Samen Bio-Saatgut für Chili-Pflanzen (6 Artikel)

Bio-Saatgut für Chili bei Lubera kaufenVon der Aussaat bis zur Ernte - der Anbau von Chilis bringt Ihnen viel Freude. Die 'Feuerschoten' sind die Verwandten der milden Gemüsepaprika und erfreuen sich grosser Beliebtheit.

Weitere wertvolle Informationen über Chili...
Sortieren:
Chili 'Prairie Fire' (Saatgut)
Zum Produkt
¤ 3,93
statt ¤ 4,09
Chili 'Prairie Fire' (Saatgut)
Die kompakte Chili mit den feurigen Früchten
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chili 'Hot Thai'
Zum Produkt
¤ 3,07
statt ¤ 3,20
Chili 'Hot Thai'
Capsicum annuum: Sehr Scharf, kurz & kompakt, eine Schönheit!
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chili 'Orange Tyger'
Zum Produkt
¤ 3,07
statt ¤ 3,20
Chili 'Orange Tyger'
Capsicum annuum: Ein Erlebnis für den Chili-Liebhaber (Thai)
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chili 'Machu Pichu'
Zum Produkt
¤ 3,07
statt ¤ 3,20
Chili 'Machu Pichu'
Capsicum chinense: Sehr produktive Chili Sorte
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chili 'Sweet Red Cherry'
Zum Produkt
¤ 3,07
statt ¤ 3,20
Chili 'Sweet Red Cherry'
Capsicum annuum: Süsser Chili, ideal zum Füllen, zum Räuchern oder zum Einlegen
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chili 'Aribibi Gusano'
Zum Produkt
¤ 3,07
statt ¤ 3,20
Chili 'Aribibi Gusano'
Capsicum chinense JACQ.: SCHARF - zwergenhaft & ungewöhnlich, eine ziemlich kompakte Pflanze
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Chili

Das liegt auch daran, dass die gesamte Chili-Pflanze mit ihren farbenfrohen Früchten ein wunderbarer Balkonschmuck ist. Zur Geschichte: Chilis fanden wie die Tomaten im 15. Jahrhundert ihren Weg nach Europa. Und bis die Chili-Pflanzen Einzug in die Küche Europas hielten, vergingen auch noch einmal etliche Jahrzehnte. Heutzutage stellen Chilis eine grosse Bereicherung für alle möglichen Arten von Rezepten dar - und die Sortenvielfalt ist enorm.
Übrigens ist die Bezeichnung Peperoni in Deutschland einfach ein anderes Wort für Chili. In der Schweiz hingegen sprcht man von Peperoni (mild) und Chilis (scharf). Capsicum annuum ist dabei die am meisten verbreitete Pflanzenart innerhalb der Gattung Paprika - auch die Chilipflanzen gehören in der Regel dazu.
 

Vielfältige Chili-Sorten für Balkon, Hochbeet und Garten

Es gibt robuste Chili-Sorten, die sich für das Freiland eignen, z. B. 'Prairie Fire' aus unserem Lubera-Sortiment. Der Chili-Anbau in einem Hochbeet ist dabei durchaus eine Überlegung wert, da dort die Wärme gut gespeichert wird - und Chilis mögen es sehr warm. Natürlich können Sie alle Chili-Sorten auch in einen Kübel pflanzen, mit dem Vorteil, dass sie bei kalten Temperaturen schnell ins Haus geholt werden können. Es ist nicht leicht, den Überblick bei den Chili-Sorten zu behalten. Chilis lassen sich anhand ihrer Fruchttypen unterscheiden – von länglich mit spitzem oder rundem Ende, kirschartig, bis hin zu einer blockförmigen Erscheinungsform. Und natürlich gibt es da noch den Schärfegrad, der von 1 (mild) bis 10 (höllisch scharf) reicht.  Die angegebene Schärfe ist jedoch nur ein Anhaltspunkt - Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Wasser, Boden und Erntezeitpunkt beeinflussen den Anteil an Capsaicin in einer Chili-Schote und somit den Schärfegrad. Je mehr Sonne eine Chilipflanze erhält, desto eher bildet sie auch den angegebenen Schärfewert aus.

Bio-Saatgut für Chili-Pflanzen von Lubera kaufen

Lubera setzt auf samenfeste Chili-Pflanzen, die speziell auf die Bedürfnisse von Freizeitgärtnern abgestimmt sind. Das heisst, Sie können das aus ihren Früchten gewonnene Saatgut wiederverwenden und erzeugen daraus Pflanzen mit den gleichen Eigenschaften wie die Mutterpflanze. Haben Sie den passenden Termin für die Aussaat verpasst, können Sie bei Lubera auch die entsprechende Chili-Jungpflanze kaufen.

Pflege von Chili-Pflanzen

Ein sonniger Standort, gute Erde (mit Kompost angereichert), ausreichend Wasser und Dünger machen die Pflege von Chilipflanzen aus. Vermeiden Sie auch Staunässe bei einer Topfhaltung. Für den Kübelanbau von Chilis empfehlen wir unsere  Fruchtbare Erde: Nr. 1 Topf & Kübel. Die Pflanztöpfe sollten grosszügig bemessen sein und einen Durchmesser von 20 cm nicht unterschreiten. Als Dünger können Sie unseren Frutilizer® Saisondünger Plus einsetzen. Bei kleinfrüchtigen Chili ist im Gegensatz zu den grösseren Paprika/Peperoni das Ausbrechen der Königsblüte nicht notwendig.

Chili-Pflanzen schneiden

Es gibt verschiedene Gründe, Chili-Pflanzen zu beschneiden. Vielleicht haben Sie eine relativ grosswüchsige Sorte und wenig Platz auf Ihrem Balkon. Eventuell stellt sich durch diese Massnahme auch ein buschigeres Wachstum ein. Bei einigen Sorten führt ein Zurückschneiden nach der ersten Ernte zu einer zweiten guten Ernte. Und noch ein Grund für das Schneiden: Haben Sie Ihre Chili-Pflanze erfolgreich überwintert, können Sie Ende Februar die Triebe auf einen Knoten nach einer Verzweigung kappen - somit ist ein neues Trieb- und Blattwachstum garantiert.

Chili-Pflanzen überwintern

An Chili-Pflanzen kann man durchaus mehrere Jahre seine Freude haben, obwohl diese nicht immer als mehrjährig deklariert werden. Werden sie an einen hellen, mässig warmen Ort (mindestens 10 Grad) gestellt und wenig gegossen, schaffen es die Pflanzen gut durch den Winter. Im Frühjahr sollten Sie Ihren Exemplaren neue Erde gönnen.

Chili ernten

Mögen Sie Ihre Chilis richtig scharf, dann sollten Sie nicht zu früh ernten. Das Ausreifen der Früchte an der Pflanze ist grundsätzlich von Vorteil. Es kann vorkommen, dass rote Chili-Schoten mit der Zeit an Schärfe verlieren, jedoch dann bei Aroma und Geschmack noch zulegen.

 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Chili (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.