Japanische Akube 'Crotonifolia'

Aucuba japonica 'Crotonifolia' hat grüne Blätter mit gelben Punkten

Aucuba japonica Variegata
Aucuba japonica Variegata
Aucuba japonica Variegata
Aucuba japonica Variegata
Aukube Japonica
Aukube Japonica
Aucuba japonica Variegata
Aucuba japonica Variegata
Aucuba japonica
Aucuba japonica
Aucuba japonica
Aucuba japonica
Aucuba japonica 'Crotonifolia' Japanische Akube 'Crotonifolia'
Aucuba japonica 'Crotonifolia' Japanische Akube 'Crotonifolia'
Kein Produktbild vorhanden

Die immergrünen Blätter von Aucuba japonica 'Crotonifolia' sind wohl das auffälligste an der Pflanze, Die dunkelgrünen, glänzenden Blätter sind nämlich von einer Vielzahl gelber Punkte überzogen. Dazu passen die roten Blüten und Beeren perfekt.

Die 'Goldorange' mit den roten Beeren

Die japanische Akube 'Crotonifolia' überzeugt durch das sehr schöne Laub, die immergrünen Blätter sind bis zu 20cm lang und glänzend. Die satte, grüne Grundfärbung wird aufgehellt durch goldgelbe Punkte, so strahlt die Pflanze richtiggehend und hat sich auch den Zweitnamen 'Goldorange' redlich verdient. Nur die Beeren von Aucuba japonica 'Crotonifolia' haben nichts mit Orangen gemein, sie sind nämlich klein und rot und nicht zum Verzehr geeignet, hübsch anzusehen sind die Früchte aber allemal. Den Früchten gehen ebenfalls rote Blüten in Rispen voraus und schmücken die Pflanze von Mai bis Juni, ein wunderbarer Kontrast zu dem speziellen Laub.

Für schattige Orte eine kleine Aufhellung

Die japanische Akube 'Crotonifolia' wächst als breitbuschiger Grossstrauch bis zu 2.5m hoch und etwa 2m breit, man sollte also genügend Platz einrechnen. Da die Akube jedoch an halbschattigen bis schattigen Plätzchen wächst, Orte im Garten also, welche nicht von viele Pflanzen ausgefüllt werden können, findet sie ziemlich häufig Verwendung. Diese schattigen Orte hellt die Goldorange durch ihr helles Laub auf und wirkt in Kombination mit dunklen Nadelgehölzen sehr schön. Neben einem Standort ohne viel Sonne benötigt Aucuba japonica 'Crotonifolia' einen leicht sauren bis neutralen Boden und eine geschützte Lage.

Leichter Winterschutz der Wurzelzone

Im Winter ist ein Winterschutz empfehlenswert, dafür einfach einen Ballen Stroh über dem Wurzelbereich ausbringen. Dadurch soll der Frost so wenig wie möglich und so spät wie möglich in den Wurzelbereich endringen und die Wasserversorgung der immergrünen Blätter durch die Wuzeln aufrechterhalten werden

Verwendung

Neben der Verwendung als Solitärpflanze lässt sich die japanische Akube 'Crotonifolia' auch als Hecke einsetzen; sie lässt sich auch problemlos zurechtschneiden, dazu könne Sie Heckenschere nehmen. Sogar auf einer schattigen Terrasse im Topf fühlt sich diese Zierpflanze wohl.

Kurzbeschreibung von Aucuba japonica 'Crotonifolia'

Wuchs: breitaufrecht, dicht verzweigt
Endgrösse: 2.5m hoch und 2m breit
Blüten: rot, Mai bis Juni
Früchte: rot
Blätter: grün mit gelben Punkten, immergrün
Verwendung: Solitär, Gehölzrabatten, Gefässe, geschnittene Hecke
Besonderes: Früchte nicht zum Verzehr geeignet

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Japanische Akube 'Crotonifolia' (0)

Name: Japanische Akube 'Crotonifolia' Botanisch: Aucuba japonica 'Crotonifolia'
Blütezeit: Anf. Mai bis Anf. June Blätterfarbe: grün, orange, grau
Blütenfarbe: rot Endhöhe: 2m - 3m
Endbreite: 140cm - 2m Sonne: Schatten, Halbschatten
Boden Feuchtigkeit: feucht Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: neutral, schwach sauer Winterhärte: bedingt winterhart / winterhart nur im milden Mikroklima
Verwendung: Kübel, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 8 - Karl Ploberger über Buchsbaumzünsler Buchsbaumpilz und Alternativen zu Buxus
#2 von 8 - Buchsbaum in verschiedenen Grössen
#3 von 8 - Der richtige Zeitpunkt zum Buchs schneiden
#4 von 8 - Winterschutz für immergruene Gartenpflanzen
#5 von 8 - Weisse Triebspitzen beim Buchsbaum im Winter
#6 von 8 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#7 von 8 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#8 von 8 - Winterharte Fuchsien