Blutjohannisbeeren (3 Artikel)

Blutjohannisbeeren pflanzen pixabayWer Blutjohannisbeeren will, erhält pflegeleichte Sträucher und setzt in jedem Nutz-, Zier- oder Bauerngarten eindrucksvolle Akzente: Sei es als dekorative Hecke zum Nachbargrundstück, als zierende Beerenbüsche, die sich ausgezeichnet mit allerlei Frühlingsblühern, wie Osterglocken und kleinen Narzissen unterpflanzen lassen, oder im dekorativen Topf auf der Terrasse. Viele andere Blütensträucher passen hervorragend zu der Blutjohannisbeere.

Weitere wertvolle Informationen über Blutjohannisbeeren...
Sortieren:
Blutjohannisbeere King Edward VII
Zum Produkt
ab ¤ 17,60/Pfl. Blutjohannisbeere King Edward VII Ribes sanguineum - robuster roter Blütenstrauch
lieferbar
Kräftige Pflanze im 5lt Container ¤ 19,55
Blut-Johannisbeere 'Pulborough Scarlet'
Zum Produkt
ab ¤ 17,92/Pfl. Blut-Johannisbeere 'Pulborough Scarlet' Ribes sanguineum 'Pulborough Scarlet', eine unkomplizierte Pflanze mit schöner Blüte und leuchtend gelber Herbstfärbung.
lieferbar
starke Pflanze im grossen 5lt Topf ¤ 19,90
Blut-Johannisbeere Koja
Zum Produkt
¤ 16,45 Blut-Johannisbeere Koja Ribes sanguineum 'Koja' eine unkomplizierte Schönheit; auch für kleine Gärten
Zur Zeit leider nicht lieferbar

Weitere wertvolle Informationen über Blutjohannisbeeren

Johannisbeeren Pflanzen LuberaDie Blutjohannisbeeren entwickeln blauschwarze Früchte und stammen ursprünglich aus den westlichen Regionen Nordamerikas, wo sie von Nordkalifornien bis British Columbia auf Höhen bis zu 2000 Meter vorkommen. Nach Europa gelangten sie Mitte des 19. Jahrhunderts - dort werden sie seither als besonders früh austreibende Ziersträucher sehr geschätzt. Die Ziergehölze sind sehr gut winterhart und resistent gegen Mehltau (Amerikanischer Stachelbeermehltau).

Blutjohannisbeeren kaufen im Lubera®-Shop

Bei der Auswahl der richtigen Blutjohannisbeeren für Ihren Garten kommt es mit Sicherheit auf das Aussehen, die Größe und die Farbe der jeweiligen Sorte. In unserem Lubera®-Sortiment haben wir 3 Sorten der Zierjohannisbeeren Blütensträucher unter denen Sie bestimmt Ihren Favoriten entdecken. Wer auf der Suche ist nach rosa bis dunkelrosanen Blüten wird wohl bei den 'Pulborough Scarlet' oder der 'Koja' fündig werden. Mit einer kirschroten Farben zeigen sich die 'King Edward VII'. Unterscheiden sich unsere 3 Sorten in diesen Bereichen weisen die Blütensträucher eine Gemeinsamkeit in der Blütezeit auf: Sie alle erstrahlen von Anfang April bis Anfang/Ende Mai und setzen so wunderschöne Akzente in Ihren Garten. 

Im folgenden Kurzportrait stellen wir Ihnen die 3 Sorten genauer vor:

 Sorte Endhöhe und -breite Blütezeit Blütenfarbe
'Pulborough Scarlet' 200 bis 300 bzw. 100 bis 160 Anfang April bis Ende Mai rosa
'Koja' 100 bis 160 bzw. 60 bis 100, niedrigwachsender, halbkugeliger Strauch Anfang April bis Ende Mai dunkelrosa
'King Edward VII' 180 bis 200 bzw. 160 bis 180, gedrungener Wuchs Anfang April bis Anfang Mai kirschrot

Kann man Blutjohannisbeeren essen? (Video)

Blutjohannisbeeren pflanzen LuberaDie kleinen blau-schwarzen Beeren gibt es ab Juli zum Naschen und wenn das Wetter mitgespielt hat, trägt solch ein Zierstrauch sogar erstaunlich viele Früchte. Früher oder später wird es sich in den näherliegenden Vogelkreisen recht schnell herumzwitschern, dass bei Ihnen im Garten etwas besonders Leckeres zu holen ist. Möchten Sie Ihre Beeren lieber selbst verwenden, sollten Sie diese unbedingt rechtzeitig pflücken. Sie schmecken als Belag auf einem Hefekuchen sehr fruchtig und eignen sich auch als Beigabe für leckere Marmelade, die mit anderen Obstsorten gemeinsam gekocht werden kann.

Entgegen hier und da zu lesender Auffassungen sind die Früchte für Kinder somit ebenfalls in keiner Weise gesundheitsschädlich, solange die täglich verzehrte Menge an reifen Beeren nicht in die kg geht, was dann ganz sicher zu Blähungen führen könnte... Die frisch genossenen Beeren entsprechen leider weit und breit nicht dem Geschmack der roten Johannisbeeren und sie haben auch kein Cassisaroma. Sie wirken eher leer, so dass sie eher nicht frisch, sondern nur verarbeitet und in Mischung mit anderen Früchten in der Küche Verwendung finden – wenn man sie nicht von vorneherein den gefiederten Freunden überlässt.

Video: Die Früchte der Zierjohannisbeeren Pflanzen

Blutjohannisbeeren pflanzen: Welcher Boden eignet sich? 

Die Gartenerde sollte für die Sträucher nicht zu schwer sein, einigermassen sandige und gut durchlässige Böden wären perfekt. Da es sich um Flachwurzler handelt, die während längerer Hitzeperioden rasch zum Austrocknen neigen, muss die Erde gut feuchten, jedoch ohne dass sich Regen- oder Giesswasser über eine längere Zeit stauen kann. Was den pH-Wert anbelangt, sollte der sich im mittleren Bereich zwischen schwach sauer bis alkalisch (ca. 6-7.5) bewegen - nicht nur bei der Pflanzung, sondern auch in den folgenden Jahren des Wachstums. Ebenso wichtig: Beachten Sie bei Ihrem Gartenboden, auf dem die Blutjohannisbeeren gedeihen sollen, dass er wenigstens mittelmässig nährstoffreich ist. Regelmässige Dünger- wie auch Kompostgaben sorgen für eine gute Entwicklung der Zierpflanzen von der Wurzel bis zur Bildung neuer und gesunder Triebe.

Wie die meisten anderen Beerenobststräucher, mögen es diese Ziergehölze ebenfalls am liebsten, wenn sie an einem sonnigen und etwas halbschattigen Standort aufwachsen können. Während Morgen- und Abendsonne überhaupt kein Problem sind, wäre ein schattenspendender Baum oder eine Hauswand, gerade während der sommerlichen Mittagshitze ab der Blütezeit, ideal für die Ziersträucher.

Zierjohannisbeeren: Worauf achten beim Pflanzen?

Da wir bereits sehr kräftig ausgebildete zwei- bis dreijährige Containerpflanzen an unsere Kunden ausliefern, können die Sträucher in der frostfreien Zeit über das gesamte Jahr hindurch bei Ihnen in die Erde gesetzt werden. Und auch, wenn man es ihnen anfangs gar nicht ansieht, die Büsche können je nach gewählter Sorte schon nach wenigen Jahren zwischen 150 und 300 Zentimeter hoch werden und fast 200 Zentimeter in die Breite wachen. Unsere 'Koja' dagegeb eignet sich mit ihren Idealmassen von 150 mal 100 (cm Höhe und Breite) ganz besonders für allerkleinste Mini-Gärtchen und Balkone. Von daher unbedingt auf einen ausreichend grossen Pflanzabstand der Sträucher achten, damit die Triebe später nicht ineinander wachsen.

Zunächst wird ein genügend grosses Pflanzloch benötigt, das wenigstens die doppelte Grösse des Wurzelballens der Sträucher haben sollte. Bei nährstoffarmen Böden darf etwas tiefer gegraben werden, sodass wenigstens noch eine um die 10 bis 15 Zentimeter hohe Schicht aus reifem Kompost unten in die Grube hineinpasst. Vor dem Einsetzen der Pflanzen empfehlen wir, die Wurzeln des Topfballens Ihrer Zierjohannisbeeren mit einer Gartenkralle oder ähnlichem Werkzeug ringsherum aufzureissen. Durch dieses Auflockern können sich die feinen Wurzeln besser im Erdreich ausbreiten und finden schneller Halt zum Anwachsen. Möchten Sie eine Erziehung als Strauch, soll der obere Wurzelteil jetzt noch mit einer etwa fünf bis acht Zentimeter dicken Erdschicht bedeckt werden. Spindelpflanzen und Asthecken, wie unten in der Zeichnung angedeutet, ein wenig höher setzen, damit die basale Neutriebbildung der Blutjohannisbeeren unterbunden wird oder wenigsten weniger stark wird.

Blutjohannisbeeren Johannisbeeren pflanzen Lubera

Pflanzgrube doppelt so gross wie Topfballen; Wurzelballen vor der Pflanzung leicht aufreissen; tief pflanzen

Bevor Sie die Sträucher jetzt noch das erste Mal gründlich wässern, spendieren Sie ihnen am besten noch einen ordentlichen Giessrand um den gesamten Wurzelbereich herum.

Zierjohannisbeeren giessen

Das mag als Faustregel gelten: das Wurzelgeflecht sollte niemals mehrere Tage austrocknen, was gerade im ersten Jahr nach der Neuanpflanzung besonders wichtig ist. Am besten nehmen Sie fürs Giessen abgestandenes Regenwasser, das sie möglichst nicht auf die Blätter, Blüten bzw. Früchte giessen, da sich die Pflanze aus der Wurzel sehr gut selbst mit einem für sie genau abgestimmten Mass an Feuchtigkeit versorgen kann.

Worauf man beim Düngen achten sollte

Je nach den konkreten Bodenverhältnissen vor Ort, sollte es ausreichend sein, die Blutjohannisbeeren zum Beginn der Vegetationsperiode mit einem hochwertigen Langzeitdünger ein wenig auf Trab zu bringen. Wir empfehlen dazu unseren über viele Jahre bewährten Frutilizer® Saisondünger Plus von dem 20 bis 40 Gramm pro Quadratmeter eingestreut werden. Damit wird möglichen Ermüdungserscheinungen vorgebeugt, die Pflanze zur Bildung neuer, tragender Triebe animiert und zugleich eine üppige Blütenbildung der Sträucher angeregt.

Blutjohannisbeeren schneiden: Die richtige Technik

Sinn und Zweck eines regelmässigen Gehölzschnitts ist, dass altes und nicht mehr tragendes Holz entfernt wird und die Sträucher innen nicht zu dicht wachsen, damit genügend Licht auch an die etwas versteckt liegenden Triebe kommt und der obere Bereich der Pflanze nach längeren Regengüssen möglichst wieder schnell abtrocknen kann. In der Praxis hat sich gezeigt, dass gerade die Blutjohannisbeeren relativ schnell vergreisen und zu einer gewissen Blühfaulheit neigen. Die Schnitttechnik unterscheidet sich nur wenig von den traditionellen Johannisbeeren und richtet sich hauptsächlich darauf, die verholzten und älteren Äste zu entfernen sowie den jungen Trieben das Nachwachsen zu ermöglichen. Obwohl es kaum gelingen wird, den Sträuchern durch einen zu rabiaten Schnitt bleibende Schäden zuzufügen, haben wir das Ein-mal-Eins des Johannisbeerenschneidens in einer ausführlichen Anleitung für unsere Kunden im Gartenbuch zusammengefasst. Diese Anleitung gilt grundsätzlich auch für die Zierjohannsibeeren.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Zurückschneiden?

Da ja der Hauptzweck der Pflanzen doch die Zierde ist, kann auch gerade nach der Blüte geschnitten werden, da man so nicht Gefahr läuft, durch den Frühjahrsschnitt zu viele Blüten zu verlieren. Aber der Schnitt, das Rausschneiden der ganzen ältesten Äste muss dann wirklich gerade beim Abblühen erfolgen und sollte am besten auch von einem Düngerschub begleitet sein, um die von der Blüte geschwächte Pflanzen noch zu vegetativem Triebwachstum anzutreiben. Sehr gut ist eine Kompostgabe nach der Blüte, wobei die 5cm dicke Kompostschicht schnell mit einer Hacke eingearbeitet wird. Wir empfehlen, zusätzlich auch noch etwas mineralischen, stickstoffbetonten Dünger oder auch Hornmehl.

Die Lubera®-Züchtung arbeitet an neuen Blutjohannisbeeren (Video)

Bei Lubera läuft auch ein Züchtungsprojekt  für Blutjohannisbeeren. Aktuell sind wir daran, die Sämlinge nach Resistenz, Wuchs und Blütenqualität zu beurteilen und vor allem auch eine Gruppe von Sorten mit sehr unterschiedlichen Blütezeiten zu selektionieren. Wir haben aber auch bereits im letzten Jahr begonnen, die Früchte degustativ zu beurteilen, wobei wir doch deutlich wahrnehmbare Unterschiede von (na ja) 'ziemlich ungeniessbar', bis 'ok essbar' gefunden haben.

Video: Züchtung bei Lubera

FAQ
Wann pflanzt man Blutjohannisbeeren?

Unsere Blutjohannisbeeren können ganzjährig in der frostfreien Zeit eingepflanzt werden.

Ist die Blutjohannisbeere giftig?

Nein, die Blutjohannisbeeren sind nicht gesundheitsschädlich, solange die täglich gegessene Menge nicht über 1 Kg geht.

Wann schneidet man Blutjohannisbeere?

Am besten schneidet man die Pflanze nach der Blütezeit oder während des Abblühens. Dabei kann man die Blutjohannisbeere schon düngen, um das Wachstum wieder etwas anzutreiben.

Wie groß wird eine Blutjohannisbeere?

Innerhalb weniger Jahre kann eine Blutjohannisbeere zwischen 150 bis 300 Zentimeter hoch werden.

Welche Pflanzen passen zu Blutjohannisbeeren?

Die Blutjohannisbeere kann wunderbar neben andere Blütengehölze gepflanzt werden, ohne dass es zu Beeinträchtigungen kommt.

Fragen, Antworten und Gartenstorys zu Blutjohannisbeeren (0)