Nectaroscordum siculum

Honiglauch - Der mit seinen Blüten nickt

Nectaroscordum siculum
Nectaroscordum siculum
Kein Produktbild vorhanden

Mitunter verbeugt sich Nectaroscordum siculum mit den korkenzieherartig gedrehten Blättern gerade bei Windböen sogar dermassen tief, dass die Blütenköpfe des Nectaroscordum siculum beinahe den Boden berühren. Aber die Dolden mit ihren bis zu 30 Einzelblüten sind robust genug gewachsen, dass sie gleich darauf schon wieder aufrecht stehen, als wäre nichts geschehen. Kein Problem für Wespen und Hummeln, die solche insektenfreundlichen Zierlauchpflanzen liebend gerne ansteuern, zumal sich die während der Blütezeit hängenden Dolden kurz vor dem Abblühen wieder vollständig aufrichten. Die aparten Nectaroscordum siculum mit ihren putzigen Zipfeln werden zwischen 80 bis 100 cm hoch und passen als äusserst lebhafte Farbtupfer ausgezeichnet auf eine Gräserrabatte oder als Auflockerung zwischen die Blumenbeete. Die Blüten sind bei Bienen sehr beliebt. Nectaroscordum siculum ist bei vielen noch unter den Bezeichungen Allium siculum oder Allium bulgaricum bekannt.

Vorteile Nectaroscordum siculum

  • besonders pflegeleichte Lauchart, die sich auch als Kübelpflanze auf Terrassen und Balkonen anbauen lässt;
  • gedeiht an halbschattigen Standorten ebenso gut wie in der Vollsonne;
  • der betont aufrecht wachsende Honiglauch ist sehr langlebig und vermehrt sich im Garten mithilfe der eigenen Samenstände selbstständig.

Wuchseigenschaften des Honiglauchs

Aus den etwa 10 cm grossen Zwiebeln treiben zum Frühlingsstart zunächst die grundständigen, um die drei Zentimeter breiten Blätter der Nectaroscordum siculum und ab Mai bis weit in den Juni hinein wunderschön apricotfarbene Blüten mit aussen anliegenden hellgrünen, weinrot-gelb gestreiften Blütenblättchen. Während von den Blättern der klassische Zwiebelgeruch ausströmt, duften die Blüten beim Honiglaub spürbar süsslich und sehr angenehm beim Vorbeigehen.

Nectaroscordum siculum pflanzen und vermehren

Beachten Sie beim Einsetzen der Zwiebeln zwischen September und November, dass sich ein zu schattiger Standort (wie auch später übertriebene Düngergaben) negativ auf die Standfestigkeit des Honiglauchs auswirken können. Durch die weit ausladenden fünf bis sieben Zentimeter grossen Glockenblüten wird die Pflanze insgesamt recht breit, sodass ein Pflanzabstand von mindestens 30 cm zu empfehlen ist. Die Knollen kommen so tief in die Erde, dass sie sich anschliessend noch mit einer zehn Zentimeter dicken Erdschicht abdecken lassen. Besonders kräftig wird die Nectaroscordum siculum auf nährstoffreichem und gut durchlässigem Untergrund heranwachsen. Etwaige Staunässe lässt sich vermeiden, wenn am Boden der Pflanzlöcher eine Drainageschicht aus grobem Bausand eingearbeitet wird. Den Part der Vermehrung übernehmen die üppigen Samenstände des Honiglauchs selbst.

Honiglauch im Garten verwenden

Honiglauch eignet sich sowohl für Einzel- wie auch Gruppenpflanzungen aller Art und passt dabei auf Stauden- und Blumenbeete oder als farbenfreudiger Blickfang um Gehölze herum. Und selbst wenn sich im Garten kein freier Platz mehr findet, lässt sich mit einen oder mehreren winterharten Nectaroscordum siculum auch ein genügend grosser Kübel für die Terrasse bepflanzen. Nachdem die Verwilderung der Pflanzen in Gang gekommen ist, eignen sich ein paar Stängel Honiglauch auch als dekorativer und langlebiger Schnittblumenstrauss für die Vase.

Kurzbeschreibung Nectaroscordum siculum

Zwiebelgrösse: 10/+
Pflanztiefe in cm: 10
Abstand in cm: 25 bis 35
Blütenfarbe: mehrfarbig (Grün, Braun-Rot und Rosa)
Blütezeit: Mai bis Juni
Höhe: 80 bis 100 cm
Breite: 25 bis 30 cm
Verwendung: alle Beetarten als Einzel- und Gruppenpflanzung, Kultivierung im Kübel, Schnittblumen, Bienenweide
Standort: Sonnig bis Halbschattig
Winterhärte: Z6 (-23,4 bis -17,7 °C)
Giftigkeit: Nein

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Nectaroscordum siculum (0)

Name: Nectaroscordum siculum Botanisch: Nectaroscordum siculum
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blütenfarbe: braun, grün, rosa
Endhöhe: 80cm - 100cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Erhältlich: September bis Dezember