Pimpernuss, Gemeine Pimpernuss, Klappernuss

Staphylea pinnata blüht im Mai und Juni in glöckchenförmigen, weissen Blüten. Im Herbst erscheinen dekorative Kapselfrüchte und eine gelbe Herbstfärbung.

Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Pimpernuss, Klappernuss (Staphylea pinnata)
Staphylea pinnata Pimpernuss, Gemeine Pimpernuss, Klappernuss
Staphylea pinnata Pimpernuss, Gemeine Pimpernuss, Klappernuss
Kein Produktbild vorhanden

Der Name der gemeinen Pimpernuss geht auf die Kapselfrucht zurück. Sie besteht aus einer mit Luft gefüllten Kapsel, darin klimpern (oder früher eben pimpern) die Samen. Die Früchte bleiben lange am Strauch hängen und bilden so einen schönen Winterschmuck, sie lassen sich auch gut in Gestecken verarbeiten. Den Kapselfrüchten gehen im Mai und Juni weisse, glöckchenförmige Blüten voraus. Sie stehen in Trauben zusammen und sind vor allem bei grösseren Insekten beliebt. Im Herbst bildet sich neben den Früchten eine gelbe Herbstfärbung. Die Samen können geröstet als Snack gegessen, oder aber zu einem Likör verarbeitet werden. Früher wurde aus den Nüssen auch häufig Schmuck hergestellt. Eine Spezialität stellen zudem die Blüten dar, sie können in Essig eingelegt oder kandiert genossen werden. In der Schweiz und Deutschland ist das Gehölz einheimisch, in Deutschland ist sie mittlerweile selten und steht unter Naturschutz.
Staphylea pinnata bildet einen dichten Wuchs von bis zu 2m Höhe und 1,5m Breite. Die Gemeine Pimpernuss sollte sonnig bis halbschattig mit eher feuchter Erde stehen, sie ist wärmeliebend. Bei längerer Trockenheit ist zudem eine zusätzliche Wasserversorgung nötig. Am liebsten mag die Pimpernuss kalkhaltige Böden, leicht saure Böden werden jedoch auch vertragen, wichtig ist, dass viele Nährstoffe vorhanden sind.
Ein Verjüngungsschnitt kann nach der Blüte erfolgen, dabei die ältesten Triebe entfernen, es ist dann jedoch mit einem Verlust an Früchten zu rechnen.
Verwendet wird die gemeine Pimpernuss, die auch als Klappernuss bekannt ist, als Solitär oder in Gruppen, da die Pflanze im unteren Bereich schnell verkahlt, ist eine Unterpflanzung gut möglich und erhöht den ästhetischen Aspekt. Auch in Kübeln (mind. 50l Inhalt) kann die Gemeine Pimpernuss gepflanzt werden, dann muss jedoch regelmässig gewässert werden.
 
Wuchs: breiter, aufrechter Strauch, dicht
Endgrösse: 2m hoch und 1,5m breit
Blüten: weiss, Mai und Juni
Blätter: grün, gelbe Herbstfärbung
Verwendung: Solitär mit Unterpflanzung, Gruppe, Kübel
Besonderes: Nektarquelle für Insekten, Samen und Blüten lassen sich vielseitig weiterverarbeiten

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Pimpernuss, Gemeine Pimpernuss, Klappernuss (9)

Frage
08.08.2021 - Pimpernuss für Höhenlage und winterhart?
Hallo, kann Pimpernuss in Höhenlagen bis 1200 m angebaut werden und ist sie winterhart?

Danke, René
Antworten (2)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
05.01.2014 - Staphylea pinnata und colchica
Hallo zusammen und noch ein gutes Neues Jahr! Meine Fragen: Muss man zwei Pflanzen setzen, zur Bestäubung, damit Nüsse gebildet werden können? Kann man die älteren Sträucher dann durch Schnitt auf ca. 3 Meter halten? Und: Unterscheiden sich die beiden Pimpernuss-Arten im Geschmack/Größe der Nüsse? Schönen Tag noch und herzliche Grüße aus Köln - und mal ein dickes Dankeschön für all die informativen Videos und den tollen Kundenservice!
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Frage
26.02.2020 - Klappernuß
wie groß ist die im 5lt Topf ??? gibt es auch grösser zu bestellen ???
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
mehr anzeigen
Name: Pimpernuss, Gemeine Pimpernuss, Klappernuss Botanisch: Staphylea pinnata
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Mai Blätterfarbe: grün
Blütenfarbe: gemischt, gelb, weiss Endhöhe: 3m - 4m
Endbreite: 2m - 3m Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: alkalisch, schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Winterhärte: winterhart Verwendung: Outdoor, Wildgarten, Einzelpflanze
Duft: leicht duftend Herbstfärbung: Gelbtöne
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis Dezember
Kundenbewertung 4.9/5
8 Bewertungen

08.10.2021 | 12:21:37
Wunderschöner Strauch!

05.09.2021 | 22:07:13
Sehr stabile vitale Pflanze . Dankeschön.

10.08.2021 | 10:56:41
Größer wie erwartet :-)

05.08.2021 | 16:02:11
Wichtiges Gewächs für Naturgärten

25.12.2019 | 10:47:18
Eigenbedarf- Gartengestaltung

15.11.2019 | 10:19:32
Hat seinen Platz in einer losen Hecke am Feldrand gefunden und muss sich nun bewähren! Aber die Pflanze ist stark und wird mir, wie alle anderen Sträucher von Lubera, sicher Freude machen!

19.03.2017 | 10:55:46
Super entwickelt und robust. Top Qualität!

01.10.2016 | 14:47:27
Schönes kräftiges Exemplar, noch nicht ausgepflanzt. Zu früh für Kommentar.
#1 von 7 - Buchsbaum in verschiedenen Grössen
#2 von 7 - Verschiedene Zwergkiefersorten - Pinus mugo
#3 von 7 - Der richtige Standort für Ahorn - gefilmt in Wisley
#4 von 7 - Amelanchier - Felsenbirne: Eine unterschätzte Obstart
#5 von 7 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#6 von 7 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#7 von 7 - Winterharte Fuchsien