Feuerdorn (4 Artikel)

Feuerdorn kaufenWenn Sie einen Feuerdorn in Ihrem Garten anpflanzen, erhalten Sie ein vielseitiges Gehölz, das optisch einiges zu bieten hat. Von besonderem Zierwert ist die beachtliche Vielzahl zarter, duftender Blüten im Mai und Juni. Daraus entstehen leuchtende Früchte in kräftigen, warmen Tönen, die bis in den Winter hinein für wunderschöne Farbtupfer an der Pflanze sorgen. Aber auch das dunkelgrün glänzende, immergrüne Blätterkleid dieser Blütensträucher kann sich sehen lassen.

Weitere wertvolle Informationen über Feuerdorn...
Sortieren:
Feuerdorn 'Orange Glow'
Zum Produkt
ab ¤ 21,55/Pfl. Feuerdorn 'Orange Glow' Pyracantha coccinea 'Orange Glow' mit einer Fülle an orangen Früchten
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5l Topf ¤ 23,95
Feuerdorn 'Red Column'
Zum Produkt
ab ¤ 19,43/Pfl. Feuerdorn 'Red Column' Pyracantha coccinea 'Red Column' mit roten Früchten
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5l Topf ¤ 21,60
Gelber Feuerdorn 'Soleil d'Or'
Zum Produkt
ab ¤ 20,65/Pfl. Gelber Feuerdorn 'Soleil d'Or' Pyracantha coccinea 'Soleil d'Or' bildet leuchtend gelbe Früchte
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5l Topf ¤ 22,95
Feuerdorn 'Teton'
Zum Produkt
ab ¤ 16,65/Pfl. Feuerdorn 'Teton' Pyracantha 'Teton' mit weisser Blüte und orangen Früchten
lieferbar
starke Pflanze im 2l Topf, Höhe 30-40 cm ¤ 18,50
Kräftige Pflanze im 5l Topf ¤ 21,60

Weitere wertvolle Informationen über Feuerdorn

Feuerdorn LuberaMit der prächtigen Erscheinung des Feuerdorns können Sie attraktive, dichte Hecken gestalten, die einen perfekten Sichtschutz rund um das Jahr bieten. Als Solitärpflanze macht er ebenfalls eine gute Figur, zumal die Pflanze sehr schnittverträglich ist und somit jeden Platz im gewünschten Umfang ausfüllt. Von Natur aus wächst er eher buschig, er lässt sich aber auch an einem Rankgerüst als dekoratives Formgehölz kultivieren.

Feuerdorn kaufen - immergrüner Strauch mit hoher Leuchtkraft im Lubera®-Shop

Ein Feuerdorn ist ein anspruchsloses Ziergehölz, das selbst mit einem trockenen Standort zurechtkommt. Darüber hinaus punktet es mit einem hohen ökologischen Wert: Bestäuber besuchen gerne die Blüten, und Vögel lieben es, in dem undurchdringlichen Buschwerk ihren Nachwuchs grosszuziehen - die Früchte dienen zudem als Nahrungsquelle.

Schauen Sie in unser Lubera®-Angebot und entdecken Sie die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit Pyracantha coccinea, dem Feuerdorn! Der beliebte Strauch ist in 4 feurigen Fruchtfarben erhältlich, die auch wunderbar miteinander in Ihrem Garten kombiniert werden können:

  • Sehr bekannt ist die Sorte 'Red Column', die mit ihrem feuerroten Fruchtschmuck überzeugt und sich für schmale, mittelgrosse Hecken eignet,
  • 'Orange Glow' leuchtet mit seinen hellorangen Beerenfrüchten bereits aus der Ferne,  
  • 'Soleil d'Or' punktet mit goldgelben Früchten und einer ausgesprochenen Robustheit,
  • und 'Teton' wächst etwas kompakter als andere Sorten. Sie zeigt orangegelbe Früchte und eignet sich besonders für geschnittene Hecken.

Herkunft aus den Rosengewächsen

Feuerdorn kaufenDer Feuerdorn ist ein Vertreter aus der Familie der Rosengewächse. Weltweit sind etwa 10 Arten zu finden, in unseren Gärten werden jedoch ausschliesslich Kulturformen gepflanzt, die Kreuzungen aus vier Wildarten sind. Der Mittelmeer-Feuerdorn hat seinen Ursprung in Südosteuropa, die übrigen Arten sind in China und Taiwan zu finden. Das Wurzelwerk des Gehölzes dringt tief in die Erde ein, es ist ein so genannter Herzwurzler. Die meisten Gartenformen dieser Sorte erreichen eine Wuchshöhe von etwa 3 Metern. Er wächst als immergrüner Strauch oder kleiner Baum. Seine Wuchsform ist sparrig verzweigt und relativ aufrecht. Das Wachstum pro Jahr beträgt 20 bis 50 Zentimeter.
Der Name leitet sich aus der botanischen Bezeichnung „Pyracantha“ ab. Die Silbe „Pyr“ stammt aus dem Griechischen und steht für Feuer, „acantha“ bedeutet im Lateinischen „Dorn“.
In Obstanbaugebieten sollten Sie wissen, dass dieser Zierstrauch nicht immun gegen Feuerbrand ist. 'Soleil d’Or', 'Red Column' sind jedoch wenig anfällig für Feuerbrand, die Sorte 'Teton' gilt als resistent.

Kletterpflanze an der Fassade

Wenn Sie einen Feuerdorn kaufen, haben Sie viele Gestaltungsmöglichkeiten. Obwohl das Gewächs keine Kletterpflanze ist und eher buschig wächst, kann es zur Fassadenverschönerung eingesetzt werden. Dafür wird eine Rankhilfe zum Einstecken oder Aufbinden der Triebe benötigt. So zeigt er einen flächigen Wuchs, der zudem auch in interessante Formen geschnitten werden kann.

Zierstrauch: Standort und Pflanzung

Ein Feuerdorn ist als Gehölz robust, pflegeleicht und anpassungsfähig. Er gedeiht am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort auf normalem, durchlässigem Gartenboden. Der Boden-pH kann schwach sauer bis alkalisch sein. Ist der Boden sehr nährstoffarm, sollten Sie ihn bei der Pflanzung durch Einmischen von Humus bzw. Kompost verbessern.
Im Halbschatten bildet der Strauch weniger Blüten und Früchte aus als an einem vollsonnigen Ort. Trockenheitsperioden und Hitze verträgt das Gehölz gut. Auch im Winter zeigt er sich frosthart, Jedoch sollten Jungpflanzen in den ersten Jahren etwas geschützt werden.
Wenn Sie diese Pflanze als Heckenpflanze einsetzen, sollten Sie pro laufenden Meter zwei bis drei Exemplare pflanzen. Da der Name Programm ist, sollte man sich bei der Pflanzung überlegen, wo die Bedornung im Garten garantiert nicht stört.

Wie pflegt man Feuerdorn? 

Dieser Blütenstrauch benötigt nur wenig Pflege. Auf sandigen, mageren Böden sollten Sie der Pflanze jedes Frühjahr Kompost oder einen anderen organischen Dünger verabreichen. Nur bei einer starken Hitzeperiode benötigt der Strauch eine zusätzliche Bewässerung.

Hecke nach der Blüte schneiden

Grundsätzlich fördert ein Schnitt die Verzweigung, was insbesondere bei einer Hecke wünschenswert ist. Schneiden Sie Ihren Feuerdorn am besten nach der Blüte mit einer normalen Heckenschere (Arbeitshandschuhe wegen der Dornen sind empfehlenswert). Auch Rückschnitte bis ins alte Holz können durchgeführt werden - der Strauch wird wieder gut nachwachsen. Achten Sie dabei stets auf Vogelnester bzw. brütende Vögel.
Die Schnittverträglichkeit ist sehr ausgeprägt - hier können Sie kreativ werden und unzählige geometrische Formen mithilfe der Schere erzeugen. Pyracantha lässt eine Schnittprozedur ohne Probleme über sich ergehen und zeigt sich dabei sehr standfest. Allerdings wird ein Formschnitt weniger Blüten und Früchte zur Folge haben.

Sind die Früchte giftig? 

Die Früchte schmecken sauer-mehlig, somit kann keine Verzehrempfehlung herausgegeben werden. Das reine Fruchtfleisch - und auch alle andere Pflanzenteile - sind nicht giftig. Jedoch enthalten die Samen Stoffe (cyanogene Glykoside), die beim Verzehr zu Erbrechen und Durchfall führen können. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, kann daraus eine Marmelade kochen, sofern die Samen herausgesiebt werden. Es wird berichtet, dass solch eine Marmelade durchaus ein kulinarischer Genuss sein kann.

FAQ
Wie pflege ich Feuerdorn (Pyracantha)

Der Feuerdorn benötigt nur wenig Pflege. Es reicht, wenn die Pflanze im Frühjahr etwas Dünger oder Kompost bekommt. Bei starker Hitze empfiehlt sich eine zusätzliche Bewässerung.

Sind die Früchte des Feuerdorn giftig?

Nein, die Früchte sind nicht giftig. Allerdings kann aufgrund des sauer-mehligen Geschmacks keine Verzehrempfehlung ausgesprochen werden.

Was ist der ideale Standort für den Feuerdorn?

Am liebsten hat der Feuerdorn einen sonnigen bis halbschattigen Platz auf normalem, durchlässigen Gartenboden. Der pH-Wert kann schwach sauer bis alkalisch sein.

Wann trägt der Feuerdorn Früchte?

Von April bis Mai trägt der Feuerdorn weiße Früchte, im Herbst erstrahlt er dann in seiner eigentlichen Pracht mit gelben, orangenen oder rot Früchten.

Wann kann der Feuerdorn gepflanzt werden?

Am besten pflanzt man den Feuerdorn zu Beginn oder Ende des Jahres ein.

Hat der Feuerdorn Dornen?

Bei der Gartenarbeit beim Feuerdorn sollte man Arbeitshandschuhe tragen, da der Feuerdorn tatsächlich Dornen hat.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Feuerdorn (0)