Pflanzenstärkungsmittel (11 Artikel)

Pflanzenstärkungsmittel EM-Paket Kleinraum Gärtchen LuberaPflanzenstärkungsmittel sind die Heilkräfte der Natur für unseren Gartenlieblinge – natürliche Pflanzenstärkung wird bei Lubera ab sofort noch grösser geschrieben. Und damit Sie auch von unseren Erfahrungen profitieren können, können Sie ab sofort Pflanzenstärkungsmittel kaufen bei uns, die vollkommen "bio" sind, den Nützlingen nicht schaden (natürlich auch nicht Mensch und Haustier) und die zu gesünderen Pflanzen, schöneren Blüten und besseren Ernten führen können.

Weitere wertvolle Informationen über Pflanzenstärkungsmittel...
Sortieren:
EM Aktiv (EMA) Effektive Mikroorganismen
Zum Produkt
ab CHF 8.90/Pfl. EM Aktiv (EMA) Effektive Mikroorganismen für einen gesunden, lebendigen Boden und kräftige Pflanzen im naturnahen Garten
lieferbar
1 Liter Flasche CHF 8.90
5 L Bag in Box CHF 23.90
Sprühflasche Foxy Plus
Zum Produkt
CHF 9.90 Sprühflasche Foxy Plus Sprühen über Kopf - Topqualität, robust und schlagfest
lieferbar
0.5 L Sprühflasche CHF 9.90
Brennnessel Extrakt Konzentrat 1 Liter
Zum Produkt
ab CHF 12.90/Pfl. Brennnessel Extrakt Konzentrat 1 Liter Hilft den Pflanzen mit Effektiven Mikroorganismen und wertvollen Pflanzenauszügen, mit Blattläusen und anderen Schädlingen besser fertig zu werden - Biologisch und rein natürlich
lieferbar
1 Liter Flasche CHF 12.90
Schachtelhalm Extrakt Konzentrat 1 Liter
Zum Produkt
ab CHF 16.90/Pfl. Schachtelhalm Extrakt Konzentrat 1 Liter Pflanzenstärkung mit der natürlichen Kraft von Kieselsäure und Effektiven Mikroorganismen, der Umwelt und den Pflanzen zuliebe
lieferbar
1 Liter Flasche CHF 16.90
Terrafert Boden 1 Liter Flasche
Zum Produkt
ab CHF 21.90/Pfl. Terrafert Boden 1 Liter Flasche Mit der natürlichen Kraft der Effektiven Mikroorganismen den Boden regenerieren, beleben und stärken
lieferbar
1 Liter Flasche CHF 21.90
EM-Paket 'Ab ins Grüne' 4-teilig
Zum Produkt
%
ab CHF 49.90/Pfl. EM-Paket 'Ab ins Grüne' 4-teilig Eine schlagkräftige Kombination aus vier natürlichen Pflanzenstärkungsmitteln mit Effektiven Mikroorganismen für mehr Pflanzen-Power im Garten
lieferbar
4-teiliges Set CHF 49.90
statt CHF 74.90
Brennnessel Extrakt Sprühlösung 0.5 L
Zum Produkt
ab CHF 19.90/Pfl. Brennnessel Extrakt Sprühlösung 0.5 L Mit der praktischen Sprühflasche kann gleich losgelegt werden! Kappe auf und spritzen und Blattläusen und Spinnmilben das Fürchten lehren mit Effektiven Mikroorganismen und Pflanzenpower
lieferbar
0.5 Liter Sprühflasche CHF 19.90
Terrafert Blatt 1 Liter Flasche
Zum Produkt
ab CHF 21.90/Pfl. Terrafert Blatt 1 Liter Flasche Blattstärkung mit Effektiven Mikroorganismen für gesunde Pflanzen, kraftvolles Wachstum und üppige Blüten und Ernten
lieferbar
1 Liter Flasche CHF 21.90
MK 5 Pflanzenstärkungsmittel 1 Liter
Zum Produkt
ab CHF 28.90/Pfl. MK 5 Pflanzenstärkungsmittel 1 Liter Effektive Mikroorganismen mit fermentiertem Knoblauch und Chili: Ein heißer Tipp für sowohl angehende als auch langjährige Biogärtner
lieferbar
1 Liter Flasche CHF 28.90
EM-Paket 'Kleinraum Gärtchen' 4-teilig
Zum Produkt
%
ab CHF 24.90/Pfl. EM-Paket 'Kleinraum Gärtchen' 4-teilig Gemeinsam sind sie stark: EM Aktiv, Terrafert Boden, Terrafert Blatt und MK 5 vereinen die Kräfte von Effektiven Mikroorganismen und Pflanzenauszügen
lieferbar
4-teiliges Set CHF 24.90
statt CHF 34.90
Schachtelhalm Extrakt Sprühlösung 0.5 Liter
Zum Produkt
ab CHF 19.90/Pfl. Schachtelhalm Extrakt Sprühlösung 0.5 Liter Nachhaltig, biologisch und einfach: Pflanzenstärkung mit Kieselsäure aus Schachtelhalm, verstärkt durch Effektive Mikroorganismen und das Ganze in der praktischen Sprühflasche: Kein Mixen mehr, sondern gleich anwenden
lieferbar
0.5 Liter Sprühflasche CHF 19.90

Weitere Informationen über Pflanzenstärkungsmittel

Aber was ist Pflanzenstärkung denn eigentlich, und vor allem, geht das wirklich alles rein biologisch und womit denn? Eines vorweg, Pflanzenstärkung fängt in der Babystube an, bei uns, bei Lubera. Wir haben Ihnen nämlich schon lange geholfen, Ihren Garten möglichst natürlich zu bewirtschaften, Sie haben es bloß noch nicht bewusst wahrgenommen, oder doch? Wir züchten nämlich seit Jahrzehnten ROBUSTE Pflanzen für unsere Kunden in Europa, selektieren WIDERSTANDSFÄHIGE Pflanzen speziell für Sie, die Hobbygärtner, und liefern GESUNDE Obst-, Gemüse- und Zierpflanzen aus, die bei uns eine gute Kinderstube genossen haben, so dass sie in Ihrem Garten möglichst ohne viel chemischen Pflanzenschutz auskommen, bestenfalls natürlich ohne. Nur starke Pflanzen haben eine Chance, sich ohne die Hilfe der Chemie gegen ihre zahlreichen Feinde erfolgreich zu wehren!

Aber was ist, wenn unsere Pflanzen bei Ihnen ankommen, Sie sie in den Garten pflanzen und sofort die Attacken der zahlreichen Pflanzenfeinde beginnen? Was tun, wenn man auf die große Chemiekeule verzichten möchte? Pflanzenstärkung ist das magische Wort, die Hilfe zur Selbsthilfe, die einzig und allein darauf abzielt, die Widerstandskräfte der Pflanze zu stärken. Lubera bietet ab sofort biologische Pflanzenstärkungsmittel der Firma Multikraft an, die wir bei uns in unseren Gewächshäusern getestet und für sehr gut befunden haben. Denn auch die besten Jungpflanzen, Bäume und Sträucher brauchen ab und zu ein bisschen Unterstützung, wenn die Gartenfeinde aufmarschieren sobald es warm wird draußen. 

 

Was genau sind denn Pflanzenstärkungsmittel? Alles bio oder was?

Der Pflanzendoktor würde sagen: Diese Mittel verbessern die biologischen Prozesse im Pflanzeninneren und stärken somit die Abwehrkräfte der grünen Patienten. Man kann es auch gerne mit uns Menschen vergleichen: Was der Lebertran für die Generationen vor uns war und für uns heute die wesentlich schmackhaftere tägliche Multivitaminpille, ist für die Pflanzen die wöchentliche Dosis an Pflanzenhilfsmitteln (bei uns mit EM’S, den Effektiven Mikroorganismen). Diese Pflanzenstärkungsmittel sind im übertragenen Sinne quasi die Vitamin-C-Tablette für unsere Pflanzen, wenn man den menschlichen Vergleich heranziehen möchte. Das Vitamin C, das wie zu uns nehmen (apropos, schauen Sie auch mal bei unseren Zitrusbäumen vorbei und unseren Beerensträuchern!), greift nicht direkt alle bösen Bakterien in unserem Körper an und tötet sie umgehend, sondern stärkt unsere Abwehrkräfte, macht uns allgemein gesünder, aktiver und widerstandsfähiger gegen krankmachende Keime, mit denen unser Körper dann selbst besser fertig werden kann. Genau das tun die Pflanzenstärkungsmittel mit der Pflanze: Sie stärken sie von innen heraus und ermöglichen es ihnen, sich selbst zu helfen. Sie machen sie robust gegen Schädlinge, die sich dann die Zähne an ihnen ausbeissen, und machen sie unattraktiv für krankmachende Pilze, die sich lieber schwache, kränkelnde Pflanzen suchen, wo sie auf keinen nennenswerten Widerstand treffen. 

Hilfe zur Selbsthilfe nennt man das, und ja, das ist rein "bio" hier bei uns in dieser Kategorie, denn unsere Multikraft-Produkte nutzen die natürlich vorkommenden Effektiven Mikroorganismen (EM’s), die teilweise durch wertvolle Fermentation entstehen (Sauerkraut-Effekt!) und verstärkt werden durch pflanzliche Zusatzstoffe oder auch Humin- und Fulvosäuren (trotz der „Säure“ im Namen natürliche Substanzen, die die Pflanzen für eine starke Entwicklung brauchen). 

Pflanzenstärkungsmittel – sie gehören offiziell zur Kategorie der Pflanzenhilfsstoffe – unterteilt man grob in zwei Kategorien. Einmal in das, was unterhalb der Erde wirkt und das, was oberhalb der Erde wirkt. 

Hilfe von oben und unten: Über den Boden und über die Luft 

Ein wunderbares Beispiel für die unterirdische Hilfe ist der Bodenhilfsstoff Terrafert Boden, der zusammen mit EM-Aktiv (EMA) die positiven, lebensbejahenden Mikroorganismen im Erdreich aufbaut, und so für ein gesundes, natürliches "Raumklima" in der guten Erde sorgt, das es den Pflanzen ermöglichst, stärkere Wurzeln zu entwickeln, die wiederum mehr Nährstoffe aufnehmen können, was die Pflanzen dann “obenherum“ stärkt (und nebenbei bemerkt bessere Ernten ermöglicht, egal ob Gemüse, Beerensträucher oder Apfelbäume, nur um ein paar Einsatzmöglichkeiten zu nennen). 

Aber Pflanzen haben viele Feinde, die krabbeln, kriechen und schleimen oder die einfach durch die Luft (Pilze) angeflogen kommen, deswegen muss der Biogärtner am Ball bleiben und an allen Fronten kämpfen. Wobei das Kämpfen hier sehr gemütlich vorgeht. Die Bodenhilfsstoffe werden nämlich bequem mit Leitungs- oder Regenwasser verdünnt und mit der Gießkanne ausgebracht und die oberirdischen Pflanzenhilfsstoffe werden ebenfalls verdünnt und mit einer kleinen oder großen Gartenspritze auf alle Pflanzenteile gesprüht. Man kann also entspannt durch den Garten gehen, gießen und spritzen und dabei meditieren oder einfach die Gedanken schweifen lassen, denn man arbeitet mit natürlichen Stoffen, die einem selbst nicht schaden können. 

Terrafert Blatt ist übrigens unser Mittel der Wahl, wenn es um die oberirdischen Teile aller Gartenpflanzen geht. Man mischt es in Wasser mit EMA und MK5 in der Sprühflasche (oder kauft bequem die fertige Mischung hier bei uns) und sprüht es auf Pflanzen, die ein bisschen extra Hilfe gebrauchen können oder am besten gleich auf alle Pflanzen, von denen wir uns wünschen, dass sie gesund und stark über den Sommer kommen. Das Mischen dieser drei Produkte ist übrigens äusserst sinnvoll, denn sie alle enthalten eigene Mikroorganismenstämme und verschiedene Zusatzstoffe, die auch einzeln angewandt werden können, die aber im Zusammenspiel ihrer Kräfte ein wesentlich gesteigertes Potential entfalten. 

Am Ball bleiben! 

Die regelmässige Anwendung ist äusserst wichtig (gerne einmal die Woche im Falle der EM-basierten Produkte während der gesamten Wachstumssaison), denn Pflanzenstärkungsmittel bauen sich natürlich ab (wie alles was wirklich "bio" im ureigensten Sinne ist) und sie wirken vor allem präventiv. Der Gärtner wird ja auch nicht gesund durch eine einzige Multivitamintablette im Jahr, sondern muss sich regelmässig Vitamine zuführen, damit er/sie fit bleibt. So wie wir präventiv sind, wenn wir kontinuierlich unsere selbstgeernteten Äpfel, Blaubeeren, Johannisbeeren, Tomaten und Paprika essen, so schützen wir unsere Zier- und Nutzpflanzen auch, BEVOR die Gartenfeinde richtig zuschlagen können. 

Die Boden- und Pflanzenhilfsstoffe sind kein Dünger und bleiben nicht auf wundersame Weise auf den Pflanzen haften, wie es chemische Mittelchen oft tun. Unsere neuen Produkte hier sind so lebendig, wie die Natur um sie herum, sie sind ein Teil der natürlichen Abläufe im Garten, sie bauen die Pflanzen quasi auf und werden dann wieder Teil des natürlichen Abbaus und gehen den Weg aller Mikroorganismen auf dieser Welt. Und dann gehen wir wieder raus und gießen und spitzen, geniessen den Garten und die Früchte und Blumen, die sich langsam entwickeln und freuen uns, dass die Pflanzenhilfsstoffe weder uns, noch unseren Haustieren noch den vielen Nützlingen schaden, die um uns herumsummen. Ganz im Gegenteil. Besonders die EM’s gibt es auch für die innere Anwendung bei Mensch und Tier oder auch aus Reinigungsprodukte für den Haushalt, wussten Sie das? Wir bieten hier natürlich ausschließlich Produkte für Pflanzen an, das ist unser Fachgebiet. Aber eine Internet-Recherche in Sachen "Effektive Mikroorganismen" kann erstaunliche Resultate auch an anderen Orten als dem Garten zu Tage bringen, denn diese kleinen Helferlein, also die EM’s, sind schon lange auf Erfolgskurs. Und sie haben den Menschen auch schon begleitet, als sie noch nicht diesen schmissigen, modernen Namen hatten, z.B. in Form von Sauerkraut, Kimchi und anderen fermentierten Lebensmitteln. 

Effektive Mikroorganismen (EM) bei Lubera 

Ihr Garten kann nun auch von den Effektiven Mikroorganismen profitieren. Wir bei Lubera haben die Produkte der Firma Multikraft getestet in unseren Gewächshäusern. Immerhin wollen wir Ihnen nur das verkaufen, was wir selbst auch bei uns anwenden würden. Wir haben uns entschieden, diese Pflanzenhilfsmittel nun auch für Sie zur Verfügung zu stellen:

  • EM-Aktiv (EMA), die Basis oder Grundlage für Mischungen mit entweder Boden- oder Pflanzenhilfsmitteln, wie zum Beispiel:
  • Terrafert Boden
  • Terrafert Blatt
  • MK5

Und dann gibt es zur Ergänzung noch 

  • Brennnessel-Extrakt und
  • Schachtelhalm-Extrakt

die ganz gezielt gegen bestimmte Schädlinge vorgehen. 

Gibt es noch mehr Pflanzenstärkungsmittel?

Ja, natürlich gibt es die. Viele Firmen bieten diese Mittel mittlerweile an und es kann schwierig sein, auf diesem Markt den Überblick zu behalten. Wir haben unsere Versuche auf diesem Gebiet mit unserem Partner Multikraft gestartet, waren sehr zufrieden und dachten, dass wir dies nu auch gerne an unsere Kunden weitergeben wollen. Wir wissen, immer mehr von Ihnen möchten möglichst biologisch gärtnern und chemischen Pflanzenschutz nur in Ausnahmefällen anwenden. Manchmal geht es nicht ohne die "Chemiekeule", die wir hier ganz bestimmt nicht verteufeln wollen, denn sie kann z.B. in besonderen Gefahrenlagen manchmal die gesamte Ernte retten. Man sollte diese Mittel mit Bedacht, so selten wie möglich und verantwortungsbewusst einsetzen, das tun wir bei Lubera und Sie zu Hause bestimmt auch, eben, wenn mal pflanzentechnische Notsituationen entstehen. 

Die gute Nachricht ist, dass man meistens auf diese „scharfen“ Mittel verzichten kann, wenn man rechtzeitig, also präventiv, zu den "milden" Mitteln greift, den biologischen Pflanzenstärkungsmitteln eben.  Im Hausgarten, auf dem Balkon und der Terrasse sollten sie grundsätzlich das Mittel der ersten Wahl sein. Starke Pflanzen überleben die meisten Feindesattacken schadlos, entweder werden Läuse, Pilze und Co. von Anfang an abgewehrt, oder aber die Pflanzen hält ganz einfach durch, bis die Nützlinge kommen und erholt sich dann in Windeseile – vorausgesetzt, sie ist robust, hat starke Wurzeln entwickelt, und ist mit Hilfe von EM’s und Pflanzenzusätzen widerstandsfähig gegen alles, was da kommen mag in der freien Natur. 
Der Gesetzgeber hat übrigens "Pflanzenschutzmittel" sehr präzise definiert, damit Sie beim Online-Kauf z.B. bei uns auch sicher sein können, dass Sie natürliche Mittel bekommen (auch wenn sie teils exotische Namen führen), die ausschliesslich der Gesunderhaltung der Pflanze dienen und die weder Mensch noch Tier noch das Grundwasser schädigen. Wer gerne trockene Gesetztestexte liest – das soll es ja geben – kann sich im Internet schlau machen. 

Wenn man die Definition "biologische Pflanzenstärkungsmittel" etwas ursprünglicher fasst, also das mit einschliesst, was die Genrationen vor uns darunter verstanden, bevor alles in ein dickes Gesetzbuch gepresst wurde, dann kann man folgende Mittel im weitesten Sinne dazu zählen: 

  • Der gute, alte Kompost, immer noch unschlagbar, selbstgemacht und voller guter Mikroorganismen! 
  • Wurmhumus und Wurmtee ("Abfallprodukte" der Kompostwürmer)
  • Brennnesseljauche
  • Schachtelhalmsud
  • Kräutertees
  • Algen
  • Gesteinsmehl 
  • Mykorrhiza-Pilze
  • Neem-Öl
  • Bentonit
  • Schafwollpellet
  • Terra Preta

….und vieles mehr. Die Natur bietet uns zahlreiche Möglichkeiten, den Gartengewächsen zu helfen. Wir hoffen, Sie wagen einen Versuch mit unseren Effektiven Mikroorganismen (nicht vergessen: regelmässig anwenden) und wünschen viel Spaß beim Bio-Experimentieren im Garten. Es lohnt sich!