Hapet® Frills - Hirschgeweihdahlie

Kübeldahlien - perfekt für Balkon & Terrasse

Hapet® Frills - Hirschgeweihdahlie
Hapet® Frills - Hirschgeweihdahlie
Kein Produktbild vorhanden

Eine kompakte Dahliensorte mit extrem krallig gefüllten Blüten in apartem Cremeweiss, leicht rosa überhaucht.
 
Höhe: bis 1m
Farbe: cremeweiss
Dahlienart: Hirschgeweih-Dahlien
Standort: Vollsonne / max. Halbschatten
Boden: darf leicht sauer sein, Staunässe vermeiden, kein Lehmboden
Verwendung: ausgepflanzt oder im Kübel, perfekt für Balkon & Terrasse
 
Unsere Tipp: Pflanzen Sie nach den letzten Frühjahrsfrösten die gewünschten Dahlien als Jungpflanzen. Diese entwickeln sich schneller und sind flexibel und vielseitig einsetzbar.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Hapet® Frills - Hirschgeweihdahlie (1)

Frage
07.04.2015 - Hapet® Frills - Hirschgeweihdahlie
Ich Habe zwei Fragen: 1. Welchen Abstand der einzelnen Pflanzen empfehlen Sie? 2. Bis zu welchem Zeitpunkt sind die Pflanzen lieferbar? Im Voraus schon mal vielen Dank für Ihre Hilfe. Mfg Dr.-Ing. Ingo Lukas
Antworten (1)
» Helfen Sie einem Gartenfreund und beantworten Sie diese Frage...
Name: Hapet® Frills - Hirschgeweihdahlie Botanisch: Dahlia
Lubera Selektion: ja Blütezeit: Mitte Jun. bis Anf. Nov.
Blätterfarbe: grün Blütenfarbe: weiss
Endhöhe: 80cm - 100cm Endbreite: 20cm - 40cm
Sonne: Vollsonne Boden Feuchtigkeit: trocken
Boden Schwere: mittelschwer, leicht Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Verwendung: Beet/Rabatten, Outdoor, Kübel, Schnitt- und Trockenpflanzen, Strukturpflanzen, Süd- und Westwände, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Erhältlich: Mai bis Juli
Kundenbewertung 5.0/5
2 Bewertungen

09.07.2020 | 09:48:53
tolle Pflanze!

07.07.2020 | 10:31:33
Qualität ist sehr gut
#1 von 4 - Kübeldahlien - die neuen Sorten von Lubera und Peter Haslhofer
#2 von 4 - K&K - königlich, kaiserliche Prachtsdahlien von Peter Haslhofer
#3 von 4 - Die neuen Kübeldahlien - Interview mit Züchter Peter Haslhofer
#4 von 4 - Wie pflanzt und kultiviert man Kübeldahlien – Interview mit Züchter Peter Haslhofer