Tomaten 'Noire de Crimée'

Solanum lycopersicum 'Noire de Crimée' - starkwüchsige, altbewährte Fleischtomate mit auffälliger Färbung - Lubera® Samenkorn

10% Frühbestellrabatt
Tomaten 'Noire de Crimée'
Tomaten 'Noire de Crimée'
Tomaten 'Noire de Crimée'
Tomaten 'Noire de Crimée'
Kein Produktbild vorhanden

Tomaten 'Noire de Crimée' Vorteile 

  • schwarz-rote, grosse Fleischtomate 
  • aromatisch und saftig
  • robust und ertragreich 
  • Kultivierung in grossen Töpfen möglich 

Solanum lycopersicum 'Noire de Crimée' ist eine besonders starkwüchsige, ergiebige und eher frühreifende Tomatensorte. Ein sonniger, jedoch regengeschützter Standort ist für die robuste Tomatenpflanze von Vorteil. Grundsätzlich ist es empfohlen, die Tomatenpflanze 'Noire de Crimée' vorzuziehen, später kann sie ins Freiland oder auf Balkon / Terrasse umziehen. Solanum lycopersicum 'Noire de Crimée' bildet grosse, aromatische und saftige Fleischtomaten aus, die ein Gewicht von 120 bis 150 Gramm erreichen können. Ihren Sortennamen verdanken die leicht gerippten Fleischtomaten ihrer auffälligen, schwarz-roten Farbe mit grünem Kragen. Sie eignen sich ideal zum Rohverzehr für Salate oder zum Kochen für Suppen und Saucen. 

Solanum lycopersicum 'Noire de Crimée': Aussaat und Vorkultur 

Tomaten 'Noire de Crimée' keimen erst bei Temperaturen um 22 bis 28 °C. Eine Vorkultur ist daher sinnvoll. Die Tomatensamen werden dafür zwischen Februar und April in Anzuchtgewächshäusern, Schalen oder anderen passenden Anzuchtgefässen breitwürfig oder einzeln ausgesät. Solanum lycopersicum 'Noire de Crimée' ist ein Lichtkeimer. Die Samen werden deshalb nur maximal einen Zentimeter tief gesät. Als Substrat ist Anzuchterde oder eine gute Blumenerde zu empfehlen. Während der rund einwöchigen Keimphase ist die Erde stets leicht feucht zu halten. Ideal ist eine Sprühflasche, um das Saatgut nicht auszuschwemmen. Ebenfalls ist es angebracht, die Tomaten-Samen bis zur Keimung mit einer Haube zu versehen. Damit kein Schimmel entsteht, sollte die Abdeckung einmal am Tag gelüftet werden. Wurden die Samen breitwürfig ausgebracht, müssen die Keimlinge vereinzelt werden, sobald sich das erste echte Blattpaar gebildet hat. Nach der Keimung benötigen die jungen Tomaten 'Noire de Crimée' einen sonnigen, sehr hellen, kühleren Standort mit guter Belüftung. Ideal ist eine Raumtemperatur von rund 18 °C. Mitte Mai können die jungen Tomatenpflanzen dann ins Freiland umziehen.

Solanum lycopersicum 'Noire de Crimée' Jungpflanzen ins Bett auspflanzen

Tomaten sind Starkzehrer und fühlen sich in nährstoffreicher, humoser, lockerer Erde besonders wohl. Vor dem Auspflanzen ist es daher ratsam, das Beet gründlich durchzuharken und anschliessend mit Nährstoffen anzureichern. Für einen Quadratmeter Fläche genügen rund drei bis fünf Liter Kompost. Die frostempfindliche Solanum lycopersicum 'Noire de Crimée' darf erst nach den Eisheiligen, ab Mitte Mai, ausgepflanzt werden. Die Pflanzen sollten in einem Abstand von 60 Zentimetern gesetzt werden (Reihen- und Pflanzenabstand), dies ermöglicht eine gute Durchlüftung und verringert das Risiko eines Pilzbefalls. Die Fleischtomaten sollten beim Einpflanzen möglichst tief gesetzt werden, sodass der Wurzelansatz bis zu 10 Zentimeter unter der Erde liegt. Dies regt die Tomaten 'Noire de Crimée' an, zusätzliche Feinwurzeln am Stängelansatz auszubilden und sorgt für eine bessere Stabilität. Spiralstäbe aus Edelstahl und Aluminium sind bereits beim Auspflanzen anzubringen. Sie sind robust und leicht zu reinigen und bieten den Tomatenpflanzen eine gute Rankhilfe. 

Tomaten 'Noire de Crimée' – die Ernte 

Solanum lycopersicum 'Noire de Crimée' ist eine relativ frühreifende Sorte. Die erste Ernte ist bereits ab Juli möglich. Geben die Tomaten beim Drücken leicht nach und haben ihre charakteristische Farbe ausgebildet, sind sie voll ausgereift. Tomaten 'Noire de Crimée' sind Fleischtomaten. Anders als kleinere Tomatensorten lassen sie sich nicht mit der Hand vom Strauch lösen. Daher ist es ratsam, sie behutsam mit einer Schere abzuschneiden. Bevor der erste Nachtfrost einsetzt, sollten alle Tomaten abgeerntet sein. Sind einige Fleischtomaten zu diesem Zeitpunkt noch unreif, können sie in warmen Räumen nachreifen. 


Steckbrief: Tomaten 'Noire de Crimée'

Bezeichnung: Tomaten, Noire de Crimée 
lateinischer Name: Solanum lycopersicum 
Aussaat: Februar – April im Haus
Saattiefe: 1 cm 
Keimtemperatur: 22 – 28 °C 
Keimdauer: 6 – 8 Tage 
Pflanzenabstand: 60 cm 
Reihenabstand: 60 cm 
Ernte/Reife: Juli – September 
Kultur: Ende März - Anfang Mai pikieren; ab Mitte Mai auspflanzen 
Inhalt: reicht für ca. 8 Pflanzen 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Tomaten 'Noire de Crimée' (0)

Name: Tomaten 'Noire de Crimée' Botanisch: Solanum lycopersicum
Reifezeit: Anf. Jul. bis Ende Sept. Saatzeit: Anf. Feb. bis Ende April
Erhältlich: ganzjährig