Apfel Kaiser Wilhelm

Malus 'Kaiser Wilhelm' - grosse Krone mit royalem Aroma

Apfel Kaiser Wilhelm
Apfel Kaiser Wilhelm
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile Apfel 'Kaiser Wilhelm'

  • sehr süss, trotzdem deutliche Säure zu schmecken,
  • tolles Aroma, welches an Himbeere und Wein erinnert
  • lange Lagerfähigkeit bis April
  • als alte Sorte meist gut verträglich und für Allergiker geeignet

Neben einem möglichst sonnigen Standort braucht der stark wüchsige Apfel 'Kaiser Wilhelm' vor allen Dingen Platz im Garten. Die beeindruckende Wüchsigkeit dieser Winterapfelbäume verlangt im Kleingarten eine grosse Standweite, die beim Einpflanzen insbesondere von hochstämmigen Bäumen berücksichtigt sein will.

Geschichte 'Kaiser Wilhelm'

Als Entdecker dieser alten Apfelsorte gilt der Pomologe und Hauptlehrer Carl Hesselmann, der 1864 ein ausgewachsenes Exemplar im Gutsgarten des Hauses Bürgel in Monheim entdeckte und den amtierenden Kaiser anschliessend höchstselbst kontaktierte, um sein prächtiges Fundstück mit eben diesem majestätischen Namen zu krönen. Neuere Untersuchungen haben gezeigt, dass der Kaiser-Wilhelm-Apfel mit der zum damaligen Zeitpunkt bereits bekannten Sorte ‘Peter Broich’ identisch ist. Anlässlich des 8. Deutschen Pomologen Kongresses wurde der neuentdeckte Kaiserapfel 1877 schliesslich der Allgemeinheit bekannt gemacht, sodass sich diese Apfelsorte – heute auch als 'Empereur Guillaume', 'Imperator Vilgelm' oder 'Wilhelmapfel' geläufig – recht zügig in Europa ausbreiten konnte.

Wuchseigenschaften der Apfelsorte 'Kaiser Wilhelm'

Die alte Sorte 'Kaiser Wilhelm' Apfel blüht mittelfrüh sowie langanhaltend. Seine hauptsächlich in frühen Jahren etwas verzögert beginnenden Erträge beginnen spät, neigen gelegentlich zur Alternanz, sind dafür aber insgesamt von ihrer Menge her sehr hoch. Insbesondere bei den Hochstämmen ist zum Anfang ein leicht nach oben und schräg einsetzender Wuchs zu beobachten, der sich jedoch in den Folgejahren normalisiert und nach oben sowie in die Breite gerichtet verläuft. Im Ergebnis entstehen kräftig gewachsene, hochkugelige Kronen mit ein- und mehrjährigen, gut entwickelten Kurztrieben, die sich an den langen und starken Seitenästen herausbilden.

'Kaiser Wilhelm' ist pflegeleicht

Den Apfelbaum 'Kaiser Wilhelm' bei Lubera kaufen bedeutet für Ihren Pflegeaufwand, dass sie ihn als Folge seiner beachtlichen Wuchskraft nur selten verjüngen müssen und bei den jährlichen Schnitteingriffen behutsam vorgehen können.

Standortansprüche Apfelbaum 'Kaiser Wilhelm'

Wenn besonderer Wert auf einen starken Kronenaufbau gelegt wird, empfehlen wir einen durchweg sonnigen Standort. Ansonsten wird ein halbschattiger Platz ebenfalls nicht übelgenommen, solange Bodenfeuchte und Nährstoffangebot ausreichend, sowie möglichst konstant sind. Wenn Sie bei Lubera einen 'Kaiser Wilhelm' Apfel kaufen, profitieren Sie von einer breit anbaufähigen Sorte mit windfesten Früchten, die sich für warmes wie auch kühleres Klima bis in Höhenlagen von 600 m eignet. Für die Pflanzung lässt sich wahlweise sowohl ein leichter als auch ein schwerer Boden verwenden, der eine gute Durchlüftung aufweist und gerne einen Lehmanteil besitzen darf. Vermeiden Sie staunasse oder wechselfeuchte Böden, die auf Dauer zu einer Anfälligkeit für Pilzinfektionen und andere Krankheiten führen.

Der ‘Kaiser Wilhelm’ Apfel ist triploid

Der 'Kaiser Wilhelm' gehört zu den triploiden Apfelsorten. Die meisten Pflanzen besitzen, wie wir Menschen auch, einen zweifachen (diploiden) Chromosomensatz. Einige älteren Apfelsorten sind jedoch triploid, sie haben also jedes Chromosom in dreifacher Ausführung. Diese natürliche Mutation führt dazu, dass solche Sorten meist wüchsiger sind und große bis sehr große Früchte ausbilden. Jedoch bilden sie gleichzeitig kaum Pollen und können somit keine anderen Apfelsorten bestäuben. 

Eigenschaften der Früchte

Während der Vollertragsjahre ist die vergleichsweise hohen Behangdichte mit den sich lecker präsentierenden Früchten an einem 'Kaiser Wilhelm' Apfelbaum kaum zu übersehen. Geerntet werden können die pflückreifen Äpfel zwischen Ende September und Mitte Oktober. Bei der Lagerung an der frischen Luft werden sie ab November ihre vollständige Genussreife erreicht haben und bleiben anschliessend noch bis in den März hinein ohne Qualitätseinschränkungen haltbar. Die Äpfel leuchten je nach Reifegrad grünlichgelb bis goldgelb und sind sonnenseitig bis etwa zur Hälfte fleischfarben bis kräftig erdbeerrot (und hellgrün punktiert) gefärbt. Ihr grünlich-weisses bis gelbes Fruchtfleisch ist knackig, fest sowie saftig und bleibt es auch für viele Wochen. Später zum Winter hin neigt der 'Kaiser Wilhelm' Apfel dagegen in Innern ein wenig zur Breiigkeit und wird mürbe. Der Geschmack bei den vollständig bis zur Genussreife abgelagerten Früchten lässt sich ohne jegliche Übertreibung als majestätisch bezeichnen: weinfruchtig mit einem angenehm würzigen Himbeeraroma, sehr saftig, keine Spur zu süss oder gar zu herb und das alles bei einem Gewicht der Äpfel von bis zu 170 Gramm.

Apfel 'Kaiser Wilhelm' verwenden

Die Vitamin-C-reichen, mittelgrossen bis grossen 'Kaiser Wilhelm' Äpfel treffen nicht nur den Geschmacksnerv der lieben Kleinen haargenau, sie eignen sich auch ausgezeichnet für die Allergiker unter Ihnen. Verzehren Sie die Äpfel am besten frisch, backen Sie mit den aromastarken Früchten royale Kuchen und mit dem Rest der üppigen Ernte lassen sich darüber hinaus ganz bestimmt noch viele Weckgläser und Saftflaschen füllen, auf dass die ganze Familie gesund über den Winter kommt.

Kurzbeschreibung Apfel 'Kaiser Wilhelm'

Grösse: 4 bis 6 m hoch und 3 bis 5 m breit
Wuchs: starker Wuchs, buschartig bei ausgezeichneter Kronenbildung
Standort: sonnig bis halbschattig
Boden: normaler nährstoffreicher, durchlässiger und gern etwas lehmhaltiger Boden 
Reifezeit: Mitte Oktober, Genussreife ab Dezember
Blütezeit: April bis Mai
Lagerfähigkeit: bis April lagerfähig
Frucht Aussehen/Form: mittelgross bis gross, goldgelb, zur Ernte kräftig rot mit erkennbaren Rippen
Geschmack: angenehm süss, mit mässigem Säuregehalt, gewürzt mit etwas weinfruchtigem Touch
Herkunft / Geschichte: Der Apfel 'Kaiser Wilhelm' oder wie er nach neuen Erkenntnissen eigentlich heissen müsste Peter Broich Apfel, bekam seinen royalen Namen 1875 als dieser Kaiser Wilhelm vorgelegt wurde und er diesen als eines Kaisers würdig und für majestätisch beurteilte. Inzwischen konnte man aber durch genetische Untersuchungen feststellen, dass diese Sorte bereits viel älter ist und nach einem rheinländischen Pfarrer eben Peter-Broich benannt wurde. 
Befruchtung: selbstunfruchtbar, brauchen jedoch keinen in der Nähe stehenden Befruchter, da die Insekten und Bienen zur Blütezeit genug Pollen auf sich tragen, um eine Befruchtung zu ermöglichen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Apfel Kaiser Wilhelm (0)

Name: Apfel Kaiser Wilhelm Botanisch: Malus
Blütezeit: Anf. April bis Ende Mai Reifezeit: Mitte Okt. bis Anf. Dez.
Blätterfarbe: grün Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Verwendung: Wildgarten, Gruppenpflanze, Einzelpflanze
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis Dezember
#1 von 3 - Apfelbaum Schädlinge erkennen, bekämpfen und vorbeugen
#2 von 3 - Obsthochstämme erziehen – lernen aus 35-jähriger Erfahrung
#3 von 3 - Obsthochstämme – wieviel Zeit brauchen sie?