Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Crispa® Goldling®

Goldhaltig! Riesig!

Stachelbeere Crispa® Goldling® - Früchte am Strauch
Stachelbeere Crispa® Goldling® - Früchte am Strauch
Stachelbeere Crispa® Goldling® - die Beeren
Stachelbeere Crispa® Goldling® - die Beeren
Stachelbeere Crispa® Goldling® - Beeren am Strauch
Stachelbeere Crispa® Goldling® - Beeren am Strauch
Stachelbeere Crispa® Goldling® - Strauch
Stachelbeere Crispa® Goldling® - Strauch
Stachelbeere Crispa® Goldling® - Beeren in der Hand
Stachelbeere Crispa® Goldling® - Beeren in der Hand
Kein Produktbild vorhanden

Im 19. Jahrhundert entstand in Mittelengland, im neu entstandenen Milieu der Arbeiter und Angestellten der Industrie, ein neues demokratisches Gartenvergnügen: In zahllosen Clubs ging es darum, die schönsten und grössten Stachelbeeren zu züchten und dann damit Wettbewerbe zu gewinnen. Goldling wäre dafür geeignet gewesen, ist sie doch die grösste in unserem Sortiment, dazu sehr süss und aromatisch und wie ihre neuen Schwestern (Crispa Solemio, Crispa Darling, Easycrisp Mr Green) mit einer viel besseren Mehltautoleranz ausgestattet als die Standardsorten.
 
  • Reife: mittel bis mittelspät
  • Früchte: senfgelbe Grundfarbe, mit goldleuchtenden Adern, eigentliche Goldadern; die grössten Früchte im aktuellen Crispa-Stachelbeer-Sortiment, grösser als Invicta und Solemio, riesig; ganz glatte dünne Schale, ganz ganz leichte Behaarung; Ernte meist ohne Stiel möglich
  • Geschmack: extrem saftig, süss, eine Delikatesse; ohne den seifigen Beigeschmack, den überreife Stachelbeeren ab und zu haben können; gut mit Schale essbar
  • Wuchs/Gesundheit: stärker als Solemio; wie diese deutlich bessere Toleranz gegen Mehltau als ältere Sorten wie Invicta, Espera oder Flavia
  • Ertrag: sehr grosse Erträge, auffällig gut tragend auch nach Frost und schlechtem Wetter während der Blütezeit

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Crispa® Goldling® (1)

Gartenstory
13.07.2021 - Gewaltige, zuckersüße Stachelbeeren
Im letzten Jahr habe ich mir diese nicht so ganz günstige Pflanze gekauft und auf die Beschreibung vertraut. Jetzt ist der Strauch voll mit den tollen Früchten, die geschmacklich so garnichts mehr gemeinsam haben mit den Stachelbeeren, die ich noch aus der Kindheit kenne. Lästerte mein Mann noch im letzten Jahr dahingehend, was ich denn mit Stachelbeeren wolle, hat er jetzt fast alle abgeerntet. Die Früchte sind süßlich, saftig aromatisch, ein geschmackliches Highlight.
Antworten (1)
» Gartenstory kommentieren...
Name: Stachelbeerstrauch Luberissima Stachelbeere Crispa® Goldling® Botanisch: Ribes uva crispa
Lubera Züchtung: ja Blütezeit: Mitte März bis Anf. April
Reifezeit: Anf. Jul. Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: weiss Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Süsse: süss
Erhältlich: Februar bis November
Kundenbewertung 5.0/5
1 Bewertung

01.05.2021 | 17:54:32
Riesige und gesunde Pflanze. Sehr viele Blüten hängen dran, ich hoffe auf bisschen Ertrag um die Früchte probieren zu können.
#1 von 2 - Der Vorteil grosser Pflanzen bei Heidelbeeren
#2 von 2 - Exklusive Stachelbeeren von Lubera®