Zierquitte kaufen (8 Artikel)

Zierquitte kaufenWenn Sie eine Zierquitte kaufen, ist der fulminante Frühjahrsauftritt garantiert: Ihre grossen, anmutigen Blütenschalen leuchten in Rot, Rosé oder Weiss und entfalten eine tolle Fernwirkung.

Weitere wertvolle Informationen über Zierquitten...
Sortieren:
Chinesische Zierquitte 'Scarlet Storm'®
Zum Produkt
CHF 29.90 Chinesische Zierquitte 'Scarlet Storm'® Chaenomeles speciosa 'Scarlet Storm'® mit roten Blüten, kompaktem Wuchs und dornenlosen Trieben
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5l Topf CHF 29.90
Japanische Zierquitte 'Cido'®
Zum Produkt
CHF 29.90 Japanische Zierquitte 'Cido'® Chaenomeles japonica 'Cido' mit orangeroten Blüten und grossen Früchten
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chinesische Zierquitte 'Pink Storm'®
Zum Produkt
CHF 29.90 Chinesische Zierquitte 'Pink Storm'® Chaenomeles speciosa 'Pink Storm' mit pinken, gefüllten Blüten
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chinesische Zierquitte 'Nivalis'
Zum Produkt
CHF 29.90 Chinesische Zierquitte 'Nivalis' Chaenomeles speciosa 'Nivalis' blüht weiss und bildet gelbe Früchte.
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chinesische Zierquitte 'Orange Storm'®
Zum Produkt
CHF 29.90 Chinesische Zierquitte 'Orange Storm'® Chaenomeles speciosa 'Orange Storm'® mit gefüllten, orangeroten Blüten.
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chinesische Zierquitte 'Mango Storm'®
Zum Produkt
CHF 29.90 Chinesische Zierquitte 'Mango Storm'® Chaenomeles speciosa 'Mango Storm'® fällt durch die roten, gefüllten Blüten auf
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Zierquitte 'Crimson and Gold'
Zum Produkt
CHF 29.90 Zierquitte 'Crimson and Gold' Chaenomeles superba 'Crimson and Gold' bildet leuchtend rote Blüten aus denen sich kleine Früchte entwickeln
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205'
Zum Produkt
CHF 29.90 Chinesische Zierquitte 'Friesdorfer Typ 205' Chaenomeles speciosa 'Friesdorfer Typ 205' - nicht vom Namen abschrecken lassen!
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Zierquitten

Auch die Wirkung auf bestäubende Insekten bleibt nicht aus: Die Blüten locken mit einem reichen Nektarangebot, das Hummeln und Bienen gleichermassen begeistert. Im September ist dann eine weitere Attraktion zu erwarten: Die aromatisch duftenden, gelben Früchte mit dem hohen Vitamin-C-Gehalt lassen sich zu allerlei Köstlichkeiten verarbeiten. Aber selbst, wenn man die kleinen Zierquitten nicht erntet, gibt es dankbare Abnehmer: Vögel schätzen sie als Ergänzung ihres Speisezettels im Winter.

Eine Zier- oder Scheinquitte, die ursprünglich aus dem ostasiatischen Raum stammt, ist eine pflegeleichtes Gehölz und absolut frosthart. Das schöne Rosengewächs ist überdies schnittfest und eignet sich daher wunderbar als Heckenpflanze, insbesondere die Sorten der kräftig wachsenden Chinesischen Zierquitte (Chaenomeles speciosa). Aber auch in der Einzelstellung, als Spalierpflanze und in grossen Pflanzgefässen macht die Pflanze im Garten eine gute Figur. Der etwas sparrige Wuchs des Zierstrauchs entfaltet in Kombination mit Stauden eine ganz besondere Ästhetik. Grundsätzlich sind alle Chaenomeles in der Nähe einer Rabatte sehr gut platziert, da ihr Blütenspektakel bereits zu bewundern ist, während die krautigen Vertreter noch Kraft in den Neuaustrieb stecken. Schauen Sie in unser reichhaltiges Lubera®-Sortiment und entdecken Sie die grosse Zierquitten-Auswahl! 

 

Zierquitte kaufen - bezaubernde Blüten und saure Früchtchen

Im Lubera®-Gartenshop finden Sie Zierquitten in unterschiedlichen Wuchshöhen und Blütenfarben. Die ursprünglichen Arten bilden Dornen aus, mittlerweile sind aber auch Züchtungen erhältlich, die diese Eigenschaft abgelegt haben. Hier eine kleine Auswahl der erhältlichen Sorten:

  • Die japanische Zierquitte 'Cido' ist eine fast dornenlose Auslese, die recht schmackhafte Früchte mit besonders hohem Vitamin-C-Gehalt hervorbringt und deshalb  auch 'Nordische Zitrone' genannt wird.
  • Die Sorte 'Nivalis' überzeugt mit ihrer weissen Blütenpracht von März bis Mai und wird etwa 3 Meter hoch.
  • 'Crimson and Gold' ist eine breit wachsende und kompakt bleibende Gartenhybride mit üppigen, karmesinroten Blüten, die von leuchtend gelben Staubgefässen verziert werden.

Wissenswertes über die Zierquitte

Zierquitte kaufenChinesische und Japanische Zierquitten (Chaenomeles speciosa bzw. japonica) werden schon seit etwa 200 Jahren in Europa kultiviert. Die ursprünglichen Arten stammen aus Japan, Myanmar und China. Es gibt auch Kreuzugen aus den beiden Arten, die die Bezeichnung Chaenomeles x superba tragen. Zierquitten bilden sparrig verzweigte Kronen aus, die im Lauf der Zeit recht ausladend werden können. Ihre Triebe haben je nach Art und Sorte mehr oder weniger starke Dornen. Zierquitten gehören zu den anspruchslosen Sträuchern. Sie wachsen mit kräftigen Wurzeln in die Tiefe des Bodens, was sie ausserordentlich standhaft und robust macht.
Die Gehölze sind selbstbestäubend, eine weitere Sorte in der Nähe kann jedoch den Fruchtertrag erhöhen.
Zierquitten eignen sich im Garten auch hervorragend als Spalierpflanze, wenn man ihre Triebe in die gewünschte Richtung biegt und nicht passende Triebe abschneidet.

Standort und Pflege für Zierquitten

Zierquitten lieben einen sonnigen Platz, gedeihen aber auch im Halbschatten. Der Boden sollte im Idealfall lehmhaltig und nährstoffreich sein - Staunässe sollte nicht bestehen. Einen verdichteten Boden sollten Sie vor der Pflanzung möglichst lockern, da eine Zierquitte gerne tiefe Wurzeln ausbildet. Die beste Pflanzzeit ist im Monat Oktober oder April.
Fällt die Fruchtmenge der Pflanzen eher mager aus, kann das an einem zu trockenen Standort liegen. Aus diesem Grund sollten Sie in einer Trockenperiode ausreichend wässern, evtl. auch im Winterhalbjahr. Im Frühjahr sollte auf einem nährstoffarmen Boden eine Düngung erfolgen - Mulch und Kompost sind grundsätzlich förderlich.

Zierquitten schneiden

Eine Zierquitte blüht am mehrjährigen Holz und muss nicht zwingend geschnitten werden. Ein starker Rückschnitt kann durchgeführt werden, jedoch beeinträchtigt diese Massnahme natürlich den Blütenreichtum und Fruchtansatz. Wünschen Sie eine formschöne Hecke, können Sie jedoch öfter zur Schere greifen, da hierdurch viele neue Triebe entstehen.
Zierquitten vergreisen im Lauf der Zeit. Die Folge ist, dass weniger Blüten und Früchte entstehen. Insofern lohnt sich eine Auslichtungsmassnahme, die alle zwei bis drei Jahre durchgeführt wird. Anfang bis Mitte März sollten dafür alte Äste nah am Boden entfernt werden. Nach innen wachsende Triebe entfernen Sie oberhalb eines jüngeren Seitentriebs. Der Strauch sollte aber nicht von oben eingekürzt werden, da dann nur dort ein Neuaustrieb stattfinden würde - eine Verkahlung von unten wäre die Folge.

Essbare Früchte der Zierquitte

Wenn Sie eine Zierquitte kaufen, erhalten Sie eine Blütenschönheit, die auch verwertbare Früchte (Apfelfrüchte) hervorbringt. Diese werden etwa 5 Zentimeter gross und sind im Rohzustand recht hart. Sie müssen daher für den Verzehr gekocht werden. Man kann sie zu Saft, Likör und Gelee verarbeiten. Geschmacklich haben sie einen feinen Bitterton, bei Bedarf sollte man sie also mit anderen Früchten kombinieren. Ausser Vitamin C enthalten sie viel Pektin - selbst ohne Geliermittel gelingt also eine Marmelade oder ein Gelee. Ernten sollten Sie kurz vor dem ersten starken Frost. Der aromatische Duft der Früchte lässt auch einen Rückschluss auf den Reifegrad zu. Nach der Ernte können Sie die kleinen Früchte recht lange aufbewahren.
Selbst wenn Sie die Früchte nicht weiterverarbeiten, können Sie Ihren Duft geniessen. In einer Schale auf die Heizung gestellt, verströmen sie von dort aus ihr Aroma im Raum.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Zierquitten (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.