Schlehe, Schlehendorn, Schwarzdorn; Prunus spinosa

Prunus spinosa, Wildform

Schlehe, Schlehendorn, Schwarzdorn; Prunus spinosa
Schlehe, Schlehendorn, Schwarzdorn; Prunus spinosa
Kein Produktbild vorhanden

Buschiger Grossstrauch, bis gut 3-4 m hoch werdend. Sehr dornige Zweige. sommergrün. Blatt dunkelgrün. Blüten weiss im März-April. Reichblühend. Essbare blauschwarze Beeren im Spätsommer. Sonne bis Halbschatten. Fruchtbare Böden.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Schlehe, Schlehendorn, Schwarzdorn; Prunus spinosa (8)

Frage
28.11.2020 - Schnitt
Liebes Lubera Team. Ist der Schlehenstauch schnittverträglich ? Die Höhe wäre nicht tragisch, aber die Breite. Kann ich den Strauch jedes Frühjahr rundum ein bißchen einkürzen um die Breite und vielleicht auch die Höhe im Zaum zu halten ? Für Ihre Antwort wäre ich sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen Adelheid aus Österreich
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Gartenstory
26.10.2020 - Gesunde Pflanze
Ich habe eine Prunus spinosa im Sommer letzten Jahres gekauft und bin sehr zufrieden damit. Die Pflanze war gut verzweigt und gesund. Im Frühjahr hatte sie bereits unzählige Blüten.Im Herbst hatte sie eine wunderschöne Färbung. Nun habe ich gleich noch einmal zwei davon bestellt. Die Pflanzen sind noch sehr klein. Aber trotzdem werden sie bereits von Meisen abgesucht. Wer eine Vogel- und Insektenfreundliche Pflanze sucht kann ich die Wildform des Schwarzdorns nur empfehlen.
» Gartenstory kommentieren...
Frage
12.09.2007 - Kann man auch irgendwo den Schwarzdorn als Reisigbündel für den Bau einer Saline
kann man auch irgendwo den Schwarzdorn als Reisigbündel für den Bau einer Saline kaufen?
Antworten (2)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Schlehe, Schlehendorn, Schwarzdorn; Prunus spinosa Botanisch: Prunus spinosa
Lubera Easy-Tipp: ja Blütezeit: Mitte April bis Anf. Mai
Reifezeit: Anf. Okt. bis Ende Okt. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 3m - 4m
Endbreite: 2m - 3m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Outdoor, Wildgarten, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Herbstfärbung: Gelbtöne Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 4.8/5
18 Bewertungen

07.10.2021 | 13:14:31
qualtät gut zum eigenverbrauch

07.07.2021 | 10:44:33
kein Kommentar

01.12.2020 | 12:57:02
Gute Pflanzen toll

06.11.2020 | 13:18:09
Großer Strauch

05.08.2020 | 12:13:13
Super

03.07.2020 | 21:59:38
Geeignet für Vögel im Garten
Schöne robuste Pflanze

16.06.2020 | 19:51:43
wird Schattenspender im Hühnerhag,
Beeren verwerten

01.05.2018 | 10:12:24
grosse Pflanze Zustand top

04.04.2018 | 06:49:39
Die Schlehe wurde ausgepflanzt, sie hatte bereits kleine Blättchen dran.

23.11.2017 | 18:30:53
Perfekt

05.11.2017 | 07:14:58
Eine starke und optisch schöne Pflanze!

24.10.2017 | 18:00:01
Grosse starke Pflanze. Bin neugierig auf die Früchte.

19.07.2017 | 22:10:16
Ein buschiger, schöner Strauch, grösser als erwartet.

25.04.2017 | 08:57:08
Schöne Pflanze, Größe wie bei Bestellung angegeben. Nur Lieferzeit war leider fast 3 Wochen

07.12.2016 | 12:05:25
Da ich über 10 verschiedene Beerensorten habe, musste noch eine Schlehe dazu. Vielleicht kann ich mein Sortiment noch erweitern, mal sehen was Lubera so neue Beerensorten anbietet.

02.12.2016 | 09:55:39
Sehr gute Qualität!

18.05.2016 | 10:21:59
super Ware

01.05.2016 | 11:26:04
als Teil einer Hecke innerhalb unseres Gründstücks;
zum Ernten der Beeren für den Eigenbedarf und als Angebot für die Vögel;
Pflanzenqualität sehr gut
#1 von 14 - Neues Strauchbeeren Mutterpflanzenquartier in Bad Zwischenahn
#2 von 14 - Buchvorstellung: 'Wildes Obst' von Hans-Joachim Albrecht - BLV
#3 von 14 - Wie das Kraut der Unsterblichkeit schmeckt...
#4 von 14 - Kraut der Unsterblichkeit - Gynostemma pentaphyllum, Jiaogulan
#5 von 14 - Die kompakte Gojibeere Instant Success als Zierstrauch
#6 von 14 - Führung durch den Lubera-Mundraubgarten auf Schloss Ippenburg: Kaki und Erstbeeren
#7 von 14 - Die Goji - Hecke mit Turgidus im Küchengarten auf Schloss Ippenburg
#8 von 14 - Die Moosbeeren sind besser als die Preiselbeeren
#9 von 14 - Wie schneidet man eine Erstbeere?
#10 von 14 - Der kleine Unterschied: Wie Lubera Physalis-Pflanzen produziert
#11 von 14 - Gesundes Wildobst - Easy Gardening Teil 34 von 35
#12 von 14 - Tipps und Tricks zu Wildobst - Easy Gardening Teil 22 von 35
#13 von 14 - Das Goji-Monster
#14 von 14 - Zierjohannisbeere oder Blutjohannisbeere - Züchtung bei Lubera