Aprikosenbäume (9 Artikel)

AprikosenbäumeAprikosenbäume bringen ein südliches Flair, ja sogar einen Hauch von Exotik in ihren Garten. Denn das volle Aprikosenaroma, das Sie eigentlich nur entdecken können, wenn Sie die vollausgereiften Aprikosenfrüchte vom eigenen  Aprikosenbaum pflücken, hat etwas ganz Besonders, das bei den Früchten aus dem Supermarkt schon längst verloren gegangen ist.

Weitere wertvolle Informationen über Aprikosenbäume...
Sortieren:
Aprikose Kioto® (späteste Blüte, selbstfruchtbar)
Zum Produkt
ab CHF 53.40 Aprikose Kioto® (späteste Blüte, selbstfruchtbar) Die ertragssicherste Aprikose/Marille!
lieferbar
2-jähriger Niederstamm 10lt-Topf CHF 53.40
Aprikose Luizet (selbstfruchtbar)
Zum Produkt
ab CHF 37.40 Aprikose Luizet (selbstfruchtbar) Selbstfruchtbare Aromaaprikose/-marille aus dem Wallis
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Fruttoni® Apricompakt®
Zum Produkt
CHF 53.40 Fruttoni® Apricompakt® Mini-Aprikose/Marille, selbstfruchtbar und gut steinlösend
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Aprikose Bergeron
Zum Produkt
ab CHF 53.40 Aprikose Bergeron Riesenaprikose/Riesenmarille mit spätester Blüte- und Reifezeit
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Aprikose Harlayne® (selbstfruchtbar)
Zum Produkt
ab CHF 53.40 Aprikose Harlayne® (selbstfruchtbar) Selbstfruchtbare Aprikose/Marille mit später Blütezeit
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Aprikosen-Pflaume Aprisali
Zum Produkt
ab CHF 48.40 Aprikosen-Pflaume Aprisali Zwei Obstarten vereint
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Aprikose Little Bobby
Zum Produkt
ab CHF 53.40 Aprikose Little Bobby Die süssen Früchte von Little Bobby sind perfekt für Kinder
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Aprikose Goldrich
Zum Produkt
ab CHF 53.40 Aprikose Goldrich Riesenaprikose/Riesenmarille mit den grössten Früchten, saftig
Zur Zeit leider nicht lieferbar
Aprikose Orangered
Zum Produkt
ab CHF 53.40 Aprikose Orangered Frühe, attraktiv orange gefärbte Riesenaprikosen/Riesenmarille
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere Informationen über Aprikosenbäume

Vielleicht hängt es mit diesem an exotische Früchte erinnerndem Aroma zusammen, dass Aprikosen seit jeher auch als Aphrodisiaka gelten, in China stehen sie für weibliche Schönheit und Fruchtbarkeit. Schliesslich zeichnet sich auch der Marillenschnaps, der manchmal auch kurz und einfach Marille genannt wird, mit diesem fast unbeschreiblichen Aroma aus Es gibt also genügend gute Gründe, aus unserem grossen Sortiment im Lubera Gartenshop die richtige Sorte Aprikosenbaum für Ihren Garten auszuwählen und zu pflanzen. Schon nächstes Jahr können dann die Ernte und der Genuss beginnen.
 

Die schönsten Aprikosenbäume und besten Aprikosensorten

Im Lubera Gartenshop finden Sie eine reiche Auswahl von Aprikosen, die in Österreich und Südtirol auch Marillen genannt werden. Der botanische Name lautet auf Prunus armeniacus, und verweist auf die vermutete Herkunft in Zentralasien, in Armenien. Ursprünglich stammen die Aprikosen aber wohl aus China und Tibet. Die Sorten Kioto und Harlayne blühen so reich und zeitlich folgernd, dass sie auch in Jahren mit Frühlingsfrost noch eine gute Ernte bringen können. Eigentliche Riesenaprikosen tragen die Aprikosensorten Bergeron , Goldrich und Orangered : Ihre grossen Früchte bringen eine neue fruchtige und saftige Aprikosenqualität, die Sie wie gesagt am besten bei selber geernteten und kultivierten Früchten geniessen können. Eine alte historische Sorte ist die Aprikosen Luizet , die ursprünglich vor allem im schweizerischen Wallis angebaut wurde und vor allem mit ihrem Aroma und Parfum überzeugt. Schliesslich steht die Sorte Apricompact für einen reduzierten Wuchs, der ca. 50% einer normalen Aprikosenwuchsstärke ausmacht; kleine aber hocharomatische Früchte, die in jede Kinderhand passen, trägt die Sorte Little Bobby .

Ratgeber für Aprikosenbäume

Aprikosenbäume pflanzt man mit Vorteil an eine West- oder Südwand: Das Vordach führt zu einem trockeneren und milderen Klima, das den südlichen Aprikosenfruchten gefällt; und gleichzeitig besteht auch nicht wie bei einer Südwand die Gefahr, dass der Austrieb und die Blüte noch früher erfolgen und damit die Frostgefahr steigt.

Der Schnitt der Aprikosenbäume soll idealerweise während der Vegetationsperiode, gerade nach der Ernte erfolgen; ein Schnitt im Winter hinterlässt offene Wunden, in die leicht Pilze und Bakterien eindringen können, die dann z.B. Harzfluss verursachen; die im Sommer entstehenden Schnittstellen dagegen können von der aktiv wachsenden Aprikosenpflanze sofort geschlossen und geschützt werden.

Spaliererziehung bei Aprikosenbäumen

Aprikosenbäume werden gerne als Spaliere an Mauern und Wänden erzogen. Dabei sollte man jedoch die Spaliertrieb nicht ganz waagrecht führen, sondern in einem etwas 30° Winkel zur Waagrechten; nur so behalten sie das richtige Gleichgewicht zwischen Triebwachstum und Fruchtbarkeit. Spaliere mit dieser Neigung, die man auch Palmetten  nennt, bleiben viel länger vital und gesund, und vor allem besteht weniger die Gefahr, dass die unterste Etage vergreist.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Aprikosenbäume (15)

Frage 25.06.2020 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Waagrechtstellung Leittriebe und Schnitt
Liebes Lubera Team,

ich bin ein Neuling in Sachen Obstbäumchen und habe diesen Frühjahr aber meine ersten gepflanzt, unter anderem auch eine Marille (Ungarische Beste) sowie eine Gusti early black Feige, Granatapfel und einen Traubenkiwi, welche ich über Sie bestellt habe.

Ich stehe jetzt etwas an bzw. bin überfordert (trotz Studium von Seite 39 in Lubera hilft!) – und zwar beim „Formen“ mit den Astklammern und dem Schnitt meines Marillenbaumes – deshalb wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir hier kurz weiterhelfen könnten:

Ich habe mit den Klammern sämtliche Leitäste so gut es ging in die Waagrechte gestellt. Bei den zwei dicksten war dies nur mehr minimal möglich (von oben die ersten zwei Astklammern) und dort habe ich leider durchs herumprobieren etwas die dünne Rinde „weggeschält“ am Mittel- und Leittrieb, ich hoffe das verkraftet der Baum und regeneriert sich hier problemlos. Kann ich ansonsten die Platzierung der Astklammern so belassen?

Bezüglich Thema „Schnitt“ zB vom Mitteltrieb, Konkurrenten, … – muss ich hier schon etwas machen oder kann ich den Baum so wachsen lassen?

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir hier weiterhelfen könnten. Dafür bedanke ich mich schon recht herzlich im Voraus.

Liebe Grüße aus Österreich
Antwort (1)
Frage 04.10.2009 gefällt mir gefällt mir (6) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (1) Antwort schreiben
Welche Aprikosensorten sind für den Standort Norddeutschland geeignet?
Guten Tag,

ich habe vor einige Bestellungen bei Ihnen aufzugeben doch habe ich noch Fragen zu ihren Aprikosen. Welche Ihrer Sorten sind für den Standort Norddeutschland am besten geeignet? Sie muss spät blühen und krankheitsresistent sein, es ist mit starken nachfrösten zu rechnen, ich habe von zwei Sorten gehört (Kuresia und Mino), diese sollen ausgesprochen Krankheitsresistent sein, führen Sie die Sorten zufällig unter anderem Namen so wie es oft der Fall ist im Pflanzengeschäft? Wenn nicht haben Sie mit Sicherheit gleichwertige Sorten in Ihrem Sortiment. Auch interessieren mich die besten Pfirsichsorten für meinen Standort, sie sollten ebenfalls krankheitstolerant und spätblühend sein, da ich Wert auf Bioobst lege und nicht spritzen möchte. Vielen Dank im Vorraus.

Antwort (1)
Frage 23.04.2018 gefällt mir gefällt mir (2) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (0) Antwort schreiben
Aprikosenbaum
Hallo, mein Aprikosenbaum schenkt mir jährlich 1 Aprikose und die schmeckt traumhaft. Damit kann ich leben, doch das Problem er schlägt wie verrückt unten am Stamm stark aus. Ich entferne die Wildtriebe, nützt nichts. Was kann ich machen ,dass er die Kraft nach oben bringt und nicht in den Boden?? Vielleicht hätte er dann mehr Kraft für Früchte. Danke für einen Tipp
Antwort (1)
mehr anzeigen