast zu dem charakteristischen Laub stehen.

Weitere wertvolle Informationen über Fingerkraut...
Sortieren:
Potentilla atrosanguinea
Zum Produkt
ab ¤ 3,28/Pfl. Potentilla atrosanguinea Blutrotes Fingerkraut
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,64
statt ¤ 3,79
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 13,82
statt ¤ 15,16
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 26,21
statt ¤ 30,32
Potentilla tridentata 'Nuuk'
Zum Produkt
ab ¤ 3,96/Pfl. Potentilla tridentata 'Nuuk' Fingerstrauch 'Nuuk'
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 4,41
statt ¤ 4,59
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 16,70
statt ¤ 18,36
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 31,68
statt ¤ 36,72
Potentilla aurea
Zum Produkt
ab ¤ 3,36/Pfl. Potentilla aurea Gold-Fingerkraut
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,73
statt ¤ 3,89
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 14,21
statt ¤ 15,56
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 26,88
statt ¤ 31,12
Potentilla neumanniana
Zum Produkt
ab ¤ 3,36/Pfl. Potentilla neumanniana Frühlings-Fingerkraut
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,73
statt ¤ 3,89
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 14,21
statt ¤ 15,56
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 26,88
statt ¤ 31,12
Potentilla megalantha
Zum Produkt
ab ¤ 3,36/Pfl. Potentilla megalantha Erdbeerblättriges Fingerkraut
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,73
statt ¤ 3,89
4 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 14,21
statt ¤ 15,56
8 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 26,88
statt ¤ 31,12
Potentilla thurberi 'Monarch's Velvet'
Zum Produkt
ab ¤ 3,54/Pfl. Potentilla thurberi 'Monarch's Velvet' Fingerkraut 'Monarch's Velvet'
lieferbar
1 Pflanze im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 3,93
statt ¤ 4,09
3 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 11,23
statt ¤ 12,27
6 Pflanzen im 0,5 lt. Vierecktopf ¤ 21,22
statt ¤ 24,54
Potentilla nepalensis 'Miss Willmott'
Zum Produkt
ab ¤ 3,36/Pfl. Potentilla nepalensis 'Miss Willmott' Nepal-Fingerkraut
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Potentilla crantzii 'Goldrausch'
Zum Produkt
ab ¤ 3,96/Pfl. Potentilla crantzii 'Goldrausch' Crantz-Fingerkraut 'Goldrausch'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Potentilla palustris
Zum Produkt
ab ¤ 3,96/Pfl. Potentilla palustris Sumpf-Blutauge
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über das Fingerkraut

Gefingerte Blätter sind das Markenzeichen vieler Potentilla-Arten. Vollsonnige Plätze und durchlässige, oft sogar karge Böden sind ihr Revier. Einige Ursprungsarten aus der Gattung bleiben recht niedrig im Wuchs und fügen sich so hervorragend in einen Steingarten ein. Auch im Umfeld von Trockenmauern sorgen sie für hübsche Farbtupfer.

Manche Vertreter sind hingegen als Beetstauden sehr gefragt. In Bauerngärten, Rabatten oder an lichten Gehölzrändern sind sie ein gern gesehenes Element und entfalten dort insbesondere in der Gruppe ihre Wirkung. Etliche Potentilla-Arten und Sorten sind auch wie geschaffen für die Topfhaltung auf Balkon und Terrasse.

Selbst für den Teichrand findet sich die passende Pflanze: Das Sumpf-Fingerkraut (Potentilla palustris) ist eine heimische Art, die auch gerne mit den Füssen im Wasser steht.

Arten und Sorten des Fingerkrauts

  • Das Frühlings-Fingerkraut (Potentilla neumanniana) ist eine reizende, in Europa beheimatete Wildart, die dichte, etwa 10 cm hohe Blattpolster ausbildet und mit ihrem teppichartigen Wuchs durchaus in der Lage ist, grössere Flächen zu bedecken. Zwischen März und Mai zeigt es seine sonnengelben Blüten und erblüht oft ein zweites Mal im Spätsommer. Es ist der ideale Bodendecker für sonnige, trockene Standorte. In der Natur wächst es auf offenen Kies- und Sandböden, Felsen und an Weinbergmauern.
  • Das Grossblütige Fingerkraut (Potentilla megalantha) ist ebenfalls eine Ursprungsart, die aus Ostasien stammt. Sie überzeugt mit einem silbrig-grauen, dreiteilig angelegten Laub, das ihr auch den Namen "Erdbeerblättriges Fingerkraut" eingebracht hat, und einer grossen Blühfreude. Die gelb blühende Pflanze kommt mit jedem Gartenboden zurecht, bevorzugt aber einen lockeren, nährstoffreichen Boden.
  • Das Blutrote Fingerkraut (Potentilla atrosanguinea) stammt ursprünglich aus dem Himalaya. Von Mai bis August schmückt es sich mit rubinroten Blüten. Es sorgt für Farbe in sonnigen Beetstandorten oder verziert Balkone und Hauseingänge. Auch für lichte  Gehölzränder ist die Art bestens geeignet. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 50 cm.
  • Die Sorte 'Miss Willmott' (Potentilla nepalensis) ist eine horstbildende Staude mit hübschen, rosafarbenen Blüten, die in einer gemischten Rabatte bestens zur Geltung kommt. Zur Blütezeit erreicht sie eine Wuchshöhe von 50 cm. Sie ist auch als Nepal-Fingerkraut bekannt. Ihre Triebe sind niederliegend bis bogig überhängend und an den Enden wieder aufsteigend. Wenn sie sich an Beetnachbarn abstützen kann, fällt ihr Wuchs aufrecht aus.

Verwendung

Aufgrund der Leuchtkraft ihrer Blüten und der langen Blütezeit eignet sich die halbhohen Potentilla-Vertreter bestens zur Bepflanzung von Rabatten. In kleinen Tuffs von drei Pflanzen kommen die kleinen Rosengewächse sehr gut zur Geltung. Am Beetrand wirken sie auch bänderförmig äusserst attraktiv. Schöne Begleiter sind die blauen Blüten der Katzenminze sowie gelb blühende Partner wie Sonnenbraut oder Nachtkerze. Das Nepal-Fingerkraut können Sie gut mit anderen Stauden und Ziergräsern kombinieren, mit denen es seine Triebe gerne verwebt.

Da sich das untere Laub der Fingerkräuter oft rosettenartig auf dem Boden ausbreitet, können manche Arten als Bodendecker eingesetzt werden. Das Frühlings-Fingerkraut und das Gold-Fingerkraut passen bestens in einen Steingarten oder können sogar bei der Dachbegrünung verwendet werden. Einige Arten, wie z. B. Potentilla aurea, sind auch bewährte Heilpflanzen. Wer Potentilla in einem Kräuterbeet kultiviert, kann Salbei, Lavendel und die Nachtkerze als Nachbarn wählen.

Wissenswertes über das Fingerkraut

Die Gattung Potentilla umfasst neben Zwergsträuchern, die auch Fingersträucher genannt werden, viele krautig wachsende, ausdauernde Arten, die zum Teil bei uns heimisch sind. Die zahlreichen Vertreter kommen vor allem im gemässigten Klima sowie in alpinen und arktischen Regionen vor. Fingerkräuter tragen die für Rosengewächse typischen einfachen Schalenblüten mit fünf Blütenblättern. Die Stauden variieren in ihrer Wuchshöhe zwischen 10 und 60 Zentimetern. Fingerkräuter sind eine hervorragende Schmetterlings- und Bienenweide.

Die meisten Arten und Kulturformen sind bei uns völlig winterhart und treiben jedes Frühjahr neu aus. Die reinen Arten des Fingerkrauts bildet Nüsschen aus, die Samen enthalten.

Der geeignete Standort und Boden

Ein Fingerkraut bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Viele Pflanzen der Gattung sind wärmeliebend und an einen eher trockenen Boden angepasst. Wichtig ist, dass der Gartenboden eine gute Durchlässigkeit aufweist, staunasse Böden sollte man meiden. Das Gold-Fingerkraut (Potentilla aurea) gedeiht z. B. am besten auf nährstoffarmen und kalkfreien Böden.
Das Nepal-Fingerkraut, das Blutrote Fingerkraut und etliche Sorten bevorzugen ein lockeres, nährstoffreiches, mässig-trockenes bis frisches Substrat.

Die passende Pflege

Ein Fingerkraut ist in der Regel anspruchslos und pflegeleicht. Die Stauden können im Herbst oder im zeitigen Frühjahr zurückgeschnitten werden. Wenn Sie bei den höheren Arten und Sorten Verblühtes regelmässig herausschneiden, wird die Blütezeit verlängert.

Zuchtformen benötigen in Sachen Düngung etwas mehr Aufmerksamkeit. Die Gartenformen der Potentilla sollten einmal pro Jahr eine Kompostgabe oder einen anderen organischen Dünger erhalten.

Vermehrung

Eine regelmässige Verjüngung durch Teilung ist bei Potentilla nicht nötig, jedoch kann man diese Methode zur Vermehrung anwenden. Die Teilung des Wurzelballens wird am besten im Frühjahr oder Herbst vorgenommen.

FAQ - Häufige Fragen zum Fingerkraut
Wann blüht das Fingerkraut (Potentilla)?

Die Fingerkräuter beginnen zwischen Mai und Juni zu blühen. Je nach Art und Sorte reicht die Blütezeit bis in den September an.

Ist das Fingerkraut (Potentilla) winterhart?

Da die meisten Ursprungsarten der Fingerkräuter aus gemässigten, arktischen oder alpinen Gebieten der Nordhalbkugel stammen, erweisen sie sich im Garten als sehr robust und winterhart.

Welches Fingerkraut passt in den Steingarten?

In einem Steingarten mit trockenem, nährstoffarmen Boden machen das heimische Frühlings-Fingerkraut (Potentilla neumanniana), das alpine Gold-Fingerkraut (P. aurea) und die Sorte 'Goldrausch' eine gute Figur. Das Grossblütige Fingerkraut (P. megalantha) gedeiht gerne in Steinanlagen mit frischem Boden.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Fingerkraut (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.