Cornus alba 'Sibirica'

Sibirischer Hartriegel - rahmweiße Blüten, anpassungsfähig, pflegeleicht, winterhart

Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica Beeren unter dem Schnee
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica Beeren unter dem Schnee
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica im Herbst
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica im Herbst
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica Beeren unter dem Schnee
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica Beeren unter dem Schnee
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica - starke Pflanze im 5 L Topf
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica - starke Pflanze im 5 L Topf
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Sibirischer Hartriegel cornus alba sibirica
Cornus alba 'Sibirica' Rotholz Hartriegel, Sibirischer Hartriegel
Cornus alba 'Sibirica' Rotholz Hartriegel, Sibirischer Hartriegel
Cornus alba 'Sibirica' Rotholz Hartriegel, Sibirischer Hartriegel
Cornus alba 'Sibirica' Rotholz Hartriegel, Sibirischer Hartriegel
Cornus alba 'Sibirica' Rotholz Hartriegel, Sibirischer Hartriegel
Cornus alba 'Sibirica' Rotholz Hartriegel, Sibirischer Hartriegel
Kein Produktbild vorhanden

Vorteile von Cornus alba 'Sibirica'

  • anpassungsfähig und pflegeleicht
  • winterhart
  • auffällige Herbstfärbung
  • rahmweiße Blüten in Dolden
  • winterlicher Blickfang im Garten durch dunkelrote Rinde

Der Sibirischer Hartriegel (botanisch: Cornus alba 'Sibirica') gehört zur Familie der Hartriegelgewächse. Wie der Name schon vermuten lässt, stammt der Sibirische Hartriegel ursprünglich aus Sibirien, ist aber in Mitteleuropa bereits als Zierpflanze eingebürgert und wird auch hier gezüchtet. Kein Wunder, denn Cornus alba 'Sibirica' erfreut sich einer großen Beliebtheit aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit, Pflegeleichtigkeit und den wunderschönen, rahmweißen Blüten, die in Trugdolden vielfältig zusammenstehen. Die Blütezeit ist im Mai und im Juni. Die Blätter von Cornus alba 'Sibirica' sind sommergrün und weisen eine eiförmige bis länglich-elliptische Form auf. Sie werden bis zu sechs Zentimeter breit und neun Zentimeter lang. Der Rotholz Hartriegel kann bis zu drei Meter hoch und über 1,5 Meter breit wachsen, der Wuchs ist ausladend, buschig und aufrecht. Zudem ist der Strauch mit 30 cm bis 60 cm pro Jahr stark wachsend und kann als solcher regelmäßig geschnitten werden. Die Rinde von Cornus alba 'Sibirica' leuchtet dunkelrot, sodass der Strauch besonders im Winter ein Blickfang im Garten ist. Farbenfroh ist nicht nur die leuchtend rote Rinde des Purpur-Hartriegels 'Sibirica', sondern auch seine weiß-blauen Früchte, die ungefähr erbsengroß und rund sind.

Diese Ansprüche hat der Sibirische Hartriegel an Standort & Boden

Der Purpur-Hartriegel 'Sibirica' präferiert einen sonnigen Standort für ein dichtes und starkes Wachstum. Ein Standort im Schatten ist für den Rotholz Hartriegel ebenfalls in Ordnung, wobei das Wachstum in der Sonne deutlich besser ist.
Ähnliches gilt für den Boden: Der Sibirischer Hartriegel mag einen leicht sauren Boden besonders gerne, wächst jedoch auch auf jedem normalen Gartenboden, solange dieser frisch und feucht ist. Der Rotholz Hartriegel gilt als anpassungsfähig.

Wuchs und Blätter des Purpur-Hartriegels 'Sibirica'

Der Wuchs von Cornus alba 'Sibirica' ist breitbuschig, aufrecht und ausladend. Er kann bis zu drei Meter hoch und eineinhalb Meter breit wachsen und erreicht diese Größe als schnellwüchsiger Strauch innerhalb weniger Jahre. Wenn der Purpur-Hartriegel 'Sibirica' älter wird, hängen seine Zweige wie ein Bogen. Durch dieses Wachstum, seine Blüten sowie seine dunkelrote Rinde fällt der Sibirischer Hartriegel jedem sofort positiv ins Auge.
Auch die Blätter können sich sehen lassen: Im Sommer sind sie sattgrün, bevor sie sich im Herbst in ein Dunkelrot verwandeln und fallen. Die Form der Blätter ist elliptisch, sechs Zentimeter breit und neun Zentimeter lang. Die Anordnung der Blätter ist gegenständig.
Der Sibirische Hartriegel ist ein Flachwurzler und holt sich als solcher seine benötigten Nährstoffe sowie Wasser aus den oberen Bodenschichten.

Sibirischer Hartriegel: Blüte und Früchte

Die Blüten von Cornus alba 'Sibirica' sind rahmweiß und stehen in Dolden zusammen. Die Blütezeit dauert von Mai bis Juni. Der Rotholz Hartriegel trägt runde Früchte, die erbsengroß sind und eine weiß-blaue Farbe aufweisen. Die Früchte tragen Kerne.

Purpur-Hartriegel 'Sibirica' gießene und düngen

Der Rotholz Hartriegel ist nicht nur anpassungsfähig, sondern ebenfalls pflegeleicht und vielseitig. Ein Gießen ist nur nach der Pflanzung erforderlich. Das Düngen erfolgt im Frühling durch die Gabe von Kompost. Empfehlenswert ist es, den Boden um den Wurzelstock mit Mulch abzudecken oder eine Unterpflanzung mit Bodendeckern vorzunehmen, um die Wurzeln vor einem Austrocknen zu schützen.

Sibirischer Hartriegel: der richtige Schnitt

Da nur die ein Jahr alten Triebe von der leuchtend roten Rinde umgeben sind, ist es sinnvoll, den Strauch jährlich zu schneiden. Dies fördert nicht nur das Wachstum, sondern der Hartriegel erscheint auch farbenfroher. Der späte Winter ist der ideale Zeitpunkt, um den Sibirischen Hartriegel zu schneiden. Hierzu gilt es die Triebe, die älter als drei bis vier Jahre sind mit der Astschere zu entfernen. Anschließend lassen sich überkreuzende und dicht stehende Äste entfernen. Der Rotholz Hartriegel gilt als schnittverträglich und stark wachsend, sodass auch ein radikaler Rückschnitt der gesamten Pflanze 20 cm über dem Boden möglich ist. Solche Schnitte wirken verjüngend und regen einen farbenfrohen Austrieb an.

Cornus alba 'Sibirica' Pflanzung: So gehen Sie am besten vor

Der Sibirische Hartriegel ist ein Flachwurzler. Vor dem Pflanzen gilt es ein Pflanzloch auszuheben, das mindestens zwei bis drei Mal so groß wie der Wurzelballen ist. Anschließend ist es erforderlich, den Wurzelballen in der gleichen Tiefe wie die des Pflanztopfes zu setzen und das Pflanzloch anschließend mit Erde aufzufüllen. Besonders empfehlenswert ist ein Mischen der Pflanzerde mit Kompost oder Humus. Der letzte Schritt nach der Pflanzung des Purpur-Hartriegels 'Sibirica' ist ein Angießen und ein Festtreten der aufgefüllten Erde. Achtung: Jede Pflanze benötigt mindestens einen Quadratmeter Fläche.

Sibirischer Hartriegel Verwendung

Cornus alba 'Sibirica' ist ideal in Einzelstellung, als frei wachsende Hecke und auch eine Gruppenpflanzung ist möglich. Die Zweige von Cornus alba 'Sibirica' sind biegsam und lassen sich dadurch wunderschön als Dekoration zum Beispiel als Vasenschmuck, in Kränzen und in Gestecken verwenden.

Resistenz von Cornus alba 'Sibirica'

Cornus alba 'Sibirica' kann selten Probleme mit Schmierläusen, Blattbräune und Mehltau haben. Bei Schmierläusen hilft entweder ein einsprühen des gesamten Strauchs mit Speiseöl, bei Mehltau sind entsprechende biologische Spritzmittel aus dem handelsüblichen Gartenfachmarkt sowie ein Rückschnitt empfehlenswert. Wenn der Sibirische Hartriegel von Blattbräune befallen ist, ist ebenfalls ein radikaler Rückschnitt notwendig.

Cornus alba 'Sibirica' – Kurzbeschreibung

Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: sandig bis lehmig, leicht sauer, mäßig trocken bis feucht
Blüte: rahmweiß, Trugdolden
Blütezeit: Mai bis Juni
Blätter, Blattform: eiförmig bis länglich-elliptisch, grün, 6 cm breit, 9 cm lang
Wuchs: buschig, ausladend, aufrecht
Endgröße: ca. 1 - 3 Meter hoch, 1 - 1,5 Meter breit
Kübelpflanze/Auspflanzen:  Auspflanzen
Winterhärte: gut

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Cornus alba 'Sibirica' (9)

Frage
13.06.2022 - Sibirischer Hartriegel und Walnussbaum
Wie haben am Rand eines Walnussbaumes im Moment einen Hartriegel cornus sanguinea stehen. Die Walnuss ist etwa 5 m hoch, der Hartriegel steht unter dem Blätterdach mit etwa 2,5 m Abstand zum Stamm. Das Grundstück lag 3 Jahre brach und der jetzige Hartriegel hat einen unschönen Wuchs, der sich nicht mehr gut korrigieren lässt. Könnte man den alten Hartriegel durch einen Sibirica ersetzen?
Vielen Dank
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
21.03.2010 - Können Sie auch cornus stolonifera Flaviramea liefern?
Ich möchte 2 Sorten von Cornus nebeneinander pflanzen:
Cornus alba sibirica und
cornus stolonifera Flaviramea.
Bei Ihnen ist nur cornus alba sibirica zu kaufen, können Sie auch cornus stolonifera Flaviramea liefern?
Danke
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
11.06.2014 - Hartriegel, Sibirischer Hartriegel
Guten Tag Kann ich die pflanze auch kleiner beibehalten (ca1.20 hoch und 80cm breit)wenn ich sie immer wieder schneide, oder hat dies negative auswirkungen fuer die pflanze? Ich haette sie eben gerne in meinem eher schattigen beet zusammen mit anderen pflanzen wie hortensien, farne etc... kann ich sie in der naehe des hauses pflanzen oder koennten die wurzeln die mauer oder leitungen (wasser, strom und gas ) zerstoeren, die ca 1.2 m tief liegen? Vielen herzlichen dank fuer ihre antwort! Freundliche gruesse n. Zweifel
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Cornus alba 'Sibirica' Botanisch: Cornus alba 'Sibirica'
Lubera Easy-Tipp: ja Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: weiss
Endhöhe: 180cm - 2m Endbreite: 180cm - 2m
Sonne: Schatten, Halbschatten, Vollsonne Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Outdoor, Schnitt- und Trockenpflanzen, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Laubkleid: laubabwerfend
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung

05.09.2021 | 19:49:55
Eine schöne kräftige Pflanze.
#1 von 1 - Die Hainbuche - Carpinus betulus