Apfelbaum Redlove® 'Kohlhaas' - Hochstamm

Weiss marmorierte kleine milde rotfleischige Äpfel

2 Kohlhaas-Früchte am Baum
2 Kohlhaas-Früchte am Baum
die Walzenform des Kohlhaas ist gut zu erkennen
die Walzenform des Kohlhaas ist gut zu erkennen
ein fruchtbarer Apfelbaum, der Kohlhaas
ein fruchtbarer Apfelbaum, der Kohlhaas
Kein Produktbild vorhanden

Redlove® Kohlhaas ist klein, aber grösser als Lollipop®; kleiner als die anderen Redloves®, länglich, walzenförmig. Eine Praktikantin nannte ihn aufgrund der Form «Hasenkopfapfel».
Die Frucht reift Mitte September, ist fest, sehr saftig und rot weiss marmoriert. Zur Erntezeit ist das Gehäuse vielfach voll von Saft, der sich dann im Lager wieder in die Fruchtzellen einlagert. Redlove® Kohlhaas ist wie alle andere Redloves® schorfresistent und äusserst fruchtbar. Im Vergleich zu allen anderen Sorten wirkt der Geschmack nochmals etwas fruchtiger und süsser.

Der Name Kohlhaas ist assoziativ und bewusst entstanden: Assoziativ wegen unserer Praktikantin, die immer vom Hasenkopf-Apfel sprach, und bewusst daher, weil der Name "Kohlhaas" selbstverständlich auf Heinrich von Kleists berühmte Novelle verweist. In dieser Erzählung geschieht dem Pferdehändler Michael Kohlhaas Unrecht. Und indem Kohlhaas um sein Recht kämpft, ja zwischendrin regelrecht rot sieht, geschieht wiederum Unrechtes. Recht kippt (ganz schnell) in Unrecht um. -  Ist es erlaubt, einen Apfel mit einem so bedeutungsschwangeren Namen zu versehen. „Warum nicht?“, frage ich zurück. In Zeiten , in denen sogar Äpfel einen Pass und eine Registrierung benötigen, ist ein bisschen Widerständigkeit nicht schlecht… (siehe auch den Verbotenen Apfel)

Form/Aussehen: klein, grösser als Lolipop®, aber kleiner als die anderen Redloves®, länglich, walzenförmig, eine Praktikantin nannte ihn aufgrund der Form den «Hasenkopfapfel»
Textur/Festigkeit: fest, sehr saftig, rot weiss marmoriert, zur Erntezeit ist das Gehäuse vielfach voll von Saft, der sich dann im Lager wieder in die Fruchtzellen einlagert
Geschmack: der mildeste und süsseste aller Redloves® bis heute, fruchtigsaftig
Wuchs/Gesundheit: feines, gut verzweigendes Wachstum, schwach bis mittelstark wachsend, wenig Mehltau, schorfresistent
Ernte/Reife/Lager: ca. 15. – 25. Sept., kann sofort ab Baum genossen werden, lagerfähig bis Weihnachten
 
Videotipp:
www.gartenvideo.com/redlove
www.gartenvideo.com/redlove-kueche
 
Was sind Redloves®?
 
-die exklusive Züchtung von Lubera
-eine neue Obstart, jenseits des Apfels
-der neue Geschmack: erfrischend mit beerigen Nuancen
-gesund dank roten Inhaltsstoffen - Antocyanen
-schön dank rosa Blüte, rotem Austrieb und roten Äpfeln
-resistent gegen Schorf

Redloves® sind die ersten gutschmeckenden rotfleischigen
Apfelsorten. Halt, habe ich Apfel gehört? Nein, nein, eigentlich sind
die Redloves® eine neue Obstart, ebenso unterscheidbar vom Apfel
wie Nektarinen und Pfirsiche oder wie Grapefruits und Orangen. Redloves®
sehen zwar von aussen fast wie normale Äpfel aus Aber das
fluoreszierende Rot der Fruchtschale verweist schon ganz zu Beginn auf das Innere, auf die Inneren und Anderen Werte dieser neuen Obstart. Und diese zeichnen dann auch die Redloves® aus: 

nicht nur das rote und manchmal rosarote Fruchtfleisch, die wunderbare Zeichnung bei Längs- und Querschnitten, sondern vor allem auch ein neues Aroma, das
letztlich auch von den roten Farb- und Inhaltsstoffen mitgeprägt
wird: eine frische Fruchtigkeit, die auch die süssen Sorten prägt, mit
beerigen Aromanuancen. Schönheit schmeckt hier also auch gut…
und ist, dank der antioxidativen Farb- und Inhaltsstoffe, die in den
Redloves® um ein Mehrfaches stärker vertreten sind als in Äpfeln,
auch noch gesund!

Redloves® sind zunächst einmal, dank des Zuckers und des Aromas,
für den Frischgenuss geeignet, darüber hinaus sind aber auch der
Fantasie in der Küche keine Grenzen gesetzt: vom Fruchtsalat über
Kuchen und Redloves-Schnitze, frisch und gekocht, bis zu rotem
Love-Mus (oxidiert nicht) und getrockneten Redlove®-Ringen…
Probieren Sie es aus! Ein Genuss fürs Auge und für den Gaumen!

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Redlove® Kohlhaas als Hochstamm (1)

Frage
23.06.2020 - Redlove Kohlhass als Hochstamm
Braucht dies Apfelsorte einen Befruchter ? Wenn ja welche Sorte ?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Redlove® Kohlhaas als Hochstamm Botanisch: Malus domestica
Lubera Züchtung: ja Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Mai
Reifezeit: Ende Sept. Blätterfarbe: braun, grün, rot
Blütenfarbe: rot, rosa Endhöhe: 2m - 4m
Endbreite: 2m - 4m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Outdoor, Wildgarten, Süd- und Westwände, Nord- und Ostwände, Hecke, Einzelpflanze Süsse: mittelsüss
Erhältlich: Februar, März, November
#1 von 2 - Obsthochstämme erziehen – lernen aus 35-jähriger Erfahrung
#2 von 2 - Obsthochstämme – wieviel Zeit brauchen sie?