Buntlaubige Berberitze 'Harlequin'

Berberis thunbergii 'Harlequin' ist durch die roten Blätter mit der grauweissen Melierung sehr attraktiv.

Berberize 'Harlequin' Blüten
Berberize 'Harlequin' Blüten
 Berberis thunbergii buntlaubig
Berberis thunbergii buntlaubig
 Buntlaubiger Strauch  Berberize 'Harlequin'
Buntlaubiger Strauch Berberize 'Harlequin'
Buntlaubige Berberitze 'Harlequin'
Buntlaubige Berberitze 'Harlequin'
Kein Produktbild vorhanden

Die buntlaubige Berberitze 'Harlequin' überzeugt durch den kompakten Wuchs, die unkomplizierte Art und am auffälligsten durch das wunderschöne, rotmelierte Blatt.

Rotmelierte Blätter bringen Abwechslung in den Garten

Wer in seinen Garten vor lauter Grün die Pflanzen nicht mehr sieht und sich ein bisschen Abwechslung in der Blattfarbe wünscht, ist mit der buntlaubigen Berberitze 'Harlequin' gut beraten. Die Blätter sind im Austrieb dunkelrot und verfärben sich dann langsam, mit Einfärbungen von Weiss und Grau, und die Triebe selber sind von einem intensiven Rot. Die rote Farbe ist intensiver als bei der ähnlichen Sorte 'Pink Queen', jedoch ist die Ausfärbung der Triebe von der Sonnenexposition abhängig und kann sich in den verschiedensten Rotschattierungen zeigen. 'Harlequin' ist sommergrün, verliert also im Winter die Blätter. Die Blüten sind zwar unauffällig, für Insekten jedoch interessante Pollenspender. Die buntlaubige Berberitze 'Harlequin' bildet keine Früchte.

Hält Hund und Katz fern

Theaterversierte Gartenfeunde wissen es vielleicht: Hinter der Figur des Harlekins versteckt sich eine bös-lustige, doch auch erschreckende Figur, die derbe Spässe treibt. Soweit würde ich nun bei der buntlaubigen Berberitze 'Harlequin' nicht gehen, jedoch setzen Berberitzen dem Gärtner manchmal auch übel zu. Die Dornen der Berberitzen sind zahlreich und dünn, so dringen sie manchmal tief ins Fleisch ein. Aber natürlich soll und kann man solche Eigenschaften nutzen! Ein Vorgarten, der von unerwünschten Besuchern benutzt wird, ein Beet, an dem sich Tiere ohne Einladung gütlich tun oder die hartnäckige Nachbarskatze... All diese Probleme werden durch die Pflanzung einer Berberitzenhecke gelöst, Hunde, Katzen und Menschen machen lieber einen Bogen um eine solch wehrhafte Hecke.

Durch den breiten Wuchs von bis 1,5m bei einer Höhe von 1m wird mit wenigen Pflanzen eine dichte Hecke gebildet. Natürlich ist auch die Einzelstellung oder die Verwendung in einem Topf möglich.

Unkompliziertes Pflänzchen

Berberitzen zeichnen sich unter anderem durch ihr anspruchsloses Wesen aus, da ist auch die buntlaubige Berberitze 'Harlequin' keine Ausnahme. Sonnig oder schattig und normale Gartenerde, das ist alles, was eine Berberitze braucht. Ein Schnitt ist wegen des kompakten Wuchses meist nicht nötig, ein schwacher oder starker Rückschnitt wird jedoch im Falle des Falles auch gut vertragen. Wird stark geschnitten, sollte dies im Spätwinter geschehen, ein schwacher Schnitt kann auch im Sommer durchgeführt werden. Zwei Einschränkungen muss ich nun doch noch machen: Berberitzen mögen - wie die meisten Pflanzen - keine Staunässe und die Ausfärbung der Blätter ist an einem schattigen Standort weniger intensiv als an der Sonne.

Kurzbeschreibung von Berberis thunbergii 'Harlequin'

Wuchs: breit
Endgrösse: 1m hoch und 1,5m breit
Blüten: unscheinbar, April bis Mai
Blätter: rotmeliert
Verwendung: Solitär, Gruppe, Hecken, Gefässe, Beeteinfassung
Besonderes: Wichtiger und beliebter Pollenspender für die Insekten

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Buntlaubige Berberitze 'Harlequin' (1)

Frage 05.04.2019 gefällt mir gefällt mir (0) gefällt mir nicht gefällt mir nicht (1) Antwort schreiben
Belaubung
Ist diese Berberitze ständig belaubt, oder verliert sie im Herbst alle ihre Blätter?
Antwort (1)
Name: Buntlaubige Berberitze 'Harlequin' Botanisch: Berberis thunbergii 'Harlequin'
Blütezeit: Mitte April bis Ende Mai Blätterfarbe: rot
Blütenfarbe: weiss Endhöhe: 40cm - 100cm
Endbreite: 100cm - 160cm Sonne: Schatten, Halbschatten, Vollsonne
Boden Feuchtigkeit: feucht, trocken Boden Schwere: schwer, mittelschwer, leicht
Boden pH-Wert: schwach alkalisch, neutral, sauer, schwach sauer Winterhärte: winterhart
Verwendung: Beet/Rabatten, Kübel, Wildgarten, Strukturpflanzen, Bodendecker, Hecke, Gruppenpflanze, Einzelpflanze Duft: leicht duftend
Laubkleid: laubabwerfend Erhältlich: Februar bis November
#1 von 1 - Die Hainbuche - Carpinus betulus