Rose 'Lalande de Pomerol'®

Edelrose mit herausragendem Duft, gesundem Blatt und grossen, burgunderroten Blüten - diese Rose hat einen Sonderplatz verdient in den Herzen und Gärten aller Rosen-Liebhaber

Edelrose 'Lalande de Pomerol'®
Edelrose 'Lalande de Pomerol'®
Edelrose 'Lalande de Pomerol'®
Edelrose 'Lalande de Pomerol'®
Edelrose 'Lalande de Pomerol'®
Edelrose 'Lalande de Pomerol'®
Edelrose 'Lalande de Pomerol'®
Edelrose 'Lalande de Pomerol'®
Kein Produktbild vorhanden

Farbe und Duft sind die Essenz einer ‘Rose’ schlechthin und 'Lalande de Pomerol'® vereint die zwei äusserst wünschenswerten Attribute in Vollendung. Rot wie die Liebe – in diesem Fall ein ganz spezielles Burgunderrot – und duftend wie ein Sommerparfum lässt diese Edelrose keine Wünsche offen. Getauft wurde diese hervorragende Rose von der Bruderschaft Baillis de Lalande de Pomerol als Hommage an die grössten Jahrgänge der Appelation. Die Blüten sind dicht gefüllt und stehen über dem dunkelgrünen, sehr gesunden Laub. Am besten pflanzt man diese Duftrose in einen Kübel, so dass die höchstens 80 cm hoch stehenden Blüten bequem erschnuppert werden können. Natürlich glänzt 'Lalande de Pomerol'® auch im Beet. Einzeln gepflanzt ergänzt sie Stauden in allen Weiss-, Gelb- und Lilatönen gut. Zu mehreren im Tuff gepflanzt (ab drei Stück, Pflanzabstand 50 cm) setzt sie einen warmroten, unübersehbaren Akzent in einer breiten Rabatte.  

Vorteile Edelrose 'Lalande de Pomerol'®

  • Herausragender Duft
  • Stark gefüllte Blüten in herrlichem Burgunderrot
  • Gesundes Blattwerk
  • 60-80 cm hoch: Perfekt für Kübel und Beet

Edelrose 'Lalande de Pomerol'® pflanzen

Die Veredelungsstelle einer Rose sollte immer gerne 2-5 cm unterhalb der Erdoberfläche liegen, so dass sie besser vor starken Frösten im Winter geschützt ist. Dies gilt es, bei Pflanzung in Beet und Kübel zu beachten. Soll 'Lalande de Pomerol'® in den Garten ausgepflanzt werden, hebt man ein Loch aus, das doppelt so breit und tief ist wie der gelieferte Topf und pflanzt die Rose dann in eine Mischung aus Gartenerde und Kompost. Steht Letzterer nicht zur Verfügung, nimmt man eine Pflanzerde, denn diese lockert ähnlich wie der Kompost die Gartenerde auf und erleichtert der Rose das Anwachsen. Bei einer Containerpflanzung sollte aber unbedingt eine qualitativ hochwertige Kübelpflanzenerde genommen werden, denn nur diese kann sicherstellen, dass es den Rosenwurzeln über einen langen Zeitraum auch gut geht. Kübelpflanzenerden sind strukturstabil, verschlämmen nicht und sorgen für eine gute Drainage. Sie erhalten sie bei Ihrem Gärtner vor Ort oder aber von Lubera in Form der ‘Fruchtbaren Erde Nr. 1’, die u.a. Tongranulat enthält, das Feuchtigkeit und Nährstoffe speichert und die Erde schön locker hält. 

Edelrose 'Lalande de Pomerol'® giessen

Besonders nach der Pflanzung sollte jede Rose ausreichend und vor allem regelmässig gegossen werden, da das Wurzelwerk noch relativ schwach entwickelt ist. Mit den Jahren zieht es die Rosen dann in die Tiefe (sie sind sogenannte Tiefwurzler), so dass zumindest bei einer Gartenpflanzung die Giessintervalle verlängert werden können. Bei einer Pflanzung im Kübel muss natürlich regelmässig kontrolliert werden, wie es um die Feuchtigkeit in der Erde steht. Als Faustregel gilt, die Erde sollte stets feucht aber nicht tropfnass sein (für gute Drainage im Topfboden sorgen). 

'Lalande de Pomerol'® düngen

Rosen brauchen hochwertigen Dünger, aber das richtige Mass ist wichtig. Bei Pflanzung im Frühling und im Frühsommer geben Sie am besten einen Langzeitdünger (z.B. unseren Fruitilizer Saisondünger Plus) mit in die Erde. Dann kann bis zum Ende des Hochsommers (ca. Ende August) wöchentlich ein Flüssigdünger zum Giesswasser gegeben werde, um Blattgesundheit und Knospenbildung zu unterstützen. Unser Fruitilizer Instant Bloom ist hervorragend für Rosen geeignet. Hier wie bei allen Düngern gilt: Niemals überdüngen sondern sich immer an die Angaben auf der Verpackung halten. Düngen ja, aber in der genau richtigen Menge ist das Motto. 

'Lalande de Pomerol'® schneiden

Als Edelrose wird 'Lalande de Pomerol'® im zeitigen Frühjahr ab Ende März zurückgeschnitten. Dabei entfernt man alles tote, kränkliche und schwache Holz und kürzt die zurückbleibenden, starken Triebe auf ein paar Augen (Knospen) zurück. Dabei hat es sich bewährt, die stärksten Triebe auf ungefähr 5 Augen zurückzuschneiden und die schwächeren Triebe auf ca. 3 Augen. Man schneidet jeweils schräg über einem nach aussen stehendem Auge. Edelrosen entwickeln so lange Zweige, an deren Ende die begehrten Blüten entstehen.

'Lalande de Pomerol'® überwintern 

'Lalande de Pomerol'® ist gut winterhart und kann im Herbst wie alle anderen Rosen auch zusätzlich mit dem altbewährten Anhäufeln vor unerwarteten Kälteeinbrüchen geschützt werden. Dazu wird ein wenig Gartenerde um die Basis der Pflanze herum angehäufelt und mit Reisig oder Tannenzweigen vor dem Verwehen geschützt. So ist die unter der Erde liegende Veredelungsstelle doppelt gegen Erfrierungen geschützt. Beim Frühlingsschnitt kann dann auch gleichzeitig abgehäufelt werden. Eine im Topf gepflanzte Edelrose sollte geschützt aufgestellt werden über Winter, damit der Wurzelballen nicht komplett durchfrieren kann. Ein Standort unter einem schützenden Dachvorsprung oder einer Terrassenüberdachung reicht in den meisten Fällen, aber in sehr kalten Wintern kann es ratsam sein, den Topf zusätzlich mit Jute oder Winterschutzvlies zu umwickeln, damit besagtes Durchfrieren verhindert wird. Auch die Rose an sich, also die oberirdischen Teile – können mit einem atmungsaktivem Winterschutzvlies zusätzlich geschützt werden.

Kurzbeschreibung der Edelrose ‘Lalande de Pomerol’®

Blüte: Rot, gross (10-14 cm), gefüllt 
Duft: Stark
Blütendauer: Juni-September/Oktober
Wuchs: 60-80 cm hoch
Standort: Sonnig, halbschattig 
Boden: Neutral, humos, mittelschwer
Winterhärte: Gut
Verwendung: Beet und Kübel 
Züchter: Delbard, Frankreich 
Synonym in DE: Harald Wohlfahrt 

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Rose 'Lalande de Pomerol'® (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.
Name: Rose 'Lalande de Pomerol'® Botanisch: Rosa 'Lalande de Pomerol'®
Blütezeit: Anf. Jun. bis Ende Sept. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: rot Endhöhe: 60cm - 80cm
Endbreite: 40cm - 60cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Beet/Rabatten, Kübel, Schnitt- und Trockenpflanzen
Duft: stark duftend Erhältlich: Februar bis November