11.05.2017
Guten Tag, Sie schreiben diese Rose eigne sich sogar zum anlegen einer Hecke. Wir haben einen Maschendrahtzaun ca 1m hoch, welchen ich gerne überwuchern lassen würde. Eignet sich Constance Spry dafür? Wenn Nein, gibt es einen andere Rose die in Frage käme? Pflanzabstand? besten Dank für die Antwort und freundliche Grüsse
27.05.2017
Ich würde dazu nicht Constance Spry nehmen. Das ist die erste Rose,die David Austin vor bald 50 Jahren gezüchtet hat, und sie war und ist leider noch nicht dauerblühend, wie eigentlich alle späteren englischen Rosen,die den ganzen Sommer über blühen.
Ja, so eine Hecke ist gut möglich. Ich würde dazu Strauchrosen pflanzen, insbesondere englische Strauchrosen, in einem Abstand von ca 150 cm.Ich persönlich finde es am schösnten,wenn die Farben frei gemischt sind - aber da sind die Geschmäcker verschieden.
Markus Kobelt
20.07.2016
Hallo,

ich würde die Rose Claire Austin gerne unter einen dreijährigen Trompetenbaum (Catalpa Bignoides Nana) pflanzen und diese am Stamm bzw. an Pfählen um den Stamm hochziehen.
Ist dies einen Versuch wert? Verträgt die Rose Wurzeldruck? Welchen Abstand sollte ich vom Baumstamm einhalten?

Vielen Dank für die Hilfe
Jürgen
27.07.2016
Hallo,
ich würde einen Mindestabstand von 50 cm zum Stamm nehmen, denn Sie müssen ja auch tief genug graben können, um die Rose zu pflanzen, ohne die Wurzeln des Trompetenbaumes allzusehr zu verletzen.
Pflanzen Sie die Rose leicht schräg zum Baum hin.
mfG
Sonja Dreher