Holunder pflanzen (10 Artikel)

Holunder pflanzenWenn Sie Holunder pflanzen, überzeugt dieser als Wildobst und Zierstrauch. Auch seine Vielgestaltigkeit begeistert, denn wer ihn nur als ausladenden Grossstrauch kennt und schätzt, wird auch von den attraktiven, kompakteren Sorten beeindruckt sein.

Weitere wertvolle Informationen über Holunder...
Sortieren:
Schwarzer Holunder 'Haschberg'
Zum Produkt
¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Schwarzer Holunder 'Haschberg'
Sambucus nigra 'Haschberg' - grossfrüchtiger Holunder
lieferbar
kräftige Pflanzen im 5lt-Topf ¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Schwarzer Säulenholunder 'Black Tower'®
Zum Produkt
¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Schwarzer Säulenholunder 'Black Tower'®
Rotlaubiger Sambucus nigra 'Black Tower'®, Säulen-Holunder
lieferbar
Pflanze im 5 Liter Topf ¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Schwarzer Holunder 'Black Beauty'®
Zum Produkt
¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Schwarzer Holunder 'Black Beauty'®
Sambucus nigra 'Black Beauty' mit dunkelroten Blättern und rosa Blüten
lieferbar
starke Pflanze im grossen 5lt Topf ¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Holunder Instant Karma®
Zum Produkt
¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Holunder Instant Karma®
Sambucus nigra 'Sanivalk' - Holunder mit panaschierten Blättern
lieferbar
kräftige Pflanze im 5L-Topf ¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Gelblaubiger Säulenholunder 'Golden Tower'®
Zum Produkt
¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Gelblaubiger Säulenholunder 'Golden Tower'®
Sambucus nigra 'Golden Tower'® gelber Säulenholunder
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5l Topf ¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Roter Holunder 'Anna'
Zum Produkt
ab ¤ 18,10/Pfl. Roter Holunder 'Anna' Der anspruchslose Sambucus racemosa 'Anna' bildet knallrote Fruchtdolden
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Geschlitztblättriger Holunder 'Black Lace'®
Zum Produkt
¤ 22,03
statt ¤ 22,95
Geschlitztblättriger Holunder 'Black Lace'®
Sambucus nigra 'Black Lace'® mit schwarzen und tief geschlitzten Blättern
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Säulenholunder 'Obelisk'®
Zum Produkt
¤ 25,39
statt ¤ 26,45
Säulenholunder 'Obelisk'®
Sambucus nigra 'Obelisk'® wächst säulenförmig
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Traubenholunder 'Golden Lace'®
Zum Produkt
¤ 19,15
statt ¤ 19,95
Traubenholunder 'Golden Lace'®
Sambucus racemosa 'Golden Lace'®, der kompakte Holunder mit gelbem Blatt und roten Früchten
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Weisser Zwerg-Holunder 'Pulverulanta'
Zum Produkt
¤ 19,15
statt ¤ 19,95
Weisser Zwerg-Holunder 'Pulverulanta'
Sambucus nigra 'Pulverulanta'
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Holunder

Der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) wie auch der Traubenholunder (Sambucus racemosa) gehören durchaus zu den Trendgehölzen, da sie anspruchslos sind, ihre Früchte zu allerlei Leckereien (Sirup, Saft) weiterverarbeitet werden können und die neuen Selektionen überdies einen hohen Zierwert bieten. Auch bei Insekten und Vögeln steht der heimische Holunder hoch im Kurs.
Schauen Sie in unser Lubera-Sortiment - wir haben für Sie bezaubernde Holundersorten mit schönen Blüten und apartem Blättern zusammengestellt, die allesamt auch Früchte für die kulinarische Verwendung hervorbringen.

Holunderstrauch kaufen – Frucht- und Ziersorten für jeden Geschmack

Finden Sie den passenden Holunder im Lubera-Shop: Sambucus nigra 'Haschberg‘ ist eine beeindruckende Fruchtsorte mit grossen Beeren, die bei der Saftgewinnung viel Freude bereitet und auch im Erwerbsobstbau eingesetzt wird. Aber auch der Traubenholunder 'Anna‘ bereichert das Wildobstsortiment im Garten. Die Ziersorten von Sambucus nigra warten mit rosafarbenen Blüten und einem attraktiven Blattwerk auf: Brandneu ist der rotlaubige Säulenholunder 'Black Tower‘, der mit seiner schmalen Wuchsform in jedem Garten Platz findet. Der Zwerg-Holunder 'Pulverulenta’ zeigt auffällige, weiss gesprenkelte Blätter und macht sich äusserst gut als Solitärpflanze im Vorgarten.

Besonderheiten des Holunders

Holunder pflanzenDer Holunder (früher auch oft Fliederbeere oder Hollerstrauch genannt) gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse. Weltweit kommen nur etwa 10 Arten vor, die auf allen Kontinenten zu finden sind. Sie gedeihen in gemässigten und subtropischen Gebieten wie auch in bergigen tropischen Bereichen. In Deutschland sind der Schwarze und der Rote Holunder zu finden. Ein Holunder wächst aufrecht und bildet im Alter eine schwach verzweigte, zunehmend breitere und leicht überhängende Krone aus. Im Frühsommer zeigen sich die schönen, weissen Blüten in Form grosser Teller, die einen angenehmen Duft verströmen. Die kugeligen Holunderbeeren sind botanisch gesehen Steinfrüchte.
Der Holunder wird schon seit dem Altertum vom Menschen vielfältig  genutzt. Nicht nur die Beeren werden verarbeitet, aus den Blüten lassen sich auch Holunderblütensekt oder –sirup herstellen. Früher galt der Holunder als „Hausapotheke“, vor allem in bäuerlichen Regionen. Dabei wurde er gerne als schweisstreibende und sekretlösende Pflanze eingesetzt.
Wenn Sie Holunder pflanzen, erhöhen Sie auch den ökologischen Wert Ihres Gartens. Die Sträucher sind eine hervorragende Nahrungsquelle für Vögel, die auch für die Verbreitung der Samen sorgen. Darüber hinaus gibt es Schmetterlingsarten, deren Raupen ausschliesslich vom Blattwerk des Holunders leben.

Der Schwarze Holunder

Sambucus nigra ist ein schnellwachsendes Gehölz, das ohne Rückschnitt eine Höhe von bis zu 6 Metern erreicht und dabei sehr malerische Kronen ausbildet. Nach seinen duftenden, weissen Schirmrispen im Sommer zeigt er die saftreichen, schwarzen Beeren. Er wächst auf frischen bis mässig feuchten nährstoffreichen Böden. Natürliche Standorte sind halbschattige Waldränder in tieferen Lagen.

Der Rote Holunder

Sambucus racemosa, auch Traubenholunder genannt, blüht bereits im April, bildet kleinere Früchte als der Schwarze Holunder aus und wächst grundsätzlich kompakter. Auch er vereint den Nutz- und Zierwert, vor allem durch die scharlachrote Farbe seiner Früchte. Auch wegen seiner opulenten Blütenfülle ist er bei Gartenfreunden sehr beliebt. Der Rote Holunder dominiert auf ähnlichen Standorten wie der Schwarze Holunder, jedoch ist er in höheren Lagen zu finden. Er ist recht kalkempfindlich und kommt nur auf ausreichend sauren Substraten vor. Darüber hinaus ist er etwas anfälliger bei Hitze und Trockenheit als Sambucus nigra. Seine roten Beeren sind im rohen Zustand giftiger als die des Schwarzen Holunders, lassen sich jedoch gut zu Marmelade verarbeiten.

Baum des Lebens und Todes im Volksglauben

Zahlreiche Geschichten ranken sich um den Holunder, dem Hollerbusch. Die Germanen und Kelten verehrten den Holunder und brachten ihm sogar allerlei Opfergaben dar. Solange die Völker an die Erd- und Himmelsgöttin Holle ('Frau Holle') glaubten, war es verboten, einen Hollerbusch zu fällen. Es hiess, dass dies Krankheit und Tod zur Folge hätte. Ein Holunderstrauch wurde oft  in Hausnähe zum Schutz gegen böse Geister und Blitzeinschlag gepflanzt. Noch heute findet man in bäuerlichen Gärten den traditionellen Holunderbusch.

Verwendung in der Küche

Wichtig zu wissen ist, dass Holunderbeeren und auch die grünen Teilde der Pflanze das Gift Sambunigrin enthalten, das bei einem Rohverzehr Übelkeit hervorrufen kann. Verwenden Sie nur reife Früchte und entfernen Sie alle Stiele. Wenn die Früchte anschliessend gekocht werden, zerfällt der giftige Stoff, so dass man danach keine Bedenken beim Verzehr haben muss.  Die Früchte können zu Saft, Marmelade, aber auch Desserts verarbeitet werden. Und auch die Blüten eignen sich für hausgemachte Leckereien. Aus ihnen kann Gelee, Eis und Sirup hergestellt werden, oder man bäckt man die Blüten in panierten Küchlein aus. Sobald sich alle Früchte des Holundes blauschwarz bzw. rot verfärbt haben, schneidet man die gesamten Fruchtdolden ab. Die Blüten sollten Sie ungewaschen verarbeiten, damit ihr flüchtiges Aroma gut konserviert wird. Schütteln Sie die Dolden einfach gründlich aus. 

Der geeignete Standort

Wenn Sie einen Holunder pflanzen, können Sie diesen sehr gut in frei wachsende Sicht- und Vogelschutzhecken integrieren. Aber auch als Solitärgehölz macht er sich sehr gut. Der Strauch liebt einen sonnigen Standort, gedeiht aber auch im Halbschatten oder Schatten. Wird der Holunder in einen nährstoffreichen, mittelschweren und feuchten Boden gepflanzt, kann er eine stattliche Höhe erreichen. Der Boden darf nicht zu trocken sein, da seine Wurzeln überwiegend horizontal unter der Erde verlaufen. Da er zu den selbstfruchtbaren Pflanzen gehört, ist in der Regel kein weiterer Holunderstrauch im Garten notwendig.

Holunder pflanzen und pflegen

Arbeiten Sie bei der Pflanzung möglichst Kompost und zusätzlich Hornspäne ein. Junge Sträucher wachsen meist problemlos an – sie können wurzelnackt und in der ganzen Gartensaison gepflanzt werden. Holunder gibt es meist nur als Sträucher zu kaufen, mit etwas Geduld können Sie jedoch auch einen platzsparenden Holunderhochstamm erziehen.

Holunderstrauch richtig schneiden

Es gibt verschiedene Gründe, einen Holunder zu schneiden:

  • das Wachstum soll eingedämmt werden,
  • ein ausgelichtetes Astwerk ist weniger krankheitsanfällig,
  • es wird ein 'Fruchtschnitt' durchgeführt, um viele Fruchtansätze zu fördern,
  • die Form eines Hochstamms soll erhalten bleiben.

Holunder Pflanzen sind recht schnittverträglich. Wenn es sich um einen schönen Solitärstrauch im Garten handelt, der mit seiner Optik punket, müssen Sie jedoch nicht unbedingt schneiden. Geht es um den Fruchtertrag, sollten Sie im Herbst die abgeernteten Triebe ganz entfernen oder stark zurückschneiden. Für das nächste Jahr  können Sie etwa zehn kräftige, neue Ruten stehen lassen - dort findet im nächsten Jahr die neue Ernte statt. Schwach entwickelte Ruten sollten immer entfernt werden. Der ideale Zeitpunkt zum Schneiden des Holunders liegt im Herbst, sollte aber bis Mitte Oktober abgeschlossen sein. Handelt es sich um einen radikalen Verjüngungsschnitt, kommt vorrangig das zeitige Frühjahr in Betracht.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Holunder (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.