Blauraute kaufen (3 Artikel)

Blauraute kaufenWenn Sie einen blühstarken, trockenheitsliebenden Halbstrauch für den Garten suchen, der mit seinem aromatischen Duft verzaubert, sollten Sie eine Blauraute kaufen. Der Strauch aus der Gattung Perovskia...

Weitere wertvolle Informationen über Blauraute...
Sortieren:
Blauraute, Silberstrauch 'Blue Spire'
Zum Produkt
ab CHF 22.48/Pfl. Blauraute, Silberstrauch 'Blue Spire' Perovskia atriplicifolia 'Blue Spire'
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Blauraute, Silberstrauch 'Lacey Blue'®
Zum Produkt
ab CHF 22.48/Pfl. Blauraute, Silberstrauch 'Lacey Blue'® Perovskia atriplicifolia 'Lacey Blue' - kompakt und grazil
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Kleine Blauraute 'Little Spire'
Zum Produkt
CHF 29.90 Kleine Blauraute 'Little Spire' Perovskia atriplicifolia 'Little Spire' mit blauen Blüten
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Blauraute

..., oft auch als Silberbusch bezeichnet, ist in mediterranen Anlagen und Steingärten hervorragend aufgehoben. Ihr Garten verwandelt sich zwischen Juni und Oktober in ein blauviolettes Blütenmeer, das den Sommer verlängert. Auch als geschmackvolle Kübelpflanze macht sich eine Blauraute bestens - insbesondere auf sehr sonnigen und heissen Südbalkonen gedeiht eine Perowskie prächtig und benötigt wenig Aufmerksamkeit. Das schöne Blütenkleid erfreut nicht nur den Pflanzenfreund, sondern wird auch von vielen Insekten frequentiert - mit einem Silberbusch gestalten Sie eine wunderbare Bienen- und Hummelweide. Schauen Sie in unser Lubera®-Sortiment und wählen Sie die geeignete Blauraute für Ihren persönlichen Platz an der Sonne!
 

Blauraute kaufen – dekorativer Halbstrauch für den Aromagarten

Eine Perowskie - am passenden Standort gepflanzt - erweist sich als äusserst robust und pflegeleicht. Hier unsere Sortenempfehlungen:

  • 'Blue Spire' erreicht eine Höhe von bis zu 150 Zentimetern und ist ein wichtiger Sommerblüher im Garten,
  • 'Lacey Blue' begeistert mit extra grossen Blüten und einem dichten, kompakten Wuchs bis etwa 50 Zentimeter,
  • 'Little Spire' zeigt einen aufrechten Habitus bei einer mittleren Wuchshöhe und überzeugt mit einer besonders kräftigen Blütenfarbe.

Wissenswertes über die Blaurauten

Blauraute kaufenPerovskia atriplicifolia, so der botanische Name, ist unter den Bezeichnungen Silberbusch, Silberstrauch oder Russischer Salbei bekannt. Blaurauten gedeihen in den Steppen Vorderasiens und gehören wie Thymian, Salbei und Lavendel zur grossen Familie der Lippenblütler. Da eine Perowskie nicht komplett verholzt, wird sie zu den Halbsträuchern gezählt. Sie besitzt ein silberfarbenes, leicht filziges Laub, das aromatisch duftet. Im Hochsommer entwickelt die Pflanze blauviolette, kleine Blüten, die quirlförmig an bis gut 50 Zentimeter langen Blütenähren erscheinen. Heimisch sind die Perowskien in Asien, insbesondere in China, im Iran und in Afghanistan. Dort sind die Pflanzen vor allem in steppenartigen Gebieten und in trockenen Wäldern zu finden. Eine Blauraute kann bedenkenlos gepflanzt werden - sie ist nicht giftig.

Der geeignete Standort

Wenn Sie einen Blauraute kaufen, benötigt diese einen warmen, vollsonnigen Standort, der darüber hinaus windgeschützt sein sollte - eine Mauer oder eine Hecke sind z. B. ein optimaler Schutz. Ideal ist ein Platz im Garten, der nach Süden ausgerichtet ist, denn an halbschattigen Plätzen zeigt sich ein Silberbusch eher etwas blühfaul. Der Boden sollte tendenziell nährstoffarm, trocken bis mässig feucht und auf jeden Fall sehr gut wasserdurchlässig sein. Schwere Böden und vor allem Staunässe sollten vermieden werden. Insbesondere Winternässe mag ein Russischer Salbei gar nicht - eventuell sollten Sie daher Ihren Boden bei der Pflanzung mit einer Drainageschicht aus Splitt oder Kies versehen.

Grundsätzlich gilt: Je kalkhaltiger der Boden ist, desto intensiver fällt die Blattfarbe aus. Zusammen mit Gräsern oder Stauden mit ähnlichen Ansprüche lassen sich Blaurauten sehr gut in mediterran wirkenden Anlagen und Steingärten kultivieren.

Pflanzen und Pflege

Blaurauten wachsen zu buschigen Halbsträuchern heran, vor allem die langen Blütenähren tragen zu der teilweise stattlichen Wuchshöhe von bis zu 150 Zentimetern bei (die Wuchshöhe ist sortenabhängig). Ein Silberstrauch bildet eher flache Wurzeln aus – tief graben müssen Sie zur Pflanzvorbereitung also nicht. Jedoch ist es vorteilhaft, wenn Sie einen lehmigen oder schweren Boden ausreichend mit Sand lockern. Eine Pflanzung ist grundsätzlich ganzjährig möglich. Achten Sie darauf, die Jungpflanze etwa fünf Zentimeter tiefer in die Erde zu setzen als sie im Topf stand.
Mit Blaurauten lassen sich lebendige Blumeninseln gestalten! Bei einer Gruppenpflanzung sollten Sie maximal zwei bis drei Pflanzen pro Meter setzen, denn eine Blauraute möchte sich auch in der Breite ausdehnen. Da der Wuchs des Halbstrauchs eher locker ist, können Sie an einem windexponierten Standort dezente Stützmassnahmen ergreifen, z. B. mit Staudenhaltern oder Baststrängen. Ein Wässern ist bei Blaurauten kaum nötig, ebenfalls sollte nur sparsam gedüngt werden. Kompost und Mulch sollten Sie bei Blaurauten nicht verwenden!

Gute Pflanzpartner für Perowskien

Wenn Sie eine Blauraute kaufen, können Sie den Strauch mit anderen trockenheitsliebenden Pflanzen sehr gut vergesellschaften. Sie ist ein graziler Begleiter in Steppenpflanzungen und erzeugt z. B. mit Lavendel, Blauschwingel und Malven ein wunderschönes Bild. Auch für die Ergänzung einer grossflächigen Bienenweide kommt eine Blauraute in Betracht. Weiterhin sind Petrowskien als schöne Rosenbegleiter einsetzbar – hier sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Russische Salbei wenig Wasser erhält, also nicht zu nah an dem Rosenstrauch gepflanzt wird. Eine ungewöhnliche Kombination im Garten können Sie auch mit der Palmlilie (Yucca filamentosa) erzielen.

Der Schnitt einer Blauraute

Schneiden Sie erst im zeitigen Frühjahr – so ist die Pflanze mit all ihren Blättern gut für den Winter gerüstet. Vor dem Austrieb der Pflanze – im März – sollten Sie ohne Zaudern radikal bis kurz über den Boden zurückschneiden. Die Blüten werden sich am neuen Holz bilden, und einer Verkahlung von unten wird gleichzeitig vorgebeugt.

Überwintern

Eine Blauraute überlebt in unseren Breiten die meisten Winter unbeschadet, bis  −17 Grad hält sie in der Regel gut aus. In einem sehr frostigen Winter sterben zwar die oberirdischen Pflanzenteile ab, die Pflanze wird aber im Frühjahr wieder neu austreiben. Eine Jungpflanze können Sie vorsorglich mit trockenem Laub oder Reisigzweigen am Wurzelstock schützen.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Blauraute (0)

Leider gibt es aktuell noch keine Fragen oder Erfahrungsberichte.