Japanische Kornelkirsche, Japanische Heckenkirsche

Cornus officinalis

Cornus officinalis
Cornus officinalis
Japanische Kornelkirsche Herbstfärbung
Japanische Kornelkirsche Herbstfärbung
Cornus officinalis
Cornus officinalis
Japanische Heckenkirsche Herbstfärbung
Japanische Heckenkirsche Herbstfärbung
Cornus officinalis
Cornus officinalis
Cornus officinalis
Cornus officinalis
Kein Produktbild vorhanden

Die Japanische Kornelkirsche (auch Arzneihartriegel genannt) blüht, wenn sich andere Ziersträucher noch im Winterschlaf befinden, bereits im März bis April. Noch vor dem Blattaustrieb lockt diese Pflanze mit ihren Blüten die ersten fleissigen Bienchen an. Die Blüten stehen in grossen, hellgelben Dolden. Aus ihnen entwickeln sich knallrote Früchte, welche in der traditionellen ostasiatischen Medizin Verwendung finden.
Ab Mitte August sind die Früchte geniessbar, jedoch relativ herb im Geschmack, weshalb sie meist verarbeitet genossen werden. Doch Eile ist geboten, die Früchte sind nicht nur für Menschen eine willkommene Abwechslung, auch im Tierreich finden sich einige Liebhaber der herb-säuerlichen Früchte.
Nach schöner Blüte mit angenehmem Duft im Frühjahr und leuchtendroten Früchten im Spätsommer ist die Japanische Kornelkirsche jedoch noch nicht fertig damit, Mensch und Tier zu verzücken. Im Herbst wartet sie zudem noch mit einer wunderbaren Herbstfärbung in warmen, rotbraunen Tönen auf. Der silbrigbraune Stamm verleiht dem Zierstrauch eine exotische Optik, zumal sich die Rinde von Zeit zu Zeit in Streifen vom Stamm schält und diesem ein schuppiges Aussehen verleiht.
Cornus officinalis benötigt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässiger, humoser Erde.
Diese winterharte Japanische Kornelkirsche wächst zu einem mehrtriebigen Grossstrauch oder zu einem kleinen Baum von bis zu 5m Höhe an, dabei wächst sie aufrecht und gut verzweigt. Verwenden lässt sich dieser Strauch wie die einheimische Kornelkirsche als Solitärbaum, in einer Wildhecke oder in kleinen Gruppen. Diese Pflanze blüht und fruchtet am alten Holz bei Schnittmassnahmen werden also auch Blütenknospen entfernt. Ein Schnitt ist bei Solitärpflanzen nicht von Nöten, kann jedoch nötigenfalls im Frühjahr durchgeführt werden, dabei kann die Pflanze ausgelichtet werden. Wenn die Pflanze kleingehalten werden soll, oder bei Heckenpflanzen, können die Haupttriebe problemlos um 1/3 eingekürzt werden.

Wuchs: baumförmig oder mehrtriebiger Grossstrauch
Endgrösse:  5 m hoch und 2 m breit
Blüten: hellgelb, duftend, vor dem Blattaustrieb
Blätter: hellgrün, wunderschöne Herbstfärbung
Verwendung: Solitärpflanze, Wildhecke, Gruppenpflanzung
Besonderes: Essbare Früchte

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Japanische Kornelkirsche, Japanische Heckenkirsche (3)

Frage
24.07.2018 - Kornelkirsche als Heckenpflanze?
Kann ich die Kornelkirsche als Heckenpflanze benutzen, und wie z.B eine Liguster, oder Hainbuchen Hecke in Form schneiden?
Wann ist ein guter Pflanzzeitraum?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
11.04.2018 - Jap. Kornekkirsche wirft diese ihre Früchte für oder spät ab
Viele Kornelkirschen werfen die Früchte schon sehr früh ab, sodass man kaum zum ernten kommt.

Welche Sorte hält die Früchte möglichst lange am Strauch evt sogar über den Winter als Vogelnahrung?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
27.08.2017 - Japanische Kornelkirsche
Kann ich einen Pflanzschnitt durchführen?Habe eine kräftige Pflanze von ihnen bekommen,ich möchte sie in eine Fruchthecke integrieren.Da sie jedoch lange Jungtriebe hat möchte ich diese vor dem Pflanzen kürzen.Da ich sie damit kleiner halten will.Ist das jetzt im herbst möglich?
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Japanische Kornelkirsche, Japanische Heckenkirsche Botanisch: Cornus officinalis
Blütezeit: Mitte März bis Ende April Blätterfarbe: grün, rot
Blütenfarbe: gelb Endhöhe: 4m - 5m
Endbreite: 140cm - 2m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Wildgarten, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 4.9/5
7 Bewertungen

01.07.2021 | 22:39:00
Schöne und kräftige Pflanzen die ich bei der Anlage von Wildobsthecken verwende. Da ich schon mehrere Cornus officinalis über Lubera bezogen habe und keine Ausfälle hatte, kann ich die Pflanzen nur empfehlen.

05.04.2018 | 10:07:18
vunderbar

17.11.2017 | 14:26:27
Das Produkt sah bei Lieferung gut aus. Es wird sich zeigen, ob es den Winter übersteht. Da die Pflanzen noch recht jung sind ist erst in zwei bis drei Jahren mit einer Ernte Zu rechnen, daher kann ich diesbezüglich nichts sagen...

31.08.2017 | 13:30:58
Wunderschöne Pflanze,wird sich dann sicher schön in meiner neuen Blühhecke machen.

10.08.2017 | 12:23:44
viele blätter ist noch bisschen klein

02.04.2017 | 18:18:47
Ersetzt Fortsythien ganz vorzüglich.
Blüht früh in gelb und ist eine gute erste Bienenfutterquelle.

09.10.2016 | 19:21:30
Qualität i.O.
#1 von 1 - Zierjohannisbeere oder Blutjohannisbeere - Züchtung bei Lubera