Glanzmispel 'Corallina'®

Photinia fraseri 'Corallina'® - ein purpurroter Austrieb sowie zahlreiche Blüten im Frühling und kleine, rote Früchte im Herbst machen diesen Strauch beliebt bei Mensch und Tier - speziell den Bienen und den Vögeln

Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Glanzmispel 'Corallina'® Photinia fraseri 'Corallina'®
Kein Produktbild vorhanden

Die Glanzmispel 'Corallina'® ist wahrlich ein Alleskönner, denn sie kann ins Beet in Einzelstellung, in einen Kübel oder als niedrige Hecke gepflanzt werden. Und vor allem: Unsere fliegenden Freunde werden begeistert sein, erst die Bienen und Hummeln im Mai/Juni, wenn die weissen Blütenrispen erscheinen und dann die Singvögel, wenn die kleinen, roten Beeren im Herbst erscheinen. Der Gärtner freut sich derweil über einen pflegeleichten, immergrünen Kleinstrauch, der nach einem Rückschnitt in einem hübschen Kupferrot neu austreibt. Dieses verwandelt sich dann in ein glänzendes Grün, das auch im Winter anhält.

Vorteile Glanzmispel ‘Corallina’®

  • Ungeschnitten bis 120 cm hoch
  • Geschnitten als niedrige Hecke einsetzbar 
  • Auch als Solitär in Kübel oder Beet
  • Bienenweide im Mai/Juni
  • Vogelnährgehölz im Herbst

Glanzmispel 'Corallina'® pflanzen

Glanzmispeln gedeihen in Sonne und Halbschatten. Bei der Pflanzung im Boden sollte der Aushub mit reifem Kompost angereichert werden, um dem Boden auf der einen Seite Nährstoffe hinzuzufügen und um auf der anderen Seite die Drainage zu verbessern. Bei einer Pflanzung im Kübel bedarf es einer speziellen Kübelpflanzenerde.

'Corallina'® giessen

Glanzmispeln haben einen mittleren Wasserbedarf. Junge Pflanzen sollten auf alle Fälle regelmässig gegossen werden, unter Umständen auch im ersten Winter, wenn es frostfrei ist, sofern es lange nicht geregnet hat, da die immergrünen Blätter bei winterlichem Sonnenschein Wasser verdunsten.

Glanzmispel 'Corallina'® düngen

Glanzmispeln sind pflegeleicht und brauchen im Gartenboden nur ab und zu ein wenig Kompost oder auch etwas Langzeitdünger im Frühling. Im Kübel kann im Frühling und Sommer alle zwei Wochen ein wenig Flüssigdünger gegeben werden.

Glanzmispel 'Corallina'® schneiden

Glanzmispeln wachsen sehr breitbuschig und können bedenkenlos in Form geschnitten werden. Am besten schneidet man nach der Blüte, um den Bienen nicht die Nahrung zu rauben, aber ein früherer Schnitt ist auch denkbar. Wenn man allzu stark schneidet und alle Blütenansätze entfernt, wird es im Herbst keine Früchte für die Vögel geben. Nach dem Schnitt erscheint der neue Austrieb in einem attraktiven Rotton, der dann später vergrünt. 

Winterschutz für die Glanzmispel 'Corallina'®

Glanzmispeln sind sehr winterhart und ‘Corallina’® ist da keine Ausnahme. In den ersten Wintern sollte der Boden um die Pflanze doch mit etwas Laub und Reisig geschützt werden, bis die Wurzeln sich ausreichend verankert haben. In sehr kalten Regionen ist die Abdeckung der Pflanze mit einem Winterschutzvlies ratsam, da immergrüne Pflanzen empfindlicher sind als laubabwerfende Pflanzen. Erfrorene Triebe werden im Frühling einfach herausgeschnitten.

Kurzbeschreibung Glanzmispel ‘Corallina’® 

Blüte: Kleine weisse Blüten, in Rispen angeordnet
Duft: Leicht
Insektenfreundlich: Ja
Blatt: Immergrün, lanzettlich, glänzend
Frucht: ca. 1 cm grosse, rote Beeren im Herbst, nicht essbar, bei Vögeln beliebt
Blütendauer: Mai/Juni
Wuchs: Buschig-breit, verzweigt, 1.2 Meter hoch und breit 
Standort: Sonne, Halbschatten
Boden: Durchlässig, humos, nährstoffreich
Wasserbedarf: Mittel
Winterhärte: Gut
Verwendung: Beet und Kübel, Hecke, Bienenweide, Vogelnährgehölz

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Glanzmispel 'Corallina'® (0)

Name: Glanzmispel 'Corallina'® Botanisch: Photinia fraseri 'Corallina'®
Blütezeit: Anf. Mai bis Ende Jun. Blätterfarbe: grün, rot
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 100cm - 120cm
Endbreite: 100cm - 120cm Sonne: Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Kübel, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Erhältlich: Februar bis November
#1 von 41 - Gartenstudio Podcast #11: Buddleja - der fast verbotene Schmetterlingsflieder
#2 von 41 - Ziele der Hibiskus-Züchtung bei Lubera
#3 von 41 - Die Vorteile von Szechuan Pfeffer - erklärt von Chris Smith, der Gründer von Pennard Plants
#4 von 41 - Lagerstroemien im Norden
#5 von 41 - Die verbotene Schönheit der Buddleja davidii
#6 von 41 - Zierkirschen-Zweige für die Vase
#7 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden
#8 von 41 - Eine grosse Zierkirsche schneiden – Vorbereitung
#9 von 41 - Die dauerblühenden Hortensien schneiden
#10 von 41 - Erste Blüten und erster Frostschaden an der Sternmagnolie
#11 von 41 - Eichenblättrige Hortensie als Schatten-Balkonpflanze (Hydrangea quercifolia)
#12 von 41 - Prunus Kanzan - ein Pflanzbeispiel der Japanischen Blütenkirsche
#13 von 41 - Wie schneide ich Mönchspfeffer (Vitex)
#14 von 41 - Wie schneide ich eine Forsythie
#15 von 41 - Wie schneide ich Zwergflieder
#16 von 41 - Wie schneide ich Sternchenstrauch (Deutzia)
#17 von 41 - Wie schneide ich Ranunkelstrauch (Kerria japonica pleniflora)
#18 von 41 - Wie schneide ich Winterschneeball (Viburnum)
#19 von 41 - Wie schneide ich älteren Gartenhibiskus (Eibisch Hibiscus)
#20 von 41 - Winterschneeball - Standort Schnitt und Blüten (Viburnum bodnantense)
#21 von 41 - Hamamelis Zaubernuss - Standort Schnitt und Blüten
#22 von 41 - Der Buschklee - Lespedeza thunbergii
#23 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica (Nachtrag zu #657)
#24 von 41 - Die Pimpernuss - Staphylea pinnata und colchica
#25 von 41 - Der Sternchenstrauch - Deutzia gracilis
#26 von 41 - Wie schneide ich einen Perlmuttstrauch - Kolkwitzia amabilis
#27 von 41 - Eine Ampelpflanze für einen schattigen Standort - Hängefuchsien
#28 von 41 - Die Vitalrosen Magical Fantasy & Magical Miracle
#29 von 41 - Die Bartblume Kew Blue (Caryopteris)
#30 von 41 - Schmetterlingsflieder Buddleja Sungold
#31 von 41 - Winterharte Fuchsien
#32 von 41 - Tipps und Tricks zu Weigelien (Bristol Ruby)
#33 von 41 - Hydrangea Dolly - und der Schnitt der Rispenhortensien
#34 von 41 - Tipps und Tricks zum Ranunkelstrauch (Kerria)
#35 von 41 - Wie schneide ich einen Gartenhibiskus?
#36 von 41 - Die Hainbuche - Carpinus betulus
#37 von 41 - Karl Ploberger über Buchsbaumzünsler Buchsbaumpilz und Alternativen zu Buxus
#38 von 41 - Buchsbaum in verschiedenen Grössen
#39 von 41 - Der richtige Zeitpunkt zum Buchs schneiden
#40 von 41 - Winterschutz für immergruene Gartenpflanzen
#41 von 41 - Weisse Triebspitzen beim Buchsbaum im Winter