Cimicifuga ramosa

September-Silberkerze: Hohe Solitärstaude mit duftenden, cremeweissen Blütenkerzen

September-Silberkerze
September-Silberkerze
Kein Produktbild vorhanden

Die September-Silberkerze bezaubert uns im Herbst mit Ihren cremeweissen, dufenden Blütenständen. Die Blüten der stattlichen Staude ziehen Bienen, Hummeln und Schmetterlinge an.
 
  • wundervoller Duft
  • späte Blütezeit
  • sehr dekorativ
 

Viele Pluspunkte

Schade, dass die September-Silberkerze bisher so selten in den Gärten zu sehen ist! Wer einmal seine Nase in die cremeweissen Blüten gesteckt hat, wird diese Staude - genau wie wir - für unverzichtbar halten. Schon das dunkelgrüne, markante Laub von Cimicifuga ramosa ist sehr dekorativ. Die Solitärtstaude bildet stattliche Horste und sollte genügend Platz bekommen. Im Spätsommer schiebt die September-Silberkerze kräftige Blütenstände in die Höhe, die mit Hunderten kleiner Knospen besetzt sind. Ab Anfang September öffnen sich dann die kleinen, cremeweissen Blüten, die dicht an dicht an den aufrechten Stängeln sitzen. Dann können Sie auch den intensiven Vanilleduft geniessen, mit dem Cimicifuga ramosa Ihren Garten verzaubert. Doch auch optisch gehören die bis zu 180 cm hohen Blütenstände zu dem schönsten, was das Staudenreich zu bieten hat.
 

Robuste Gartenschönheit

Trotz aller Schönheit und Eleganz ist die September-Silberkerze einfach zu pflegen. Wichtig ist ein feuchter Gartenboden. Ist der Pflanzplatz zu trocken, 'mickert' die wertvolle Solitärstaude und setzt keine Knospen an. Optimal ist ein heller, halbschattiger Standort. Doch auch im vollen Schatten kommt die September-Silberkerze meist gut zurecht. Kälte und Frost machen der langlebigen Gartenstaude nichts aus, sie verträgt auch Temperaturen unter -25 °C (Winterhärtezone 5).
 

Prädikat 'Sehr gut'

Die Schönheit, Vitalität und Frosthärte von Cimicifuga ramosa wurden auch bei der Staudensichtung bestätigt. Hier erhielt die dekorative Solitärstaude die Note 'Sehr gut'. Wir können sie also mit voller Überzeugung und mit gutem Gewissen empfehlen. Und wenn Sie gerne Blüten ins Haus holen, kommen Sie an Cimicifuga ramosa sowieso kaum vorbei. Schon wenige Blüten erfüllen den ganzen Raum mit ihrem lieblichen Duft, und mit den eleganten Blütenkerzen können Sie wunderschöne Arrangements zaubern.
 

Mit der September-Silberkerze gestalten

Mit ihrem schönen Laub und den eleganten, cremeweissen Blütenständen ist die September-Silberkerze in jedem Staudenbeet der Hingucker. Sehr harmonische wirken Kombinationen mit anderen Halbschatten-Stauden wie Eisenhut (Aconitum), Japanischen Anemonen (Anemone japonica) Purpurglöckchen (Heuchera) oder Funkien (Hosta). Da die Blüten für Schmetterlinge, Hummeln und andere Insekten eine wertvolle späte Nahrungsquelle sind, ist die September-Silberkerze auch für naturnahe Gärten geeignet. Im Spätherbst und Winter sind die Samenstände ein zusätzlicher Gartenschmuck - daher sollten Sie Cimicifuga ramosa unbedingt erst im März zurückschneiden.

Blütenfarbe: cremeweiss
Blütezeit: Anf. Sept. bis Ende Okt.
Höhe: 180 cm
Lichtverhältnisse: Schatten, Halbschatten
Lebensbereich: Gehölzrand
Blattform: oval, zugespitzt, zusammengesetzt
Blattfarbe: grün
Pflanzabstand: 80 - 90 cm
Verwendung für Hausgarten: Bauerngarten, Hausgarten, Asiatischer Garten, Naturnahe Pflanzungen, Schnittblume
Besonderheiten: besonders langlebig, Fruchtschmuck, Bienenweide
Familie: Ranunculaceae
Staudensichtung: sehr gute Sorte
Geselligkeit: einzeln pflanzen

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Cimicifuga ramosa (0)

Name: Cimicifuga ramosa Botanisch: Cimicifuga ramosa
Blütezeit: Anf. Sept. bis Ende Okt. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 140cm - 180cm
Endbreite: 60cm - 100cm Sonne: Schatten, Halbschatten
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Outdoor, Einzelpflanze Erhältlich: Februar bis Dezember